Camille Michielsen

Camille Michielsen war ein Rennradfahrer Belgier. Professionelle 1934-1946, nur zwei Siegen gewann er als Profi Kriterium in Belgien und wurde Dritter in der ersten Ausgabe des Fleche Wallonne.

Werdegang

Er drehte pro 1934 mit Génial Luzifer, bekam sofort mehrere Plätze, Platz zehn in der belgischen Liga und die siebte in der Brüssel-Jupille. Im Jahr 1935 beendete er fünfzehnten in der Flandern-Rundfahrt und erhalten Podium in zahlreichen nationalen Kriterium, dem Gewinn der Test Dottignies. Im Jahr 1936 erhielt er zwei Platzierungen dritten kommen sowohl in der Grand Prix de l'Escaut, dass der Fleche Wallonne. Im Jahr 1937 wurde er Dritter bei der Tour von Luxemburg, siebte in der Flèche Wallonne und Lüttich-Bastogne-Lüttich und zehnten in der Brüssel-Hozémont.

Im Jahr 1938 nahm er an seinem ersten und einzigen großen Etappenrennen, die Italien-Rundfahrt, in der Nähe zum Sieg in der fünfzehnten Stufe, die dritte beendet.

Im Jahr 1939 erhielt er noch eine Platzierung der Flèche Wallonne, sechsten und stand auf dem Podium von vielen Kriterium in Belgien. Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs gefährden den Verlauf seiner Karriere und erschien wieder bei den Rennen im Jahre 1946, zog sich aber nach ein paar Monaten.

Erfolge

Weitere Erfolge

  • 1935
  • 1936

Platzierungen

Grand Tours

  • Italien-Rundfahrt

Klassische Denkmal

  0   0
Vorherige Artikel Grün Südtirol / Alto Adige
Nächster Artikel Georgie Fame

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha