Alessandro Allori

Alessandro Allori war ein italienischer Maler. Manchmal Spitznamen Bronzino, nach seinem Meister namens, denn dies ist oft mit Agnolo Bronzino verwirrt.

Biographie

Geboren von der Schwertschmied Cristofano Lorenzo und Dianora Sofferoni, musste er ein Kind in der Werkstatt seiner Familie Agnolo Bronzino geben, wenn bereits mit vierzehn war Selbsthilfe seines Lehrers, der laut Vasari, immer ihn als Sohn behandelt, und nicht als ein Student. In den Zahlungsdokumenten die Geschichte von Joseph in der Palazzo Vecchio, durchgeführt und von Bronzino konzipiert, "Sandrino Tofano" wird zum ersten Mal als Maler erwähnt.

Bereits im Jahre 1552 malte er eine Kreuzigung, die derzeit verteilt, Alessandro de 'Medici. Arbeitet bereits für die Medici, Sie über ihre Sammlungen zu lernen und mit dem Schutz seines Herrn, können Künstler, Schriftsteller und Geistlichen zu bringen.

Im Jahre 1554 nach Rom mit seinem Bruder Sebastian, die Teilnahme an der großen Kreis von Künstlern aus der Toskana; vielleicht kennt Michelangelo selbst, die sicherlich die Werke und die von Raphael studierte. Er malte sein Selbstporträt und das Porträt von Hortense de 'Bardi, die Uffizien und die Portrait des jungen Mannes mit einem Brief von Berlin.

Als sein Vater starb im Jahre 1555, wurde Angelo Bronzino de facto Chef der Familie von Alessandro Allori und fügen Sie Ihren Nachnamen Bronzino. Rückkehr nach Florenz im Jahre 1560, die Kapelle Montauto in SS Annunziata schmücken, nach den Eindrücken und Zeichnungen aus der Sixtinischen Kapelle gemacht.

Im Jahre 1560 beginnt er, einen Teil der Anatomie, Dialog über die Kunst der Gestaltung, um Bronzino gewidmet zu ziehen; Er schildert Christus und die Heiligen Cosmas und Damian in Brüssel und die Deposition zum Heiligen Kreuz. Das Jahr endet am Noli me tangere Louvre und kurz nach Rom für das Porträt von Paul Caprina, jetzt in der Ashmolean Museum. Bronzino zeugt 18. Januar 1561, so dass Geld ", um der Witwe von Christopher Allori, Dianora. An ihrem Sohn und seinem Schüler, dem Maler Alessandro Allori, so dass alle seine Gemälde, Zeichnungen und Farbe wie für die Kunst der Malerei. Appointment Erben Alexander und sein Bruder Sebastian und ist die Mitgift ihrer Schwester Lucrezia. "

Am 18. Oktober 1563 wurde er zum Konsul der Hochschule für Gestaltung in Florenz ernannt, gepflegt Amt, bis April 1564 und nimmt die Inszenierung der Trauerfeier für Michelangelo.

Die Untersuchung von Francesco I. im Palazzo Vecchio

Im August 1570 Vincenzo Borghini, intellektuellen der Hof der Medici, genannt das Programm Dekoration eines Raumes des Palazzo Vecchio Vasari, angrenzend an die Halle der Fünfhundert und dem Schlafzimmer von Francesco I. de 'Medici, Prinzregent des Großherzogtums von Cosimo de 'Medici ", der Schrank muss für einen Schrank der Dinge selten und kostbar, et et Währung für die Kunst zu dienen, wie meinst du Freuden, Medaillen, behauene Steine, geschnitten Kristallvasen et, et Intellekt solche Dinge, nicht zu viel Größe, in ihren Schränken, jeweils in seiner Art gelegt. "

Die Arbeit, die einst von Vasari und sein Kreis begonnen und endet in 1572. Das Studiolo wird im Jahr 1587 abgebaut werden und der Inhalt wird Schätze verloren gehen; die lackierten Paneelen - wahrscheinlich nicht entspricht, dass tatsächlich - die Schranktüren umschließt "die Wunder der Natur und des Menschen" wird wieder in den frühen zwanzigsten Jahrhunderts in der Reihenfolge an die Weisungen des Borghini gemacht gestellt werden.

Arbeitete dort, zusätzlich zu Vasari und Allori, der Autor von Fischen Perlen, Santi di Tito, Mirabello Cavalori, Jacopo Zucchi, Jerome Macchietti, John Stradano, Giovanni Battisti Naldini, Maso San Friano, Francesco Morandini, Bachiacca und andere .

Am 23. November 1572 stirbt Bronzino im In- und Alessandro Allori liest er die Grabrede an der Akademie für Gestaltung: "Niemand, der stirbt lebt als Bronzin gelebt ...".

Der biographische Informationen über Alessandro intensiver geworden in den siebziger Jahren, als mit dem Tod von Bronzino und Vasari im Jahre 1574, zum beliebtesten Florentiner Maler. Er ist der offizielle Künstler des Großherzogs Francesco I. de 'Medici, der Erfüllung ihrer Bedürfnisse und raffinierten Annahme, verschiedene Aufgaben, wie vor ihm Vasari, als auch ernannt Architekt des Opera del Duomo im Jahre 1592.

Verwenden Sie verschiedene Vorschläge für die Werke von verschiedenen Inhalten: Flemish in Raub der Proserpina 1570 Michelangelos Pieta 1571 in SS Annunziata in Florenz, Bronzino Heilige Familie im Jahre 1576 in der englischen Sammlung Hesketh, römische Dekorationen im Palazzo Salviati, Andrea del Sarto in Christus und die Ehebrecherin und des Heiligen Geistes im Abendmahlssaal des Carmine; Fresken, 1577, die Gaddi Kapelle in Santa Maria Novella, die Geschichten des Heiligen Hieronymus Rivalen Dekorationen Kuppel Federico Zuccari, die sich auf Muziano und Correggio.

Seit Ende der siebziger Jahre die künstlerische Florentine dreht sich hauptsächlich der Darstellung: Allori passt, mit der formalen Tradition der Florentiner Andrea del Sarto, Bronzino und Michelengelo, von der aristokratischen Geschmack der Darstellung des kostbaren Möbeln, luxuriösen Stoffen und angereichert der kunstvollen Stickereien, als das letzte Abendmahl im Jahre 1582 zum Kloster von Astino gemacht und jetzt im Palazzo della Ragione Bergamo, Madonna mit Kind, Heiligen und Engeln von Cardiff, 1583 gehalten wird, in der Heiligen Familie mit St Anne und der Francis, der Prado, 1584, in Die Hochzeit zu Kana in Sant'Agata, 1600, in Christus im Haus von Martha und Maria in Wien, in 1605 und in den verschiedenen Versionen des toten Christus von Olmütz, Chantilly, Budapest und Venedig.

Die neuesten Werke

Seit den neunziger Jahren setzt Alexander auch die Hilfe seines Sohnes Cristofano und akzeptiere die Nachrichten aus dem Gemälde von Paul Brill, mit der Einführung von weiten Landschaften, wie im Aufruf von St. Peter, 1596 und in der Opferung Isaaks, 1601 Sowohl die Uffizien oder die Heilige Familie von Lissabon im Jahre 1602.

In St. Maria Magdalena Büßer, der Stibbert Museum, macht strengere die traditionellen Ikonographie, die Beseitigung von über Nacktheit, des Schädels, die Peitsche und auch das Haar Hemd und macht den Sünder eine feine Dame, die sehr persönliche Betreuung gemacht hat: die berühmte Haare, meist locker, werden gesammelt und miteinander verflochten und leicht rutscht auf dem Hemd und bestickten Schal.

Unter den letzten Werken, rund 1604, ist die Predigt des Johannes der Täufer in der Pitti Palast, noch in einem flämischen Landschaft, Wald Charakter der Darstellung festgelegt, dass erstreckt und öffnet wieder bei Sonnenuntergang, die Einführung, auch unter vielen Zahlen Teilnahme an der Predigt, als einer Atmosphäre der Ruhe und still warten.

Erleidet eine Menge von Gicht und der Workshop beschäftigt sich hauptsächlich Sohn Alexander noch malt den Heiligen Franz von Arezzo, eine Madonna mit Kind jetzt in Gent und in Madrid ein weiteres beibehalten. Er starb 21. September 1607.

Works

  • Antwerpen, Museum van den Bergh: Francesco I. de 'Medici, ca. 1570
  • Arezzo, Museum, Deposition, signiert und datiert 1580.
    • Casa Vasari: St. Francis betet, ca. 1605
    • Kirche der Barmherzigkeit: Noli me tangere, signiert und datiert 1584
  • Baltimore, Privatsammlung, Versuchung des heiligen Benedikt, ca. 1586
  • Bergamo, Palazzo della Ragione, Letztes Abendmahl, signiert und datiert 1582
  • Brüssel, den Königlichen Museen, Heiligen Cosmas und Damian, ca. 1559
  • Budapest, Museum of Fine Arts, ist Christus gestorben und zwei Engel, signiert, ca. 1582
  • Cambridge, Privatsammlung Porträt der jungen
  • Cardiff, National Museum of Wales, Madonna und Kind mit Engeln und Heiligen, 1583
  • Carini, Kathedrale, Anbetung der Hirten, 1578
  • Castelfranco di Sotto, Collegiate, Befreiung von St. Peter aus dem Gefängnis, signiert und datiert 1584.
  • Chantilly, Conde Museum: Heilige Familie, signiert und datiert, 1603
  • Cortona, die Kirche Santa Maria Nuova: Geburt von Mary, signiert und datiert, 1595
  • Krakau, Museum, Porträt von Francesco I. de 'Medici, im Jahre 1565.
  • Dijon, Musée Magnin: Susanna und die Ältesten, signiert und datiert 1561
  • Florenz, Uffizien, Kreuzigung mit St. John und St. Maria Magdalena, ca. 1552; Selbstporträt, ca. 1560; Opferung Isaaks, 1560; Herkules und die Muse, im Jahre 1568 unterzeichnet; Venus und Amor, ca. 1570; Porträt von John Averardo de 'Medici; Porträt von Giovanni di Lorenzo de 'Medici, ca. 1570; Porträt von Bianca Cappello, ca. 1572; Porträt von Isabella de 'Medici, ca. 1576; Porträt von Torquato Tasso, ca. 1590; St. Peter auf dem Wasser, signiert und datiert 1596; Opferung Isaaks, signiert und datiert 1601; Porträt von Giuliano de Medici; Porträt von Francesco I. de 'Medici; Schade, 1580
    • Galleria dell'Accademia: Madonna mit Kind, signiert und datiert 1575; Krönung der Jungfrau, 1581
    • Baptisterium San Giovanni: Taufe Christi, signiert und datiert 1592
    • Casa Buonarroti: Christ, 1559
    • Stibbert Museum: Porträt von Francesco I. de 'Medici, ca. 1590; Santa Maria Maddalena, ca 1600
    • Palazzo Ginori: Portrait Caterina Soderini Ginori, ca. 1560
    • Palazzo Medici-Riccardi: Portrait des Giuliano de Nemours, ca. 1587; Porträt von Bianca Cappello, 1587
    • Palazzo Pitti: Szenen aus dem Leben des Heiligen Lorenzo, ca. 1575; Porträt von Bianca Cappello, ca. 1582; Porträt von Kardinal Ferdinando de 'Medici, ca. 1588; Madonna mit Kind, ca. 1592; Predigen von Johannes dem Täufer, signiert, ca. 1604;
    • Palazzo Salviati: Christus im Haus von Martha, 1580
    • Palazzo Vecchio, Studio von Francesco I: Die Perlenfischerei, im Jahre 1570; Gastmahl der Kleopatra, im Jahr 1571 unterzeichnet
    • Kirche St. Agatha: Die Hochzeit zu Kana, signiert und datiert 1600
    • Kirche des Heiligen Kreuzes: Kreuzabnahme, 1560; Himmelfahrt und Krönung Mariens, 1588 Kirche von Sant'Egidio: Pieta, 1578
    • Kirche St. Johannes der Piaristen: Christus und die Samariterin, ca 1587
    • Kirche von San Marco: Descent into Limbo, ca. 1580
    • Kirche Santa Maria Novella: Christus und die Samariterin, signiert und datiert 1575; Letzte Abendmahl, 1584; Martyrium von St. James, signiert und datiert 1592; Erscheinung Unserer Lieben Frau von St. Hyacinth, signiert und datiert 1596
    • Kirche St. Nikolaus: Martyrium von St. Catherine, 1582; Opferung Isaaks, signiert und datiert 1583
    • Kirche des Heiligen Geistes: Heilige Märtyrer, signiert und datiert 1574; Christus und die Ehebrecherin, signiert und datiert 1577;
    • Kirche SS. Annunziata: Geburt von Mary, signiert und datiert 1602
  • Frankfurt, Privatsammlung, Porträt eines Mannes
  • St. Petersburg, Hermitage: Dante und Virgil in Purgatory, ca. 1575; Porträt der jungen, Bathseba im Bade; Madonna mit Kind, signiert
  • Lissabon Museum für Alte Kunst: Die Ruhe auf der Flucht nach Ägypten
  • London, Privatsammlung, Madonna mit Kind, Engeln und Heiligen
  • Los Angeles, Getty Museum, Die Entführung der Proserpina, 1570
  • Kathedrale von Lucca: Darstellung von Mary im Tempel, 1598
  • Madrid, Prado, Kreuzabnahme, ca. 1560; Heilige Familie mit Kardinal Ferdinando de 'Medici, signiert und datiert 1584; Porträt von Philipp de 'Medici,
  • Messina, Museum, Madonna dell'Itria, signiert und datiert 1590
  • Montepulciano, Galerie, Porträt eines Mannes, 1587
    • St. Augustine Church: Auferstehung von Lazarus, 1593 unterzeichnet
  • Montpellier, Fabre Museum: Venus und Amor; San Giovanni Battista, signiert und datiert 1586
  • New Haven, Yale University, Porträt von Bianca Cappello, ca. 1582
  • Olomouc, Kathedrale, Kreuzabnahme, 1583
  • Pisa, die Karmeliterkirche: Ascension, signiert und datiert 1581
  • Pistoia, die Kirche von San Francesco: Auferweckung des Lazarus, signiert und datiert 1594
  • Pozzolatico, Pfarrei, Madonna mit Kind und Heiligen, 1582
  • Prag, Museum, Taufe Christi, signiert, ca. 1570
  • Wiese, Kirche der Barmherzigkeit: Mariä Himmelfahrt, signiert und datiert 1603
  • Rom Academy of St. Luke: Die Heiligen Andreas und Bartholomäus, ca. 1565
    • Galerie Kolumne: Descent into Limbo, 1578
    • Corsini Gallery: Portrait der Frau, ca. 1582
    • Galleria Doria Pamphili: Aufstieg zum Kalvarienberg, signiert und datiert 1604
  • Sao Paulo Museum of Art, Rittrato Piero di Medici
  • Universität Tübingen, Porträt von Frau, ca. 1575
  • Venice, Seminar, Porträt von Lucrezia Minerbetti, ca. 1580
  • Wien, Kunsthistorisches Museum, Porträt von Maria de 'Medici, ca. 1595; Christus im Haus von Martha, signiert und datiert 1605

Frescos:

  • Florenz, Carmine Kirche: Das letzte Abendmahl, 1582
    • Palazzo Pitti: Dekorationen
    • Palazzo Salviati: Geschichten von Magdalena; Deposition; Saints, signiert und datiert 1580; Grotesque; Batracomiomachia; Szenen aus der Odyssee, 1581 - 1582
    • Markuskirche: Geschichten von St. Antonino, 1588
    • Kirche Santa Maria Novella: Geschichten des heiligen Hieronymus; Virtue, ca. 1578; Transport des Leibes Christi, ca. 1587; Dekorationen Refektorium
    • Kirche SS. Annunziata: Christus unter den Ärzten; Die Reinigung des Tempels, 1560
    • Uffizi: Grotesk, 1581
  • Passignano Badia, Geschichten des heiligen Johannes Gualberto, 1580
  • Poggio a Caiano, Villa Medici: Allegorien; Grotesk, 1579-1582.
  0   0
Vorherige Artikel Ricola
Nächster Artikel Künstlergruppe Worpswede

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha