Chiemgauer Alpen

FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc
Februar 13, 2016 Uwe Zapf C 0 6

Die Chiemgauer Alpen sind ein Teilgebiet der bayerischen Alpen. Der höchste Gipfel ist der Sonntagshorn, die 1961 Meter über dem Meeresspiegel erreicht

Sie sind in Deutschland und Österreich.

Nach dem bayerischen Chiemgau benannt.

Klassifikation

Nach Soiusa die Chiemgauer Alpen sind eine subalpine mit folgender Klassifizierung:

  • Großteil = Ostalpen
  • Big Industrie = Nördliche Kalkalpen
  • Section = Bayerische Alpen
  • Unterabschnitt = Chiemgauer Alpen
  • Code = II / B-22.VI

Gemäß der AVE sind die Gruppe n. 11 von 75 in der Ostalpen.

Abgrenzungen

Die Chiemgauer Alpen

  • Nord lösen sich in den bayerischen Bergen;
  • Osten und Südosten grenzt an die Berchtesgadener Alpen, durch die Saalach getrennt sind;
  • südlich der Grenze der Monti Stein und getrennt von Waidring-Sattel;
  • Süd-West-Grenze auf den Wilden Kaiser;
  • westlich der Grenze der Alpen Mangfall und durch den Fluss Inn getrennt.

Division

In Übereinstimmung mit den Definitionen der Soiusa sie in zwei Supergruppen und sieben Gruppen fallen:

  • Alpen Inzell
    • Gruppe von Fellhorn
      • Coastal Sonnenwendwand-Grubhörnl
      • Knoten Fellhorn
    • Gruppe der Sonntagshorn i.s.a.
      • Kette Dürrnbachhorn
      • Hochkienberg Ketten Eisenberg
      • Gruppe der Sonntagshorn strikt
      • Knoten Riestfeuchthorn
      • Massif Rauchberg
        • Inzeller Kienberg
        • Rauschberg
    • Gruppe von Staufen i.s.a.
      • Gruppe von Staufen im engeren Sinne
      • Knoten Rabensteinhorn
  • Alpenvorland Chiemgau
    • Gruppe von Kampenwand
      • Knoten Geigelstein
      • Massicico die Kampenwand
    • Gruppe dell'Hochgern
      • Berge von Wossen
      • Berge von Kössen
      • Knoten dell'Hochgern
      • Knoten dell'Hochfelln
    • Gruppe von Spitzstein
      • Spitzstein Kette-Klausen
      • Hochries-Knoten-Heuberg
    • Konzern-Teisen Sulz-Berg Högler
      • Sulzberg
      • Teisenberg
      • Högler Berg

Hauptpeaks

  • Sonntagshorn 1961 m
  • Vorderlahner 1909 m
  • Reifelberg, 1883 m
  • Hirscheck, 1883 m
  • Steinplatte 1869 m
  • Geigelstein 1813 m
  • Wieslochjoch 1813 m
  • Zwiesel 1781 m
  • Dürnbachhorn 1776 m
  • Hochstaufen, 1771 m
  • Fellhorn, 1764 m
  • Rossalpenkopf 1762 m
  • Aibleck 1756 m
  • Zennokopf 1756 m
  • Gamsknogel, 1750m
  • Grubhörndl 1747 m
  • Hochgern, 1744 m
  • Wildalphorn, 1738m
  • Aschentaler Wande, 1738m
  • Peitlingköpfl, 1720 m
  0   0
Vorherige Artikel Tupolev Tu-119
Nächster Artikel Klasse Džejran

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha