Erik Bernasconi

Erik Bernasconi ist ein Schweizer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Biographie

Studium der italienischen Literatur in Freiburg und Bologna, im Jahr 1999 mit einer Arbeit über Pier Vittorio Tondelli.

Zwischen 1999 und 2002 unterrichtet er italienische Literatur, Italienisch und Theater in Bratislava und Lugano.

Er studierte an der Filmhochschule in Paris im Jahr 2004.

Seine kurze Teilung Fenêtre, in S16mm in Paris erschossen im Jahr 2004 wurde auf dem Filmfestival von Locarno ausgewählt.

Er beteiligte sich als Regieassistent zum Film The Valley of Shadows von Misha Györik für Riformafilm, Anime Laufen, von Andrea Canetta gerichtet; Herz aus Eis, von Matteo Bellinelli und The Hunting Party, von Massimo Donati und Alexander Maccagni gerichtet

Im Jahr 2010 veröffentlichte er seinen ersten Spielfilm Synästhesie von Villi Hermann zur Imagofilm produziert. Darsteller Alessio Boni, Giorgia Wurth, Melanie Winiger, Leonardo Nigro und Teco Celio. Die Folie ist für 3 Quartz nominiert, der "Oscars" der Schweizer Film, Bestes Drehbuch, Beste Schauspielerin und Bester Junger Schauspielerin.

Es ist ein Gründungsmitglied der Vereinigung unabhängiger Film Tikino.

Er lebt in der Schweizer Gemeinde Camorino.

Filmographie

Director

  • "Fenêtre".
  • "Synästhesie"
  • 'Out Ziele'

Assistant Director

  • Jump, Direktor Bindu de Stopani
  • Das Tal der Schatten, von Misha Györik gerichtet
  • Anime in Rasse, von Andrea Canetta gerichtet - Filme TV
  • Herz aus Eis, von Matteo Bellinelli gerichtet - Filme TV
  • Jagdgesellschaft, von Massimo Donati und Alexander Maccagni gerichtet - Fernsehserie
  0   0
Vorherige Artikel Sauber C9
Nächster Artikel Frederick Bowhill

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha