Bombardierung von Deutschland im Zweiten Weltkrieg

Im Zweiten Weltkrieg begannen die alliierten Luftstreitkräfte eine Kampagne der strategische Bombardierung von Deutschland, um die Moral der Bevölkerung zu schwächen und schwächen die Kriegsindustrie.

Nach einer Anlaufzeit von Rückschlägen geschärften die britischen und amerikanischen Luftstreitkräfte Bomben Techniken und konnten deutsche Verteidigung von der Air Force zwischen zu überwinden, zu zerstören empfindliche Ziele und ganze Städte, schwer zu beschädigen das kulturelle Erbe der deutschen und zwingt die staatliche Organisation Reich zu unterstützen und seine Bürger zu schützen.

Luftangriffe minor wurden auch von der Air Force Sowjet gemacht.

Strategien Alliierten

Der Einsatz von Bombern und das Bordradar

Die Air Force Major, der Deutschland während des Zweiten Weltkrieges bombardiert waren die Bomber Command der Royal Air Force, der sich nach der Siedlung zu seinem Kommando von Arthur Harris am 22. Februar 1942 die besten Ergebnisse erzielt, und ab August 1942 die VIII Bomber Command der US-General Ira Eaker, verändert Einheit Name zwei Jahre später in der Eighth Air Force auf dem Gipfel wurde legte General Jimmy Doolittle. Die Briten nutzten, von 1939 bis 1941, die Schlacht leichte Bomber, Blenheim und Wellesley und mittlere Bomber Hampden, Whitley und Wellington, während sie im Jahr 1942 ihr Aussehen machte die Manchester mittlere Bomber, schwere Bomber Stirling, Halifax und Lancaster und der "Mehrzweck-Flugzeugen Mosquito. Für ihren Teil, die Amerikaner beantwortete die Marauder mittlerer Bomber und schwere Bomber des Befreier und B-17 Flying Fortress.

Bomber Command terte, im Allgemeinen, Nachtbetrieb, so dass die US-Kollegen den Tag, im Einklang mit dem Denken des US-General Eaker und Spaatz, die die Sinnlosigkeit des Bomben argumentiert, führte zu kommen in der Nacht, wie der Royal Air Force, anstatt Platzierung Vertrauen in die Präzisionsbombardement Tag, ermöglicht durch den Lauf Norden installiert in Flugzeugen möglich, theoretisch auch von deutschen Jagd dank der guten defensiven Waffen verteidigt. Ein Kämpfer mit genügend Reichweite, um Bomber eskortieren den ganzen Weg kam erst im Jahr 1944 dank der Entwicklung eines geeigneten Motor in der North American P-51 Mustang. Außerdem waren die USAAF Bomben Präzision nur auf dem Papier.

Um die Probleme zu beheben, Identifizierung von Zielen Bomber Command am 15. August 1942 Einheiten der Bomber "Pathfinder" gegründet, durch Fachkräfte, in der Regel auf schnellen fliegenden Mücke und vor der Hauptkraft des Angriffs besteht, zuständig für den Bericht war er 'Ziel mit Lichtern oder Materialbrandstifter. Bis dahin und auch nach flog die britische Flugzeuge wobei sie ihre Position auf nicht perfekt GEE Radio-Navigationssystem, das Anfang 1943 von Oboe ersetzt in Verbindung mit zeitgenössischen H2S Radar letzteren erlaubt, die Weiten unterscheiden verwendet von Wasser aus den durch den Wechsel von Licht und Schatten, die auf einem Bildschirm erschienen Kathoden bewohnten Flächen. Bevor diese technologische Start und Navigation der britische Bomber fand meist in völliger Dunkelheit. Tatsächlich ist die Notwendigkeit, die technologisch Gegner durchsetzen resultierte in der so genannten "Krieg der Wellen", die die Alliierten und die Deutschen zu kämpfen mit einer Weiterentwicklung von Radaranlagen, mehr und mehr anspruchsvoll, und immer mit den besten elektronischen Gegenmaßnahmen sah. Der Bomber Command nahm einen weiteren Schritt nach vorn bei der Präzision der Anschläge mit der Einführung der so genannten "Masterbomber", veteran Piloten und in der Lage, die rund um den Zielbereich, indem sie Aufträge per Funk über die Richtung, aus der Streik, welche Bereiche betroffen flog und die erste Ordnung der Aufeinanderfolge der Mannschaften, die auf den Angriff ging. Es wurde jedoch ebenfalls berücksichtigt den Effekt "creepback", die instinktive Impuls, der die Piloten fuhren, um Bomben zu früh fallen lassen, weil ihr Leben war äußerst riskant, wenn das Flugzeug in Startposition bringen, so dass der Pathfinder abgehalten wurden allgemein als "lang".

Nach dem Krieg wurde die massive Kriegsmaschine Luft Alliierten über Deutschland 1.356.828 Tonnen Bomben verschüttet. Als für das Bomber Command, waren die Flugzeuge der am meisten ausgebeuteten Lancaster, die USAAF anstelle zu einem großen Teil durch die B-17 und dem Liberator vertreten. Der Preis für den Luftkrieg war hoch, nicht nur für den deutschen Städten: Bomber Command hatte eine Gesamtsumme von 55 000 Tote, 9838 Gefangene, 8403 verwundet und 6.440 Flugzeuge in den Sonnen Missionen in ganz Deutschland zerstört; die USAAF statt aufgezeichnet 11.687 Flugzeug stürzte am Central Northern.

Der Krieg Brand

Im Jahre 1942 die britische Luftfahrtministerium die Abteilung Brandstifter konzentrierte sich die Aufmerksamkeit auf die Brandbomben, leichter, und dann in größeren Mengen lösbare die herkömmlichen Streubomben, auch dadurch zu überwinden, dass die Brandbombe könnte einen destruktiven Prozess Ursache, Er vermehrt sich. In den beiden Vorjahren wurde in einem nicht-wissenschaftlichen diese Art von Bombe verwendet werden; aber jetzt ist die RAF, die Nutzung der Hilfe von Feuerwehr, analysiert die deutschen Städte in der Tiefe, identifiziert Pläne, Brandwände und Barrieren in der Lage, um die Flammen dank Bildaufklärung zu stoppen. Zu behindern und verzögern die Arbeit der Feuerwehrleute deutschen Brandbomben wurden von Streubomben, die tiefe Risse Wasserleitungen, die dann musste aus Flüssen oder von Einzugsgebieten gezogen werden, und wurden von Zeitbomben begleitet eingedrungen voraus.

Die Ansicht, dass die Städte waren leichter, es zu verbrennen, zu explodieren, und dass ein Feuer von ausreichender Größe erreichen würde beide Ziele wurde erst im Sommer 1943 konsolidiert, nach einer langen Reihe von Versuchen und Misserfolge. Im Jahr 1940 warf die RAF mehrere Streifen aus Cellulose und weißem Phosphor auf Ackerland und Wälder in Deutschland, aber die Ergebnisse aus den Erwartungen so im folgenden Jahr versuchte er es erneut mit Fässern mit 50 Pfund Gummi und Phosphor gefüllt bezahlt, aber noch einmal die Ergebnisse waren enttäuschend, da es nicht für eine 30 £ Bombe enthält Benzol und Gummiprodukte, sank bis 1944 auf drei Millionen Exemplare, bevor sie sich für die neue Version des Stückes Brandstifter wirksamste des Luftkrieges veraltet, die 4 lb: stolperte achtzig Millionen Einheiten, wurde sie mit Elektronen bedeckt und hatte eine Sprengkapsel, die siebzehn Tabletten Termiten gezündet; im Jahr 1936 geprüft, im Jahr 1942 mit der Zugabe von kleinen Sprengladungen geändert, von 1944 fing er an, in Clustern verwendet werden.

Moralischen Bombardierung

Spielen Sie auf der Karte der strategischen Bombardierung, um das Schicksal eines Krieges aus der Luft zu entscheiden hatte, eine Idee von Premierminister Winston Churchill des Vereinigten Königreichs seit den Zeiten des Ersten Weltkriegs gewesen, als er Rüstungsminister war. Er hatte in der Tat für 1919 Luftangriffe auf Berlin mit tausend Bomber, dann ist das Projekt geplant ist, sowohl für die praktische Unmöglichkeit, sowohl für den Krieg endete im Jahr 1918, noch nie durchgemacht. Wie Churchill, auch der Generalstabschef der Royal Air Force während des Ersten Weltkriegs, Hugh Trenchard, war davon überzeugt, dass es den Willen zu brechen, um den Feind nur aus der Luft schlagen die Stadt zu widerstehen. Der Anlass für Churchill wieder aufgetreten 24. August 1940, als ein paar Teams aus der Bahn die Luftwaffe, irrtümlich über London entladen Bomben. Adolf Hitler hatte kategorisch verboten, um die Stadt zu bombardieren, aber der britische Premierminister nahm die Gelegenheit wahr, um die Bomber Command Vergeltung Berlin bestellen. Der Deal, der Generalstabschef der RAF Cyril Newall für die mangelnde Bereitschaft der Mannschaften gegenüber, erwies sich als ein Totalausfall, in der Tat, die Aussicht auf Anschläge in Kraft auf den deutschen Boden fand nicht vor 1942 zu nehmen.

Es war während der Luftschlacht um England, dass die RAF klar, dass die einzige Waffe, zu dieser Zeit in Deutschland konnten die Bomben, die sich die Aufgabe, untergräbt die Moral der Bürger gegeben wurde getroffen und die Produktion zu zerstören Industriekraftstoff und das Dritte Reich. Die Zahl der Flugzeuge, jedoch noch im Jahr 1940 beschränkt und konnte nicht mehr tun, Irrelevanz Betrieb Abigail Rachel. In der ersten Hälfte des Jahres 1941 die RAF verschoben ihre Ziele zu den Erdölvorräten und für deutsche U-Boote, aber die Ergebnisse waren nicht so toll, aber sie waren eng mit dem Zenit Mond und gutes Wetter zusammen. Deutsch-Industrie Auch absorbiert aus Schäden. Gemäß einer Richtlinie vom 9. Juli 1941, als die Wehrmacht hatte bereits den Überfall auf die Sowjetunion begonnen, wurde der Bomber Command als ein wesentliches Ziel des Verkehrssystems und die Aufgabe, "den Abbau in der Regel die Moral der Zivilbevölkerung, vor allem die zugeordnet der Industriearbeiter ": das war die" moral bombing ".

Trotz der Bericht, dass der Sekretär des Cabinet War David Bensusan-Hintern erarbeitete im August Hervorhebung der sehr schlechten Präzision der Besatzungen, der Generalstabschef der RAF Charles Portal unterzog sich Churchill, 29. September 1941, einen Plan zu zerstören, "den Willen Deutsch Beständigkeit "unmittelbar auf die Zivilbevölkerung, aber Churchill lehnte da zu erreichen, sollte das Ziel in Kraft gesetzt worden sind, 4.000 Bomber, das heißt, das Vierfache der Zahl derer, zur Verfügung. Portal wurde wiederholt, 14. Februar 1942 Bekanntgabe der Mannschaften: "Es wurde festgestellt, dass das Hauptziel des Betriebs ist die Moral der feindlichen Zivilbevölkerung und insbesondere der Fabrikarbeiter. Die Ziele sind Wohngebieten und nicht zum Beispiel der Schiffsbau oder Flugzeugen. Das sollte klar sein. "Diese Worte waren das Ergebnis, sondern als Rache für die Luftschlacht um England, die Unfähigkeit der Bomberbesatzungen, um spezifische militärische und industrielle Ziele zu finden. Stimme Portal war Arthur Harris, der neue Kommandant-in-Chief der Bomber Command vom 22. Februar 1942 Der erste Bombenanschlag auf Deutschland konnte Lübeck in der Nacht des 28. März 1942, der die gigantische Aufgabe Millennium, dass, obwohl, gefolgt hatte schwere Schäden nur in Köln verursachte, zeigte er die Fortschritte, die die Bomber Harris machte. Obwohl auf Kosten der schweren Verluste und viele Ausfälle, das Fehlen von Skrupeln, die eingedämmt hatte und Innovationen auf dem Gebiet der Navigation erlaubt die Ursache des Bomber Command im Jahr 1943 etwa 100 000 Menschen vor der 6800, 1942 mit Überfällen schneller, um die Stadt im Jahre 1945, wie Würzburg in nur 17 Minuten zu zerstören.

Eine Stärkung der Luftkampagne fand statt, nachdem die Konferenz in Casablanca im Januar 1943 genehmigt den Beginn der Offensive kombiniert RAF-USAAF auf Deutschland. Um eine Freikarte für die feindlichen Himmel USAAF konzentrierte sich auf deutsche Jäger und alle, die sich um drehte, während der RAF fortgesetzt, um die Tötung zu bekommen. Als Jagdwaffe fiel auf die Knie vor allem auf den Mangel an Fahrern, anstatt von Mitteln, von Herbst 1944, die Bevölkerung von Deutschland fand sich permanent mit den Bomben ausgesetzt ist, in der Tat, der Luftkrieg ihren Höhepunkt erreichte Intensität in den letzten vier Monaten Krieg. Letztlich ist die Mission, die sie vor dem Portal und Harris später vom US-Generäle trat untergegangen war, nur selten gelang es ihm, die Industrie, die Moral, Kommunikation und Energie der deutschen Städte schwächen, und dies, weil die Bombenanschläge waren ein Erfolg Minderheit im Vergleich zu der hohen Anzahl. Die alliierten Luftkrieg trug wesentlich und entscheidend zur Verkürzung der Zeit des Krieges erst ab 1944, wenn das Targeting der Treibstoff- und Transport unwirksam Fabriken immer noch aktiv und verstümmelt sowohl der Wehrmacht, die Luftwaffe, mit Quests 'zuletzt, dass bis zu diesem Zeitpunkt war es gelungen, die wichtigsten Ziele in Deutschland, die sehr Zentren der Produktion von Kraftstoff und Straßen zu verteidigen.

Die britische Regierung offiziell dementiert, dass seine Bomber induzieren Tod in Masse der deutschen Zivilisten, nicht, jedoch, dass die Zerstörung nur militärische Ziele zusammen. Im Jahr 1944 90% der Befragten, die von Seiner Majestät befragte, erklärte er war nicht bewusst, dass die Zentren waren deutsche Staatsbürger bombardiert, während die anglikanische Kirche war nicht imstande, eine klare Position zu der Bombardierung zu nehmen. Der 28. März 1945 Chur distanzierte sich von dem Verhalten des Luftkrieg, indem er an General Eisenhower zu fragen, ob "es ist Zeit, um zu überprüfen, ob die deutschen Städte bombardiert, nur um den Terror zu erhöhen, da diese Angriffe werden von anderen Vorwänden motiviert." Das moralischen Bombardierung wurde als Idee von Harris, der später von selbst, dass verteidigte sich übergeben ", bis dann Churchill hatte kräftig in alle deutschen Städte wurden einer nach dem anderen zerstört hat funktioniert."

Unterstützen offensive terrestrischen

Wenn alle großen Städte bombardiert und in Brand gesteckt worden, und die Luftwaffe war nicht in der Lage zu setzen, eine leistungsfähige Beständigkeit, rimodularono die alliierten Luftstreitkräfte ihre Prioritäten in der Übernahme-Funktionen der taktischen Unterstützung von Bodentruppen voran.

Vier Monate vor der Landung in der Normandie General Eisenhower, der Kommandeur der Supreme Headquarters Allied Expeditionary Force bestellte eine "offensive Transport" von Professor Solly Zuckerman, der, nachdem er nach Frankreich und Belgien, im Herbst er auf Stationen bewegt geplant, Rangierbahnhöfe, Fahrzeuge, Straßen, Brücken, Kanäle und Flüsse in Deutschland.

Am 16. November 1944 wurde das größte Luftbetrieb Allied unterstützen die erweiterten terrestrischen stürzte Zentren entlang der Rur Fluss und über die allgemeinen Linien der Wehrmacht im Wald dell'Hürtgen 10.000 Tonnen Bomben, aber trotz der Bemühungen der Luftwaffe nicht die Front bröckelte West zwingt die Alliierten an Stalin zu bitten, im Dezember, eine Offensive, um den Druck auf ihr Gesicht zu erleichtern beginnen. Mit einer Armee, um Engagement für das Thema zu schützen, fiel die Amerikaner angeblichen "Beschuss" durch die Konzentration, da fragte der Kommandeur der United States Strategic Air Forces in Europe Carl Spaatz, auf zivile Ziele, die Stärke, um den Rücken des Feindes gab. Zu diesem Zweck ins Spiel kam, die großen Formationen der Bomber, Angriff von Bodenzielen aus niedriger Höhe, führte eine Arbeitsdatei Razzien Bomber geschickt, um den Weg für die Alliierten während des Betriebs wahre, wenn sie in Brand waren ebnen, da jedes Land es war ein Hindernis für die Schließung der Tasche der Ruhr, Xanten, Wesel und Dinslaken.

Klassifiziert als Angriff auf "Schaltstellen" es war auch ein vom 12. März 1945 in Kolberg, wo sie mehrere Schiffe von der Bevölkerung verwendet werden, um durch den Vormarsch der Roten Armee fliehen verankert wurden. Die Stadt wurde in voller Höhe und dreizehn Boot Lasten der Menschen strömen, um Spitzen getroffen.

Solche Angriffe fortgesetzt, bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa.

Bombardierung von Städten

Nord-Deutschland

Die Bombardierung von Lübeck nach Bomber Command der Royal Air Force in der Nacht vom 28. März 1942 machte war der erste erfolgreiche Bombardierung von Deutschland. Die Stadt war ein bedeutender Seehafen und die Heimat der Fabriken Dornier Flugzeuge, die aber blieb unverletzt, während 30% wurde die Stadt zerstört und tötete 312 Menschen, während die Industrieproduktion erlitt nur eine leichte Abschwächung. Rostock, nächste Ziel der Bomber Command, war Gegenstand einer Reihe von Angriffen, die aus der Nacht vom 23. auf diesen von 26. April 1942, die viel von der alten Stadt zerstört und verursacht 40 000 Obdachlose, auch was zu Schäden an Fabriken Arado und Heinkel, die jedoch weiter, wie in Lübeck, können sie nicht einen deutlichen Rückgang in der industriellen Produktivität gelitten.

Die Arado war wieder unter Feuer zusammen mit der Focke-Wulf 9. Oktober 1943 der VIII Bomber Command der US Eighth Air Force, der über Anklam und Marienburg geflogen. Etwa die Hälfte der Bomben getroffen, die Ziele aber Anklam wurde entfernt aus Versehen zwei Drittel mit 400 Todesfällen gekehrt; die Arado drehte 80% zerstört und die Produktion wurde in Neustadt-Glewe verlegt. Die 8AF führte seinen blutigsten Angriff bis dahin etwa ein Jahr später, am 6. Oktober 1944, gegen Stralsund, einer Stadt mit wenig militärische Bedeutung, sondern in der Mitte der Prüfung von V2 von Peenemünde als Alternativziel bezeichnet. An diesem Tag, der B-17, finden die Einrichtungen Hydrierung von Szczecin-Police, auf Stralsund entführt tun tausend Tode.

Szczecin, die Gegenstand des Interesses der britische Bomber seit Beginn des Krieges, war ein verlockendes Ziel für die Alliierten wegen der Marine Fabriken sowie der Nähe zu Hydrieranlage für Flugzeugtreibstoff Police. Am 21. April 1943 wurde die Lancaster und Halifax RAF am Boden zerstört, nicht ohne schwere Verluste, Hunderttausende von Quadratmetern des Zentrums, nur vor der totalen Zerstörung durch die Ruhe gespeichert, dass statt es war in der Nacht vom 6. Januar 1944 und, vor allem, die Nacht zwischen 16. und 17. August; zwei Wochen nach Szczecin hatte insgesamt 2.430 Todesfälle und eine fast vollständige Zerstörung, ein Schicksal, das ging auch nach Danzig am 26. März 1945. Ein weiterer Hafen von größtem Interesse für die Alliierten zu treffen war, Kiel, die Heimat für mehrere Rüstungsbetriebe , See-, Schienen- und Präzisionsinstrumente. Die ersten Bomben fielen im Sommer 1940 Erhöhung in 1941 bis 1942 zurückgehen, nur um schrecklichen Schaden im Jahr 1943 führen, wenn, am 13. Dezember, wurde zum ersten Mal der Wohnbereich und die industrielle Abriss etwa 50% berührt von Gebäuden. Nach dem Krieg Kiel hatte 78% der Stadt in Schutt und Asche.

Hamburg war das Thema der insgesamt 213 Luftangriffe während des Krieges: 112 davon ereigneten sich zwischen 1940 und 1941 und verursachte 751 Opfern, während 65 zwischen 1944 und 1945 stattgefunden hat 5390 Todesfälle; Sie wurden rund 1,7 Millionen Bomben, fast eine pro Kopf. Je mehr Zerstörung wurden von Bomber Command im Juli 1943 während der Operation Gomorrha, die die 73,97% der Stadt tötete mehr als 40.000 Bürgerinnen und Bürger zerstört gebracht. Bremen wurde seit 1940 mit immer schwerer Zerstörung im Laufe der Jahre angegriffen, überlebt nur für den Betrieb des britischen Millennium Nacht vom 25. auf 26. Juni dank einer dicken Decke von Wolken in den Himmel; der schwerste Angriff des Krieges Bremen beschuldigte ihn anstelle des 18. und 19. Juni 1944. Nachdem der Krieg auf den Boden 85% der Bevölkerung dank 890.000 Bomben dem Erdboden gleichgemacht worden. Schwere Schäden wurden von der Royal Air Force in Emden und Königsberg verursacht, immer, auch.

38% der Altstadt von Paderborn wurde 27. März 1945 pulverisiert von Bomber Command, um aus der Stadt zu Störaktionen gegen die Militärkampagne der Ruhr zu verhindern abzuweichen; zuvor, am 17. Januar, führte der 8AF den Angriff, die während des Krieges mehr Todesfälle verursacht, aber die Bombardierung hatte intensiviert seit 1943. Gleichzeitig Minden 8AF beschädigt 6. Dezember 1944 die Kathedrale, aber mehr schwere Schäden die Altstadt kam nach der Bombardierung vom 28. März 1945. Nach siebzig Razzien Osnabrück wurde zu einem der am meisten mit Abstand der Luft Krieg zerstörten Städte: zerbrochen in der Tat 65% der Gebäude und 94% der Altstadt; die höchste Zahl der Todesfälle nach dem US-Angriff der 13. Mai 1944.

Seit September 1944 werden die Operationen der Luftangriffe konzentrierten sich auf deutschen Straßen, um die Zukunft Invasion des Reiches von der Westfront zu erleichtern. Die Eisenbahnlinie, die von der Ruhr an den Hansestädten durchläuft die oben genannten Osnabrück, Schaltstation in entscheidender Position damit, dann nach Berlin über Soest, Paderborn und Altenbeken, in diesem Resort auf ein wichtiges Viadukt; wenn zwei Viadukte wurden inoperable durch die alliierten Luftstreitkräfte Verkehr erbracht wurde auf Strecken Detmold-Herford-Ost Bielefeld und Paderborn-Hildesheim umgeleitet, die Bestimmung der Bombardierung von Herford, Bielefeld und Hildesheim.

Münster wurde hart von US-Bomber am 10. Oktober 1943 getroffen, und hundert mehr Zeit vor dem Ende des Krieges mit mehr als 1.294 Todesfälle und insgesamt 90% der alten Stadt in Schutt und Asche. Die fünfte Industriegebiet in Deutschland, der von Hannover, eine Kreuzung der Datenverkehr zwischen den vier Himmelsrichtungen Deutschland und der Ort der Produktion von Panzern, Artillerie und Flugzeugen, Reifen, Fahrzeuge Hanomag und Benzin, wurde stark durch alliierte Bomber misshandelt Sie wurde die Hauptstadt des Landes Niedersachsen die wichtigste Stadt durch den Luftkrieg, der das Unternehmen Braunschweig, dessen 90% der Altstadt war verloren hat entstellt.

Süd-Deutschland

Die Tasche von Colmar, wo er den 19. Armee der Wehrmacht gefangen hatte, wurde zwischen Straßburg und Belfort von Norden nach Süden geschlossen; in der Mitte des Freiburg war er aufgrund der Abwesenheit der Kerngeschäftsfelder und der Abgelegenheit der Stadt von den Flughäfen der Abreise fremd Bomber Command, bis 27. November 1944. An diesem Tag die britische Bomber drehte sich in 25 Minuten, die Altstadt in einem Trümmerhaufen, was zu 2.700 Todesopfer, aber die Bahnanlagen wurden insgesamt verfehlt. Die 5. Gruppe, die Bildung der Elite-Bomber Command, 16. März 1945 markiert mit grünen Bomben Beleuchten des Umfangs der Innenstadt von Würzburg, dann war die Reihe von Brandbomben eingesetzt, um das Ziel zu beleuchten, wieder durch Bomben leuchtenden roten abgegrenzt durch so viele Bomben gelben bestätigt. Die Unerfahrenheit der Feuerwehrleute und die Leute - Würzburg wurde ein paar Mal, bis dann angegriffen - dazu geführt, dass 5000 von 107 000 Einwohnern starben; Trotz dieser bösen deutschen Soldaten widerstanden sechs Tage vor Übergabe der Stadt an die Amerikaner. Am selben Tag, die in Flammen Würzburg wurde in Brand gesetzt ein paar Blocks von der südlich von Nürnberg ging, wurde fast vollständig durch Bomben gespeichert, bis Januar 1945. Der erste Ausflug mit einem bestimmten Gewicht von Bomber Command durchgeführt, in der Tat, war sehr ungenau; in der Nacht zwischen dem 30. und 31. März 1944 wurden etwa 90 der 795 Flugzeuge geschickt, um die Stadt zu schlagen, vor dem Angriff mit während des Krieges Bomber Command Schäden Rand nie bis dahin nie ausgegeben erschossen erlitt so viele Verluste eine Mission. Die Fliegenden Festungen hatte eher mehr Glück am 3. Oktober und Nürnberg Angeklagten den Gnadenstoß am 2. Januar 1945 in den Händen der Bomber Command, die auch die Strukturen von MAN zerstört.

MAN hatte auch eine Niederlassung in Augusta, die Motoren für U-Boote hergestellt, traf 17. April 1942 weniger als acht britische Flugzeuge, die nur geringe Verzögerungen bei der Auslieferung der Motoren führen könnte. Als Beweis für die Änderung der Luftkrieg im Laufe der Jahre, 25. Februar 1944, dem letzten Tag der Operation Argument, die Achte Luftwaffe tötete 380 Arbeiter Messerschmitt, dessen Flugplatz im Stadtteil Haunstetten wurde auf 13. April nachfolgenden zentriert Mittag; 23:00 Uhr erschien statt Bomber Command, die etwa die Hälfte der insgesamt 1449 Opfer von Augusta durch den Luftkrieg gemacht. Ohne Luftschutzbunker und Unterstände mit wenigen, die am nächsten Tag 80.000 Menschen verlassen die Stadt. 1942 Monaco von Bayern ertragen leicht die 149 Todesfälle folgte ein Angriff von vierundachtzig-Motor britischen, aber die Situation wurde immer beunruhigend zwischen März und September 1943 bis zum 25. April 1944, als die fünfte Gruppe von Bomber Command entfesselt und mehrere große Brände in der Stadt, im Juli, September und Oktober nachgeahmt, die von den Amerikanern, den Briten wieder folgte. Der 19. Januar 1945 trat der vierundvierzigsten der insgesamt siebzig greift Monaco, wo er zählte der Krieg vorbei war 6632 Opfer.

Der erste Angriff auf Stuttgart fand am 1. Dezember 1941 Fast drei Jahre nach der 5. Gruppe des Bomber Command der Lage war, einen Feuersturm von 5 Quadratkilometern der Fläche führen, es auf die Zerstörung durch die anderen fünfzig-Attacken, die zu schlagen, in reduzierten verursacht hinzugefügt Asche 68% der Innenstadt von Stuttgart. Nicht viel zu Heilbronn, ohne Fabriken und militärischen Zielen und deshalb von der deutschen Flak zwischen den Städten der zweiten Klasse zugeordnet, ging um die Zerstörung, 4. Dezember 1944 zu erfüllen: an diesem Tag wurde 82% der Stadtzentrum verloren und starb am '8,3% der Bevölkerung.

Bundesrepublik Deutschland

Das Wahrzeichen der alliierten Bombenangriffe auf die Bundesrepublik Deutschland war der Rhein, leicht zu identifizieren. Zwischen Emmerich und Breisach dreiundzwanzig Städte wurden schwer aus der Luft bombardiert: Rees, Xanten, Wesel, Dinslaken, Krefeld, Duisburg, Düsseldorf, Neuss, Leverkusen, Köln, Bonn, Koblenz, Rüdesheim, Bingen, Mainz, Wiesbaden, Worms, Mannheim, Ludwigshafen, Karlsruhe, Kehl und die oben erwähnte Emmerich und Breisach.

Emmerich wurde 7. Oktober 1944 nach der Operation Market Garden zerstörte, fiel Rees in Trümmern 85% 16. Februar 1945 und fünf Tage später Xanten erlitt das gleiche Schicksal. 16. Februar wurde pulverisiert, Wesel, schlug er wieder am 19. des gleichen Monats, während Dinslaken fiel am 23. März im Rahmen der Überquerung des Rheins. Der Bereich um Duisburg, unterliegen insgesamt 299 Angriffe war die Heimat der größten Industriegebiet der Ruhr. Bomber Command wollte ein klares Signal von dem, was würden aufgrund der Stadt, die Widerstand gegen die alliierten Armeen angeboten hatte gewesen zu geben, so dass in der Nacht vom 14. und 15. Oktober 1944 wurde der Betrieb Hurrikan gesunken 9.000 Tonnen Bomben verursacht 3.000 Opfer unter der Bewohner von Duisburg. Zwischen dem 27. Oktober und 1. November 9000 Tonnen Munition spettarono auch in Köln, die bereits von der Operation Millennium 1942 markiert, zwischen dem 16. Juni und 9. Juli 1943 und im Frühjahr 1944; 6. März 1945, als die Amerikaner in die Stadt kamen, gab es nur 10.000 der 768.000 Einwohner der Stadt vor dem Krieg. Krefeld wurde zu 97% zerstört, die Schuld auf die schwereren Schlägen im Februar 1945 während der üblichen Operationen, um den Durchgang des großen deutschen Fluss zu unterstützen.

In Düsseldorf verursachten die alliierten Luftstreitkräfte 5863 Todesfälle. Im Jahr 1944 wurde die Bevölkerung nach Angriffen wie die, in der Nacht vor dem Samstag von Pfingsten 1943, die 140.000 Menschen obdachlos, verletzt eine weitere 300.000 und tötete 1.300 halbiert; obwohl nach der letzten Sendung am 11. März 1945 ist intakt, nur 7% der Geschäfte und Wohnungen, widerstanden die Wehrmacht fast zwei Monate, als die Alliierten versuchten, die Stadt zu besetzen. Stattdessen besser ging er in Neuss, noch stehen für zwei Drittel nach 136 Luftangriffe. Bonn blieb bis 18. Oktober 1944 relativ unbeschadet, wenn das schlechte Wetter, die Tatsache, eine Stadt am Rhein und die Notwendigkeit, das Radio-Navigationssystem britische GH entzogen ihr die Altstadt zu erleben. Obwohl frei von Kriegsindustrie und die Hauptverkehrsstraßen, Koblenz wurde auch verwendet, um die GH zu testen, und im Herbst 1944 erlitt die Stadt eine der genauesten Bombardierung der Krieg, der, außer der Herstellung 120 Opfern, reduziert Schutt 85% der alten Stadt. Auch kleine Städte wie Bingen und Rüdesheim Bingerbrück wurden von den Alliierten gezielten, speziell dall'USAAF.

Bomber Command drehte zwei schwere Anfälle von Mainz am 12. und 13. August 1942 Der 1943 ging ruhig, aber im Herbst 1944 die Stadt der Rheinland-Pfalz passiert in der Rückseite der Westfront, und als solche wurde von vielen Bombern überflogen bis Ende der 3500-3800 Krieg benachteiligten Menschen des Lebens: eine Todesrate das Doppelte des durchschnittlichen trotz der Stadt besaß ausgezeichnete Verteidigungsanlagen. Wiesbaden war tein Auge sowohl von den Amerikanern, dass die Briten wegen der chemischen Fabriken Kalle, aber bis Februar 1945 auf die Stadt zu schlagen meist Bomben isoliert Ergebnis der gelegentlichen Überfällen, und genau diese "Glück" katapultiert die hessische Stadt zwischen denen, um nach dem Überfall der 3. Februar 1945 von Lancaster-Bomber zerstört waren 28.000 Obdachlose und die Innenstadt erschien verkohlt.

Mannheim war die erste Stadt, um einen schwerwiegenden Angriff Brandstifter leiden, aber nach dem Krieg zählte 1.700 Opfern, dh 0,6% der Bevölkerung, etwa die Hälfte des Durchschnitts, dank der vielen Bunker, die Schutz auf alle 284 erteilt 000. BASF-Fabriken und die vielen Straßen im Zentrum von Ludwigshafen armselige 124 Luftangriffe, die, zusätzlich zu tun 1.778 Todesfällen führte zum Zusammenbruch von fast allen Kirchen, Schulen, Fabriken und die Hälfte des Gehäuses. Elf weitere Angriffe und eine ähnliche Zahl der Verluste erlitten Karlsruhe, obwohl Branchen DAW wurden nicht bis zum Ende des Jahres 1944 mehr als Breisach wurde entstellt Aachen beschädigt, mit einem Ausmaß der Zerstörung alzatasi deutlich nach der Mitte des 1943 relevant waren Schäden folgte der Angriff in der Nacht zwischen 13 und 14. Juli 1943 von Bomber Command, der zu schlagen 12. April 1944 und Ende Mai zurückgeführt, dann in den USA und auch für den Heiligen Abend der Pfadfinder trat USAAF berichtet, dass "all Trier ist auf Feuer." Zwei Drittel der 1.234 Todesfälle von Saarbrücken sind, dass sie nur vier Luftangriffe Alliierten, vor allem jene vom 11. Mai und die Nacht zwischen 5. und 6. Oktober 1944, als, an diesem Tag, explodierte Kraftstofftanks von Bahnhof, der das Feuer in weiten Teilen der Stadt ausbreitet.

Kaiserslautern war auch zerstört werden. Neunte der deutschen Städte am stärksten von der Luftkrieg betroffen ist Essen: war die Stadt unter Beschuss 39 Monate und Krupp war wie ein Magnet für die Bomber Command. Im Herbst 1944, während der so genannten "zweiten Kampagne der Ruhr" am 23. und 25. Oktober fiel in die Fabrik insgesamt 1.305 Streubomben und 10.000 Brandsätze und der Stadt eine Million Brandbomben; der 11. März 1945 1079 viermotorige britische stürzte 4661 Tonnen Bomben auf Essen. Nach dem Krieg blieb stehen 5.000 Gebäuden von 65.000 und 6.384 Menschen gestorben. Die Front Land nicht verschont, auch die kleinen Städte des Sauerlandes, die ab Frühjahr 1945 sahen die alliierten Bomber zerstören Städte wie Bad Fredeburg. Dortmund trugen zur Zerstörung der Ruhr mit 27 000 Tonnen Bomben gesammelt.

Die zweite Feuersturm in der Lage, Bomber Command, danach Hamburg, war es, die am Abend des 22. Oktober Hier Kassel, 1943, ein Ergebnis sorgfältiger Arbeit der Pathfinder, sandte 416.000 Brandbomben, die Stadt zu verderben, isoliert geographisch und deshalb nicht in der Lage, um Hilfe von anderen Teams der Feuerwehrleute zu empfangen, Verkohlung 61% seiner Fläche profi von 6.000 bis 13.000 Opfer. Ein Feuersturm ähnlich ereignete Darmstadt 12. September 1944, als die fünfte Gruppe von Bomber Command, in der Abwesenheit von Reaktions Flak, bewarb er sich die Technik, um Fan töten 12.300 Menschen.

Ost-Deutschland

Die Menschen in Leipzig war gut vorbereitet, um die alliierten Luftangriffe zu widerstehen. Im Jahr 1934 siebenundzwanzig Teams arbeiteten bereits für die Rückgewinnung der Toten und im Juli 1942 wurde ein Komitee, das in den Städten in Deutschland bereits bombardiert, um nützliche Interventionen untersuchen reiste gesetzt. Einige Mängel bei der Vorbereitung und der Bombardierung der Nacht zwischen 3 und 4. Dezember 1943 gesendet in Rauch alle Anstrengungen bis dahin von der Bevölkerung bewiesen Punkt, machte es nicht in der Lage, sich zu verteidigen. In Leipzig inszeniert das Bomber Command eine der erfolgreichsten Brandbombenangriffe des Krieges, um die 41% der Häuser eingeäschert, aber nur wenige Opfer Tun im Vergleich zu anderen Städten, in denen sie einen Feuersturm entfesselt.

Magdeburg auch, wie andere Städte, erlitt die schädlichsten Luftangriffe in den letzten Kriegsjahr. Die Stadt, die nach den dreizehn Angriffe 1944 wurde über am späten Nachmittag des 16. Januar 1945 von der Eighth Air Force beschönigt traf eine Fabrik und die Hydrieranlage BRABAG, dann in der Nacht spähte Bomber Command. Nachdem umrahmt die Ziele wie normal mit leichten Bomben fielen britische Bomber Bomben "true" tötete etwa 4000 magdeburghesi; ohne deutschen Großstädten ist Magdeburg den ersten Platz in der Rangliste der Städte sechs Millionen Kubikmeter Schutt zerstört.

Der 5. März 1945 Chemnitz verbrannte ein Drittel seiner Fläche, zwei Tage nach Dessau wurde für 84% zerstört wurde, ereilte 12. März gleiche Schicksal Swinemünde während 31. März fiel auf ein Fünftel Halle Gehäuse. Ende April wurden sie in Schutt und Asche, auch Zerbst, Frankfurt Oder, Nordhausen, Potsdam und Halberstadt reduziert. Letztere Ort war seit Januar, rechtzeitig über die von den Amerikanern, die erfolglos versucht, die Junkers Fabrik zu zentrieren beschönigt. 19. Februar wurde die Schiene schlagen, aber die "schwarzen Tagen" von Halberstadt waren am 7. und 8. April 1945: 7 US-Jagdbomber sprengten ein Munitions Zug, der den gesamten Komplex und das Eisenbahn 'zerstört 8, nicht in der Lage Zerbst und Staßfurt zu finden, mehr als zweihundert B-17 pulverisiert drei Viertel von Halberstadt.

Zusammen mit Hamburg für die höchste Zahl der Opfer von einer deutschen Stadt gelitten, weil der Luftkrieg war Dresden, wo im Februar 1945 er über eine Million Menschen durch die Berücksichtigung anderer Städte verdrängt lebten. In der Nacht 13-14 Februar 1945 etwa 40 000 Einwohner von Dresden fiel unter den Bomben des Bomber Command, der die Technik in einem Gebläse eingesetzt. Vor kurzem hat die SHAEF begonnen hatte, den Plan Donnerschlag von Charles Portal im Spätsommer 1944 fortgeschrittene betrachten hatte praktisch durchzuführen Bombenanschläge und hochwirksamen Katastrophe im östlichen Deutschland, eine Flut von Flüchtlingen bereits der Flucht vor der Roten Armee zu erstellen , die alle Straßen aufwirft Probleme der öffentlichen Ordnung und Beschaffungs blockiert hätte. Die Idee lockte vor allem Briten, wie Churchill, in der bevorstehenden Konferenz in Yalta, um die Macht der RAF den Sowjets zeigen, wollte er, dass bald würden die Gebiete bombardiert Beobachtung der Schutt zu besetzen.

Die Luft Schlacht von Berlin war nur eine Episode des Luftkrieges, die über den Himmel von der Reichshauptstadt stattfand, wenn auch nicht so stark betroffenen Städten und im Verhältnis mit dem Prozentsatz der Todesfälle auf der Bevölkerung war ein Drittel des Durchschnitts.

Die Reaktion der Luftwaffe

Schutz und Hilfe für die Bevölkerung

Luftschutzkeller

Die erste Nation, die den Luftkrieg in systematischer Weise getestet wurde, war Deutschland. Denn nur die Hand des Bomber Command sind schätzungsweise zwischen 420 000 und 570 000 Deutsche getötet. Laut Statistischem Bundesamt in Wiesbaden, die als Bezugspunkt nimmt die Grenzen des Dritten Reiches, die am 31. Dezember 1942 waren, aber ohne Böhmen und Mähren, würden die Toten insgesamt 635 000. Zehn Millionen Menschen wurden obdachlos und Es wurde 3.370.000 Wohnung Wohnungen zerstört. Vierzig städtischen Gebieten, sowie Hunderte von kleinen Städten, wurden mehr als 50% zerstört.

Unter der alliierten Bomben fielen sogar rund 42.000 Zwangsarbeiter gezwungen, in den Fabriken des Reiches zu arbeiten. Vororten, Dörfern, Kleinstädten und Baracken der ausländischen Arbeitnehmer hatte Stände ärmer als die Bevölkerungszentren von größerer Bedeutung: sie waren in der Regel nur vorhanden, die Gräben Splitter, wurden mit Beton abgeschirmt. Juden, Menschen mit Infektionskrankheiten, wurden Kriegsgefangene und Fremdarbeiter nicht in den Bunker erlaubt. Nach der Proklamation Badoglio 8. September 1943 das Privileg der Zugang wurde auch Italiener widerrufen.

Die Deutschen jedes Tierheim unterirdische gegraben, um den Luftkrieg zu überleben: Höhle, Höhlen, Brunnen, Lagerhallen Kellergewölbe; ein Dekret vom August 1939 auf allen Eigentümern auferlegt, um Kellern in Luftschutzbunker zu konvertieren. Es wurde empfohlen, die Menschen zu Bett so weit wie möglich zu gehen und gekleidet neben einem Koffer mit allen wichtigen Habseligkeiten. Wenn die Radaranlagen rilevavano eine Bedrohung gab den Alarm an die zuständigen Abteilungen der Stadt, die wiederum mit den anti-aircraft Sirenen oder, seit 1943, mit der Musik, die Verbreitung einer Reihe von Sounds, die bedeuten könnte, "mögliche Bombardierung, wachsam bleiben "," Bombardierung natürlich Zuflucht in Schutzräumen "," Bomben wahrscheinlich abgeschlossen, Sie können gehen "oder" Gefahr nicht mehr. " Die Wahl der alliierten Bomber entlang von Routen, die im Voraus, was waren die Ziele hatte den Effekt der Erweiterung einen permanenten Zustand der Frühwarnung in vielen Städten in Deutschland, so dass im Laufe der Zeit wuchs das Volk auf das Risiko ohne Reaktion verwendet oder verbracht ganze Tage in schwer verständlich gemacht Bunker.

Um auf das Maximum zu vermeiden, in diesen Kellern stecken wurden Gegensprechanlage, aber das eigentliche Problem war die Hitze und durch das Feuer erzeugt giftige Gase. Große Kellern unter öffentliche Gebäude waren vor Ort, um die durch die Alarm Flugzeugen überrascht, während sie in der Straße waren Personen, und in der Nähe von Kreuzungen, Haltestellen der öffentlichen Verkehrsmittel und besonders beschäftigt Bereiche wurden unterirdische Tunnel von Zement zu grub manchmal erhitzt Betten ausgestattet. Die Bevölkerung jedoch bevorzugt, den Bunker, sicherer, jedoch zu einer ernsthaften Problemen der Überbelegung der gleiche. Die beste Zuflucht war noch von den Minen zu 10-12 Meter tief mit Stahlbeton und Stahl, elektrifiziert, belüftet und mit einem System für das Entfernen von Ausscheidungen bereinigt dargestellt. In Essen, zum Beispiel, eine Stadt mit Bergbautradition, etwa 58 000 Menschen könnten über den Bergbau zählen.

Die Führersofortprogramm gestartet 10. Oktober 1943 war beabsichtigt, um Luftschutzbunker in siebzig Städte zu bauen bis zum nächsten Sommer zu schützen, um eine halbe Million Menschen zu schaffen. Die Arbeit, jedoch erlitt Verzögerungen aufgrund der Konstruktion des Atlantiks Vallo, und wenn dies von den Alliierten nach der Landung in der Normandie weitergegeben anderes Material in den Bunker wurde umgeleitet, um Industrien zu schützen. Deshalb ist die Stelle der ersten Ebene, dass die Einbeziehung der Luftverteidigung erhielten wenig Material von 1943, während die der zweiten Ebene in jedem Fall von öffentlichen Beihilfen ausgeschlossen waren. Bei Abwesenheit des Staates gab andere Institutionen und Einzelpersonen, um den Bau von Bunkern senden nach vorn, auch wenn die Verwaltung des Reiches nie ganz aufgehört, Materialien, weil der Widerstand im Bunker war gleichbedeutend mit dem Widerstand der Wehrmacht an der Front . Ein Niveau Gesundheits Bunker hatte eine kleine Hilfe, einen Kreißsaal und einen Raum für Frauen schwanger sind oder sich in einem Zustand der postpartalen vorbehalten. Durch die Feuer emittiert giftige Gase wurden durch spezielle Filter und Ventilatoren neutralisiert ist, dass die Wärmeversorgung hatten triple Diesel, manuell oder elektrisch. Alle diese Maßnahmen waren jedoch durch die übermäßige Überbelegung von Einrichtungen abgebrochen. Gemäß der Die Vereinigten Staaten Bombing Survey, um das Unternehmen die deutsche Bevölkerung eine solche Menge an Verteidigungsanlagen war liefern "die riesigen Bauprogramm des Zivilschutzes bzw. passiven aller Zeiten."

Mit der Verschärfung der Bombenangriffe der Alliierten Deutschland Bevölkerung würde vor der Bunker blockiert Passagen und verhindert eine rasche Besetzung der Unterkunft, schon schwierig aufgrund der Panik gelegentlich sitzen, führte zum Tod, weil die Menschen von der Menge zertrampelt . Nur bestimmte Kategorien von Menschen, wie Eisenbahnarbeiter, Kriegsinvaliden und Kranken könnten Verwendung von den Bunkern zu machen, aber es gab viele Fragen über die Fairness der Zuweisungen, die nicht einmal durch die Einführung Mai 1944 der Fliesen in den Bunker ausgeräumt wurden.

Die "Mobilisierung" der Zivilbevölkerung

Die NSDAP trat der Luftkrieg an den Willen des Volkes, den Krieg fortzusetzen, um die empfangene Schaden zu rächen. Nach der Nazi Alfred Rosenberg hatte der Luftkrieg das Verdienst, dass die Menschen, sich aktiv an der Konflikt. Hitler behauptete später, dass "die Bevölkerung weniger zu verlieren, und je mehr fanatisch kämpfen." Um mit den von der Propagandaminister Joseph Goebbels erteilten Aufträge zu erfüllen, die Todesfälle durch Luftangriffe verursacht wurden "gefallenen", wie die Soldaten an der Front, und sie mit militärischen Ehren beigesetzt wurden und manchmal mit dem Eisernen Kreuz in Erinnerung belohnt. Die Verwundeten konnte das Abzeichen mit dem gleichen Namen zu erhalten. Das Verbot eingeführt, spätestens 1944 nach Massengräbern zu graben, um eine ordnungsgemäße Bestattung auf alle zu gewährleisten, wurde aber wegen unzureichender Kapazität der Friedhöfe abgelehnt. Die ursprüngliche Idee der Nazi-Partei wurde mit der Verteidigung der Stadt, ihre Einwohner, von der Luftfahrtministerium koordiniert, der die Polizei und Luftgaukommando engagiert, um die Bestimmungen umzusetzen betraut. Die Kampagne zur Reparatur und Schadensverhütung, antwortete etwa zwanzig Millionen Deutsche, meist Frauen, in Gruppen nach der Wohnanlage Residenz von einem Luftschutzwart führte klassifiziert; einen Block war ein Bataillon, dessen Befehl war ein Blockwart und von 6.00 bis 10.00 Blöcke waren Untergruppe; 15.000 bis 20.000 Menschen gebildet, dann eine Division.

Das Unternehmen, durch Luftschutzwart überwacht, die auch erhalten eine besondere Ausbildung, war für Verschleierung und zur Stärkung des Gebäudes verantwortlich. Es war notwendig, Holz und jede nutzlose Objekt zu entfernen, überprüfen Sie die Kompatibilität von Pumpen im Garten mit Schläuchen von Feuerwehrleuten, bereiten Sandsäcken, die das Feuer zu löschen und ihr Möglichstes tun, um den Zusammenbruch des Daches, wo unter anderem war zu verhindern, platziert ein Wachposten, nicht immer richtig während der Bombenangriffe auf die Gefahr des Todes betreut. Wiederkehrende Prüfungen trat die Arbeit von Eigentumswohnungen. Wenn die Gefahr nicht mehr alle, einschließlich Frauen und Kinder, mussten sie Bergung helfen sie auch auf jede Blindgänger.

Die Aufgaben mehr Spezialisierung erfordern, wurden von Polizei, Feuerwehr und beteiligten Reparaturen, medizinisches Personal und Gefangenen oder KZ-Häftlinge, die die unangenehme Aufgabe der Wiederherstellung der Toten hatte freigesprochen. Ingenieure und motorisierten Truppen, von der Luftwaffe eingesetzt, könnten von einer Stadt zur anderen durch praktische Anleitungen des Ortes angenommen worden, auch hochqualifiziertes Personal für die Reparatur von empfindlichen Targets zur Verfügung stand. Sonderausstattung durch die Luftfahrtministerium gekauft, um Geräusche zu erkennen sondiert die Trümmer auf der Suche nach Menschen, unterirdischen gefangen.

Die Hilfe und die Evakuierungsplan

Der Staat wurde sie einen Beitrag von 210 ℛℳ an die Familien der Opfer der Bombenangriffe der Alliierten, die auch eine Summe in Höhe von 40 ℛℳ von der Stadt gestiftet wurde. Das Luftfahrtministerium, das Innenministerium und vor allem die Nazi-Partei in Betracht gezogen, die Hilfe für die betroffene Bevölkerung aus dem Himmel von Winter 1940-1941. Um wen es wurde den Status gewährt "durch Luftangriffe beschädigt" gehörte eine gewisse Hilfe. Die Wohlfahrtszentren in den Städten angesiedelt begann, warme Mahlzeiten und Sandwiches mit Butter begann bald einen Luftangriff vorbereitet, und wenn es beendet das Trinkwasser wurde mit dem Tankwagen zu Fuß angeboten. Die Obdachlosen untergebracht waren, aufgeteilt nach Geschlecht, in großen Strukturen, in der Regel in den Gebäuden der öffentlichen Dienstleistungen, wo sie mehrere gute Mahlzeit oder Kleidung oder sogar Zertifikate, die Ermächtigung zum Ausgleich der verschiedenen Arten, um alle zurückzuzahlen erhalten gaben freigesetzt wurden erhalten was er verloren hat. Zunächst wurden neue Häuser und neuen Möbeln einfach auf dem Markt identifiziert, aber später Gemeinden ein neues Zuhause gefunden und neuen Möbeln confiscandoli Juden.

Krankenhäuser wurden satt ab sicherer unterirdischen Erreichen der oberen Etagen. Wenn der Platz fehlt, könnte zu evakuieren, als Auftrag der Gesundheitsabteilung des Reichs vom 4. Dezember 1940, alle schwer krank oder, vorbehaltlich einer Verordnung vom 11. Februar 1944 des Ministeriums des Innern, zu stoppen zugeben, hoffnungslose Fälle. Es gab auch Fälle von Massentötungen von psychisch Kranken, mehr Betten können die gesunde Bevölkerung bereitzustellen. Rationiert Käufe und Festpreise haben sich vermehren Tauschhandel und den Schwarzmarkt, die auch durch hochrangige Mitglieder der Nazi-Partei teilnahmen. Die Verbrechen der Plünderungen, Defätismus und Hören Feind Radio war mit dem Tode bestraft, aber die Sätze waren häufig Urteile Politik stark bekräftigen die Präsenz des Staates, die zu Zeiten, von der Gestapo, wurde die Rekrutierung für eine Gebühr von Bürgern zu "Ursache "dass sie zu mehr Worte der Kritik des Reiches zu verbringen.

Hilfe Eine Mission der US-Bombardierung von Hamburg Spielmedien

Insgesamt ist die Unterstützung des Staates wurde als von den Deutschen zufriedenstellend.

Äußerst unbeliebt anstelle Bewegen von Kindern aus der Stadt aufs Land begann im Jahre 1941, ein Vorspiel zu einer massiven Abwanderung aus der Stadt, immer von der Nazi-Partei organisiert, die im Jahre 1943 begann Wer war unnötige Kriegswirtschaft war möglicherweise Zonen bewegen Evakuierung oder hosten vorgegebenen abhängig von der Herkunft, aber die meisten der Anrufe der NSDAP waren wirksam alliierten Luftangriffe: nach der Schlacht von der Ruhr und der Operation Gomorrha in 1943 bis zum 25. September in Berlin wurde von 720.000 Menschen verlassen . Viele noch zurück von Familienmitgliedern getrennt werden, andere kamen nach vorne und hinten und andere in sicherere Orte ließ sich dauerhaft. Zu diesem Reichsumsiedlungsplan wurde berechnet, sollte 11.770.000 Menschen teilnehmen, aber nur etwa die Hälfte von ihnen tatsächlich bewegt wird, weil es keinen Raum, um die Evakuierten von großen Siedlungen wie Berlin, Hamburg und dem Ruhrgebiet unterzubringen.

Auf jeden Fall die staatliche Beihilfen nur für diejenigen, die hinter ihr Befehl bewegt; diejenigen, die sich selbst überlassen blieben von der Beihilfe ausgeschlossen. Er suchte auch, so weit wie möglich, die Übertragung von Industrien, und die Stadt wurde an Ort und Stelle von der Innenstadt in die Vororte legte eine Dezentralisierung der Bevölkerung. Per Saldo war der Evakuierungsplan gut organisiert und ging aus der Gefahrenzone 19,1 Millionen Deutschen.

Schäden an Kulturerbe

Die Verwüstung von Deutschland im Zweiten Weltkrieg erlitten in den Händen von den alliierten Luftstreitkräfte riguardarono auch die künstlerische und kulturelle Erbe des Landes. Jede Stadt Hit aufgezeichnet schwere Beschädigung oder Kollaps in Denkmälern, alten Paläste, Kirchen, Orte von historischem und künstlerischem Interesse und Museen, gab auch viele alte Städte von Bomben zerrissen. Als Beispiel, in Frankfurt im März 1944 als auch die Römer, die alte Marke, die Kirche San Paolo und dem Hause Schopenhauer, brach er auch die Heimat von Goethe. Stuttgart sah brennen das Haus, in dem er starb Eduard Mörike, Bayreuth das Grab von Franz Liszt, Hamburg Geburtsort von Johannes Brahms, während in Frankfurt Oder und Hanau fing Feuer, jeweils, dem Geburtsort von Heinrich von Kleist und der Gebrüder Grimm.

Nach dem Krieg wurde die Stadt, aus Gründen der Geld und Mühe, es wurden entsprechend ihrer Vorkriegs Erscheinungsbild rekonstruiert.

Am 9. April 1943 befahl Hitler, um Farbfotos an den Wänden und Deckenfresken von besonderem künstlerischen Wert zu machen, ribadendosi ein Jahr und eine Hälfte später, wenn nach Prüfung der Zerstörung durch alliierte Bomber verursacht, als dringend, um im Detail zu erfassen auch die monumentalen Gebäuden und anderen Arbeiten Wert von nicht entfernbaren Speicher zu haben, für den Fall, gingen sie in Stücke. Im Sommer 1942, nach der Bombardierung von Lübeck und Rostock, und die Vertreter der Luftverteidigungsexperten des kulturellen Erbes sie zusammenkamen, um zu entscheiden, wie man das Heimatmuseum und die Bibliothek zu schützen, mit einem Auge auf die Gefahr von Bränden gestellt. Das Reichsluftfahrtministerium empfohlen, die Etagen mit 80 cm Sand, die die Schläge abwehren konnte sie abdecken, aber das Gewicht war zu viel für die meisten Decken, dito für die Vorschläge, die Schläge mit zwei Schichten aus Klinker oder abfedern 20 cm des Betons. Diejenigen, die für den Schutz der bayerischen Schlösser verstreut schließlich die Böden mit einer Substanz imprägniert Feuer / Stoßfänger verantwortlich.

Angesichts der Wirksamkeit des Brand fressen die Häuser, Göring und Himmler Mai 1943 eine Kampagne der Immunisierung von Stadtzentren: Tausende von Gebäuden, wie der Festung von Wartenburg, wurden mit Kalk und einer Salzlösung, die bedeckt, während in der Lage, den Schaden des Feuers, nichts konnte gegen die Explosionsgrenze. Portale, Reliefs, Statuen und Brunnen rolande wurden "verpackt" und ummauerten, manchmal von einem Gerüst aus Holz mit Sandsäcken oder einem Mauerturm mit Betondach gestopft umgeben. Einige Kunstwerke waren effektiv "gepanzerten" mit Stahlwolle Matratzen, nur, dass seit Mitte 1942 die Bedürfnisse des Krieges machte es unmöglich für die Realisierung eines solchen Schutzes; später wurde der Mangel an Jute verhängt, um Sand in Säcken aus Papier zu bringen und begann, den Magerbeton verwendet werden. Allerdings, wenn eine Bombe centrava eine dieser Schutzmechanismen der Schaden war größer, weil das Kunstwerk wurde von den meisten Materialien betroffen, auch die Fresken wurden von Form, weil der zugemauerten Fenster der Kirchen, die es unmöglich für einen ausreichenden Luftstrom hergestellt angegriffen Luft.

So viel wie möglich statt, bewegliche wurden dezentralisiert und transportiert an Orte abseits der ausgetretenen Pfade, von militärischen Einrichtungen und keine strategische Bedeutung. Sie wurden zunächst als Einlagen Festungen gewählt, aber als die Alliierten erhöhte die Dosis von Brandbomben fiel mit jedem Angriff sie nutzlos geworden wegen der großen Oberfläche des Daches; man glaubte, so Burgen umzäunt Wasser zum Löschen einfach feuert, aber die Zimmer waren zu nass wurden die Betonbunker nicht durch Kondenswasser durch menschliche Schweiß und demselben Ursprung zu empfehlen gilt für die U-Bahn erhitzt wird, in der Lage, ruinieren Möbeln und Gemälden. Eine Lösung wurde durch die Wahl der Berg Echtheiten gefunden, ausreichend belüftet und relativ immun gegen Bomben, spezifische Strukturen, um die Bedingungen von Feuchtigkeit und Belüftung, und die trockene und saubere Salzbergwerke und Kaliumsalz zu überwachen. Die wertvollsten Vermögenswerte wurden in der Nähe der Ausfahrten ruht, und manchmal ein Vormund wurde auf den Erhaltungszustand der Inhalte in einem Lagerhaus berichten.

Die zarte Entfernung von Dom-Fenster aus zahlreichen Städten und Gemeinden riguardarono in erster Linie solche aus dem Mittelalter, dann die Renaissance. Selbst die im Archiv enthaltenen Dokumente waren Gegenstand von Überweisungen. Die erste Institution, die in diese Richtung war die preußische Staatsarchiv 1943, bald von den Museen in Berlin und Deutschland als Ganzes gefolgt. Bis März 1943 hatten nur 8,5% des Staatsgeheimdokumente Archiv in Berlin evakuiert worden, aber entleert eine ganze 85% im Februar 1944. Am 1. Juni des gleichen Jahres, legte über 96 Archiven in Alarm-Kommissarin für ihre Verteidigung, sie 27 bis 80 bis 90% ihrer eigenen Gebäude und 53 bis 50% veröffentlicht hatte; fünf Monate später waren sie 2,25 Millionen Dokumente, 500.000 Handschriften und amtlichen Aufzeichnungen und 1.175.000 Pakete von Papieren, die zum Teil musste zurück in die Vorgehensweise der Ostfront übertragen werden verschoben. Armee und Kirche kümmerte sich um ihre eigenen Archivmaterial. Trotz der Bemühungen, kam nur die Hälfte des Archivmaterials deutschen unversehrt aus dem Krieg: die 4/5 der restlichen Hälfte ging unwiederbringlich wegen Brandbombenanschlägen verloren. Die Mehrheit von ihnen nicht den Inhalt zu kennen.

Ebenso beeindruckt war auch die Bibliotheksbestände: schätzungsweise dreißig Millionen Bände, etwa vierzig im Besitz der wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland, wurden aus den Regalen, um mit allen Mitteln an einem sicheren Ort transportiert werden entfernt, wie es mit dem Archivmaterial hat . In jedem Fall wurde es etwa acht Millionen Bücher im öffentlichen Eigentum zerstört, während diejenigen, die überlebt hatten, in Zeiten, in sorgfältig restauriert und angeordnet, um die Schäden, die durch Form, Ratten und Schmutz verursacht löschen.

Die sowjetischen Aktionen

Im Jahre 1941, General Pavel Rychagov, Oberbefehlshaber der Sovetskie Voenno-vozdušnye sily, mit der hohen Personal- und mit Stalin stimmte er zu, Luftleistung in eine hauptsächlich Taktik verwenden. Das einzige moderne Flugzeuge, die speziell für den schweren Bombardements konzipiert war der vier Petljakow Pe-8, war aber nicht in großen Stückzahlen gebaut, weil Stalin bevorzugt, die Luftangriffe gegen das deutsche Volk nach Churchill, die zahlreichen Gelegenheiten, um für die Zerstörung von Fragen musste spenden Deutsch Städten.

Als Ergebnis waren die strategischen Bombenangriffe der VVS im Vergleich zu den Kriegsanstrengungen durch Bomber Command und der Eighth Air Force unterstützt minimal. Die Sowjets zerbombten Berlin zum ersten Mal auf der Nacht vom 7. auf 8. August 1941 anderen großen Angriffe auf städtischen Zielen musste Stettin, Danzig, Königsberg und Riga. Im März 1942 wurde im Rahmen der globalen Reorganisation der Luftwaffe durch den neuen Oberbefehlshaber, Marschall Aleksandr A. Novikov geplanten gegründet, nach Katastrophen Inbetriebnahme Barbarossa, der "Air Force Langstrecken-Aktion", um Theoretische stärken Abteilungen Bomber; mit mittleren und schweren Bombern ausgestattet wäre als semi-unabhängigen strategischen Luftleistung gegen Ziele in Deutschland fungieren.

Marshal Aviation Aleksandr E. Golovanov wurde Kommandeur der ADD und verstärkt die Formationen kommen, um mehr als 1.500 mittelschwere und schwere Bomber einsatzbereit zu haben. Doch in der Praxis die "Air Force Long-Range" versäumt, hervorragende Ergebnisse in Beschäftigungsstrategie, zum Teil auf technische Mängel von Ausrüstungen und unzureichende Ausbildung der Besatzung Missionen über lange Strecken, teilweise erhalten operative Entscheidungen grundlegende sowjetische Oberkommando. In den meisten Fällen von ADD so die Bomber wurden in kooperativen Missionen Taktik in der Nähe hinter der Front eingesetzt, um die taktischen Luftstreitkräfte zu stärken und zu hemmen Kommunikation und Verkehr, um die deutsche Armee. Untrainierten Missionen tags Crews führten vor allem Nachtmissionen bei einigen Gelegenheiten mit guten Ergebnissen.

Eine der größten Angriffe "strategischen" tagaktive der Aviatsija dal'nego deitvija Marshal Golovanov diese geschlagen Königsberg über 500 Bomber während der Schlacht um Ostpreußen im Frühjahr 1945 und hatte Erfolg dank dem Schutz der sowjetischen Kämpfer. Insgesamt aber beschäftigt die sowjetischen Luftstreitkräfte mit besonders bemerkenswerte Ergebnisse in Zusammenarbeit aeroterrestre und Angriffe auf Truppen und der Rückseite der Wehrmacht. Während des ganzen Krieges die "Air Force Long-Range" erreicht nur 66 000 Bombenangriffe über 3 Millionen auf insgesamt um VVS geführt strategische Missionen.

  0   0
Vorherige Artikel Franco Nicastro
Nächster Artikel Lok FS 476

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha