Erzdiözese Coro

Die Erzdiözese von Coro ist eine Metropolitan der katholischen Kirche. Im Jahr 2006 gab es 458.000 getauft über 529.000 Einwohner. Es wird gegenwärtig von Erzbischof Lückert Roberto León geleitet.

Gebiet

Die Erzdiözese umfasst den venezolanischen Bundesstaat Falcón.

Erzbischöfliche Residenz ist die Stadt von Coro, in der Kathedrale von St. Anne.

Das Gebiet ist in 39 Gemeinden unterteilt.

Geschichte

Ein erster Chor war ein Bistum vom 21. Juni 1531 bis 20. Juli 1637, wenn der Sitz der Diözese von Venezuela wurde nach Santiago de León de Caracas überführt. Nach dieser Diözese hat den Namen der Erzdiözese Caracas angenommen.

Das Bistum Coro wurde am 12. Oktober 1922 mit der Bulle Ad munus von Papst Pius XI errichtet, mit Gebiet der Erzdiözese Barquisimeto gemacht. Es war ursprünglich ein Weihbischof der Erzdiözese Maracaibo.

Der 12. Juli 1997 gab einen Teil seines Hoheitsgebiets für die Schaffung von den Diözesen von Punto Fijo.

23. November 1998 wurde in den Rang von Metropol Erzdiözese mit Blase Usque omnium von Papst Johannes Paul II.

Cronotassi Bischöfe

  • Lucas Guillermo Castillo Hernández †
  • Francisco Jose Iturriza Guillén, S.D.B. †
  • Ramon Ovidio Perez Morales
  • Lückert Roberto León, vom 21. Juli 1993

Statistik

Die Erzdiözese am Ende des Jahres 2006 bei einer Bevölkerung von 529.000 Menschen getauft 458.000, das entspricht 86,6% der Gesamtkosten.

  0   0
Nächster Artikel Baden-Baden

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha