Diözese von Port Elizabeth

Die Diözese Port Elizabeth ist ein Sitz der römisch-katholischen Weihbischof der Erzdiözese Kapstadt. Im Jahr 2004 gab es 98.800 von 2.698.800 Einwohner getauft. Es wird derzeit von Bischof Vincent Mduduzi Zungu OFM geregelt

Gebiet

Die Diözese umfasst Teil der Provinz Eastern Cape in Südafrika.

Bistum ist die Stadt von Port Elizabeth, wo die Kathedrale von St. Augustine.

Das Gebiet ist in 44 Gemeinden unterteilt.

Geschichte

Das Apostolische Vikariat des Kap der Guten Hoffnung und den angrenzenden Gebieten errichtet den 8. Juni 1818, die erste kirchliche Umschreibung in Südafrika, auf Ländereien, die früher zum Bistum São Tomé und Príncipe und der territorialen Prälatur von Mosambik gehörte. Bereits im Jahre 1806 die südafrikanische Territorium war abhängig von der Apostolischen Vikariats von England. Das Apostolische Vikariat hatte die Gerichtsbarkeit über Südafrika, Madagaskar und Mauritius.

Die Errichtung des Apostolischen Vikariats blieb auf dem Papier, ohne praktische Konsequenzen. Im Jahr 1819, mit dem kurze vom 11. März und 4. April das gesamte Gebiet des Vikariats kam unter die Zuständigkeit des Apostolischen Vikariats von Mauritius.

Der 6. Juni 1837 mit dem kurzen Ex munere von Papst Gregor XVI errichtet das Apostolische Vikariat des Kap der Guten Hoffnung, mit Gebiet von der Apostolischen Vikariats von Mauritius gemacht.

Der 30. Juli 1847 gab einen Teil seines Hoheitsgebiets für die Schaffung des Apostolischen Vikariats des Kap der Guten Hoffnung, Western District und gleichzeitig an das Apostolische Vikariat des Kap der Guten Hoffnung, Eastern District änderte ihren Namen.

Der 15. November 1850, 4. Juni 1886, 12. Juni 1923 und 20. Februar 1929 gab andere Teile des Territoriums für die jeweils Vikariate apostolischen von Natal und Kimberley in Orange, der Apostolische Präfektur Gariep und Mission juris Queenstown.

Der 13. Juni 1939 änderte ihren Namen zu Gunsten des Apostolischen Vikariats von Port Elizabeth.

Am 11. Januar 1951 wurde das Apostolische Vikariat zu einer Diözese mit der Bulle von Papst Pius XII Supreme Nobis erhöht.

Cronotassi Bischöfe

  • Patrick Raymond Griffith, O. P. †
  • Aidan Devereaux †
    • Michael Jones †
    • Edward McCabe †
  • Patrick Moran †
  • James David Ricards †
  • Peter Strobino †
  • Hugh McSherry †
  • James Colbert †
  • Hugh Boyle †
  • Ernest Arthur Grüner †
  • John Patrick Murphy †
  • Michael Coleman Gower †
    • James Brendan Deenihan
  • Vincent Mduduzi Zungu OFM vom 2. Februar 2014

Statistik

Die Diözese am Ende des Jahres 2004 bei einer Bevölkerung von 2.698.800 Menschen waren 98.800 taufen, entsprechend 3,7% des Gesamtbetrags.

  0   0
Vorherige Artikel Johnny Clarke
Nächster Artikel Libertador

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha