Eigentumswohnung in San Jacopino

Das Gebäude des Appartementhaus in San Jacopino liegt in Florenz auf der Piazza San Jacopino 5b, in der Ecke der Via Ponte Achse 3-11.

Geschichte

Das Bauprojekt Geschäftsräumen im Erdgeschoss und den Aufenthalt zu diesen Vorgesetzten wurde er von Marco Dezzi Bardeschi in Angriff genommen seit 1973. Arbeiten begannen im folgenden Jahr und im Jahr 1976 abgeschlossen.

Städtische Lage

Das Gebäude befindet sich im Stadtteil San Jacopino, zwischen dem Bahnhof und dem Cascine Park verkeilt entfernt und ist innerhalb von einem dreieckigen Grundstück südlich von der Piazza San Jacopino begrenzt über Maragliano und legte, aus dem Westen östlich von der Brücke über die Achse. Teile der Partie nicht gebaut oder der Sporn südlich des Platzes und das Dreieck im Osten, sind grün mit Gras, Büschen und Sträuchern. Das umliegende Gewebe wird durch eine sich seit den dreißiger Jahren definiert Gehäuse Wohn- und ohne formale Qualitäten oder Raum, der völlig ohne die architektonische Notfälle oder Umwelt erforderlich koagulieren oder suggerieren einen Teil der Stadt sind gekennzeichnet.

Architektur

Der Komplex verfügt über einen Grundriss und Massing artikuliert und in einem Kern als Wohnhaus und Büros entwickelt, auf fünf sechs Etagen plus ein Zwischengeschoss und Keller, mit Hauptfassade auf der Piazza San Jacopino und Anlage auf "L", und ein Körper auf einer Etage als ein kommerzielles Unternehmen und Verwaltung, die senkrecht zu der Straße über die Achse Ponte verwendet.

Der Systemdatenträger ist qualifiziert dall'intersecarsi, mit großen Kürzungen der Zäsur, Matrixraum vom reinen Geometrie: Die dreieckigen Prismas des Haupttreppenhaus, als Ansporn, um in die Leere des Platzes als auch wegen Erregung und Katalysator zu durchdringen, und die rechteckige handeln die Zylinderkörper der Wohnungen, die durch horizontale Schnitte und Projektionen, und Zylinder von Treppenhäusern Sekundär unterbrochen. Solche geometrische Matrix tritt auch bei der Anlage alle gespielt auf verschiedenen Ebenen aus der Überlagerung von quadratischen Modulen um 45 in Bezug auf die nachstehend genannten, um so einen natürlichen Wechsel zwischen der Höhe des Mauerwerks und der Vakuum der Balkone, darstellen, an die nebeneinanderliegenden Spuren krummlinig sind Balkone und Modulen kreisförmige Schale.

Während das Erdgeschoss verfügt über ein Basisglas wird der Rest des Gebäudes durch die Kompaktheit der Vorhangfassade gekennzeichnet: Dies wird stark durch die Färbung der Pflaster markiert, eine rot-braun, auf denen wirkt der Erbsengrün der Befestigungen: in Diese Artikulation unterscheiden den Bogen von der Spitze des Gebäudes, mit polygonaler Schnitte am Rand und den beiden Türmen der Treppenhäuser, gekennzeichnet, wie im Erdgeschoss und Unterschiede der anderen Öffnungen, von Fensterrahmen weiß. Der Grundriss des Gebäudes ist aus dem Nebeneinander von drei Gruppen von Wohnungen, um ihre Treppenhäuser polarisiert: jede Wohnung bietet, mit einigen Variationen, die traditionelle Verteilung der Zimmer, mit der Teilung zwischen dem Schlafbereich und Wohnbereich; im Erdgeschoss statt der Körper des Kopfes wird durch einen einzigen großen Raum von Rundsäulen unterbrochen wird, während der Rest des Gebäudes hat Geschäfte im Erdgeschoss und Büros im Zwischengeschoss.

Die Fußböden sind aus Keramik, mit der Ausnahme, dass in den Treppenhäusern und in den Läden im Erdgeschoss, einem Marmor mit geometrischen Mustern.

Kritische Vermögen

Von den frühen Stadien der Bau dieses architektonische Präsenz, sehr ungewöhnlich in der Landschaft von Florenz, weckte er lebhafte Kontroverse und Reaktionen, unterstützt und von der lokalen Presse, die zahlreichen Briefe von empörten Bürgern und Fachleuten in den Schatten offensive Intervention erhoben zugeführt. Das Gebäude fand jedoch seinen Meister in unmittelbarer Giovanni Klaus Koenig, die explizite Verweise lesen zum Expressionismus organischen, die Geometrie der Architektur von Wright und Militär, sowie eine ideale Kontinuität mit der nahe gelegenen Wärmekraftwerk Mazzoniana, nur bereits vorhandene Schwellen die Nachbarschaft.

In jüngerer Zeit ruhenden Gemüter und distanzierte sich von der emotionalen Reaktion wurden die Urteile von Kritikern machte im Allgemeinen positiv: Sie sind besonders schätzen die Geste mit der architektonischen Tradition der Florentiner die Fähigkeit zu sein, brechen, wenn auch redundante Element der Notfall gegenüber der Umwelt und eine Zusammenfassung der lexikalischen Einheiten von der Architektur des zwanzigsten Jahrhunderts Europa abgeleitet ", die neugierig Artikulation der Fassade erinnert an die Vorgeschichte des Expressionismus oder vielleicht noch besser auf die ephemeren" Kubismus "Architektur. Wenn man bedenkt, das Pflanze, allerdings wird es mehr nur ziehen Sie dieses Haus zur Forschung über die Verwendung der Geometrie sehr beliebt in der zweiten Hälfte der sechziger Jahre. Die gezackte Profil ist in der Tat durch überlappende Quadrate unterschiedlich auf die verschiedenen Etagen gedreht erhalten. Alternate diese folgen jedem Umfang, von denen das letzte den Kopf des Gebäudes bildet. "

  0   0
Vorherige Artikel Costabona
Nächster Artikel Jean-Claude Brisseau

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha