Anaximenes

Anaximenes war eine antike griechische Philosoph.

Leben und Denken

Nach Hippolyt von Rom, die er zwischen 588 und 587 vor Christus geboren wurde und laut Diogenes Laertius, starb er in den Jahren der 63. Olympiade, dann zwischen 528 und 525 BC Auf ihm haben Sie nur wenige Informationen. Es war mit ziemlicher Sicherheit ein Schüler Anaximander, von dem er erbte vielleicht die Richtung seiner Schule. Neben der Philosophie kümmerte er sich um die Astronomie und Meteorologie.

Anaximenes ist Teil dieser Gruppe von Naturphilosophen, die von Thales Grundlage ihrer Studien rund um die Arche, die das ursprüngliche Prinzip aller Dinge ist. Es ist bekannt, dass Anaximenes schrieb einige Werke in der ionischen Dialekt, aber sie sind nur ein Fragment von 2 Zeilen zu besitzen. Aus dieser kurzen Fragment ist es unmöglich, seine Philosophie zu rekonstruieren und damit greifen wir auf indirekte Beweise seiner Gedanken. Eine der wichtigsten Quellen aus der Widerlegung der Häresie von Ippolito, die die Gedanken des Philosophen.

Die Luft als Archè

Anaximenes Luft identifiziert das Prinzip aller Dinge. Unter den Argumenten zur Unterstützung dieser Idee ist auch sicherlich die Anerkennung der Bedeutung aus dem Leben von Lebewesen. Mit Anaximenes jedoch scheint es erreicht werden, eine Art Schritt zurück auf der Suche nach der Arche. Denn wenn sein Lehrer hatte eine Substanz, unendlich und abstrakte gefunden, sucht der Anassimene in einer konkreten Materie. Eigentlich in dieser Angelegenheit Anaximenes Attribute der Merkmale dell'apeiron Anaximander: die Unendlichkeit und die unaufhörliche Bewegung. Die Tatsache bleibt, dass Anaximenes wie bei Thales, die das erste Prinzip im Wasser identifiziert hatte, was geschehen war, trägt auf einer physischen und praktische Forschung der ursprünglichen Prinzip, dass mit Anaximander hatte, anstatt auf einer abstrakten und unbestimmt gemacht.

Die wirkliche Neuheit liegt in der Philosophie des Anaximenes genaue Erklärung des Mechanismus Material, das Luft in der Anfang aller Dinge sein können. Für den Philosophen von Milet dies geschieht in einem Prozess der Verdünnung und Verdichtung. Theophrastus schreibt über die Idee der Anaximenes:

Die Luft kühlt dann, er kondensiert, wird es Wind, Wolke und dann, Kondensieren noch, Wasser und schließlich Stein. Rarefied jedoch klärt die Luft und wird Feuer. Diese Kondensation ist so kalt, das heiße verdünnte; geboren, so dass die beiden grundlegenden Gegensätze aus dem alle Dinge stammen. Einem Mund leicht geöffnet, Luft verlässt die Kaltweithals kommt hot: bei dieser Idee Anassimene durch Beobachtung der Tatsache, dass die Temperatur der Luft, welche von der Mündung ist in Abhängigkeit von der Öffnung des letzteren erreicht. Auf diese Weise hatte er bewiesen, wobei die Temperatur durch den Grad der Verdichtung und Verdünnung bestimmt. Alle Veränderungen in der Welt werden daher als Transformationen der Luft erklärt, denn all die Dinge, die das Universum Luft in unterschiedlichem Grad der Dichte.

Das Fragment seiner Arbeit kann abgeleitet werden, wie Anaximenes in der Luft auch die Kraft, die die Welt belebt gesehen:

Das Universum ist wie ein riesiger lebender Organismus, der die Luft, in der sie eingetaucht ist, atmet konzipiert, und der Atem ist sein Leben und seine Seele. Später Diogenes von Apollonia verteidigen die Theorie der Anaximenes, Luft, die die Eigenschaften des nous des Anaxagoras. Die Luft wird so zu einem Atem des Lebens, Leben spendende Prinzip geben Anlass zu allen Dingen, einschließlich der Götter und göttlichen Dingen.

Kosmogonie

Anaximenes, nach Aristoteles betrachtet die Erde als einen Zylinder im Zentrum des Kosmos, die aus der Luft selbst unterstützt wurde gelegt. Nach Theophrastus jedoch die Erde gerade schwebte in der Luft. Theophrastus immer zugeschrieben, eine allgemeine kosmologischen Theorie, nach der die Sonne und alle Himmelskörper von der Erde geboren worden Anaximenes. "Die Sonne ist die Erde, die die Geschwindigkeit der Bewegung ist sehr feurig und wurde Glühlampen." Auch die Sterne stammen von der Erde durch '' Feuchtigkeit, die von ihr steigt und dass shewn Licht, wird es ein Feuer, und das Feuer erhöhten Top-Stars zu bilden. " Die Sterne nicht in im Laufe des Tages einen Kreis unter der Erde bewegen, aber nicht angezeigt werden, erreicht den Horizont, umgeben die harte Erde zu dem Ort, von dem sie auferweckt werden. Auf diese Weise erklärt sich auch der Wechsel von Tag und Nacht, denn die Sonne, in seiner Art, ist es, von den Bergen der vorliegenden Norden verdeckt werden. Als Lehrer, Anaximenes gesteht zu zyklischen Kosmos: der Kosmos von Anfang und am Ende löst es erzeugt wird, entsprechend einer nicht enden wollenden Kreislauf.

Die Werke

Wie wir bereits erwähnt blieb nur ein Fragment der Werke Anaximenes, die, wie die meisten Werke der Vorsokratiker, wurden auf der Natur zu. Nach Diogenes Laertius wurde die Arbeit der Anaximenes in einfachen und klaren Sprache geschrieben, in einer Prosa, die wissenschaftlich genannt werden könnte; Im Gegensatz zu der Arbeit von seinem Lehrer und andere als Vorsokratiker Heraklit schrieb, dass Zeichnen einer poetischen Stil, stimmungsvolle und oft unklar.

  0   0
Vorherige Artikel B-Rep
Nächster Artikel Liv Mond

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha