Erzdiözese Skutari-Pult

Die Erzdiözese von Skutari-Pult ist eine Metropolitan der katholischen Kirche. Im Jahr 2010 gab es 164.900 getauft über 236.302 Einwohner. Es wird gegenwärtig von Erzbischof Angelo Massafra OFM geleitet

Gebiet

Die Erzdiözese umfasst die Stadt Shkodra, wo die Kathedrale von St. Stephen Protomartyr, und der District of Pult.

Das Gebiet ist in 43 Gemeinden unterteilt.

Geschichte

Der erste bekannte Bischof von Shkodra war Basso. Shkodra war ursprünglich ein Weihbischof von Thessaloniki, dem Sitz des Primas von ganz Illyrien war, aber als Justinian I bewegt Primat in Ohrid, wurde Shkodra Weihbischof. Im Mittelalter war ein Suffraganbistum Shkoder Dioclea und dem elften Jahrhundert war ein Weihbischof der Erzdiözese Antivari. Es gibt keine bekannte Bischof aus dem siebten Jahrhundert bis zur Mitte des zwölften Jahrhunderts.

Die Diözese Pult wurde im neunten Jahrhundert gebaut und war ursprünglich ein Weihbischof der Erzdiözese Dioclea. Später wurde es als Suffraganbistum der Erzdiözese von Thessaloniki. Von 1340-1520 gab es zwei Diözesen Pult oder Pulati ruft jeweils Pulati Pulati Dur und Moll.

Gegen Ende des fünfzehnten Jahrhunderts die Diözese Scutari fiel in eine Periode des Niedergangs und wurde als einer Diözese in partibus infidelium angesehen und sein Titel wurde Nicholas Wolves, Weihbischof von Treviso und dann zu James de Humano, Weihbischof von Syrakus gegeben. Allerdings Nachfolger Pedro Cardona hatte das Wohnsitzerfordernis in der Diözese. Von 1524 bis 1534 die bischöfliche Sukzession präsentiert eine Pause, gefolgt von einer langen Periode der frei ab 1543 bis 1575. Auch in späteren Jahren, bis 1622, ist die bischöfliche Sukzession manchmal diskontinuierliche oder unsicher. Kurz nach 1530 das Bistum Suacia war unterdrückt und sein Gebiet zusammen mit dem von der Diözese von Shkodra. Der 20. April 1641 aufgrund der Abwesenheit des Bischofs der Diözese Drivasto die Regierung an den Bischof von Shkoder begangen; die Diözese Drivasto wurde kurz nach drückt und sein Gebiet zusammen mit dem von der Diözese von Shkodra.

Auch die Nachfolge der Bischöfe von Pult im späten fünfzehnten Jahrhundert wird unsicher und wird vor der Mitte des sechzehnten Jahrhunderts, unterbrach nur in 1656 fortsetzen Während dieser langen Zeit der Unterbrechung wird nur der Name einer polnischen Dominikanische Bischof, der aktiv im Jahre 1574 war bekannt . Seit 1654 wurde es ein Weihbischof der Erzdiözese Antivari. Im Jahr 1703 das Bistum Pult gab einige Pfarreien in der Diözese Sape. Residenz des Bischofs war im Dorf Giovagni oder Gioagni.

14. März 1867, die Diözese von Shkodra wurde Aeque Principaliter mit der Erzdiözese Antivari vereinigt und wurde in der Folge in den Rang der Metropol Erzbistum erhoben, mit Weihbischof Alessio, Pult und SAPE.

Am 23. Oktober 1886 wurde die Erzdiözese von Shkoder wieder geteilt durch die der Antivari, während verbleibenden Metropol Erzdiözese und Beibehaltung aller Weihbischof.

25. Januar 1930 unter den kurzen Incumbentis Nobis von Papst Pius XI wurden die Grenzen zwischen der Erzdiözese und der Diözese Shkodra SAPE neu definiert.

Am 25. Januar 2005 hat die Erzdiözese von Shkoder wurde zum Bistum Pult verbunden und übernahm seinen heutigen Namen.

Cronotassi Bischöfe

Startseite nach Shkodra

  • Low †
  • Senecio †
  • Andrea I †
  • Stephen I †
  • John I †
  • Constantius †
  • Giorgio †
  • Peter I †
  • Anonymous †
  • Stephen II †
  • Miroslav †
  • Theoderich †
  • Peter II †
  • Marco †
  • Martin †
  • Antonio da Saluzzo, O. P. †
  • Francesco †
  • Henry, O.F.M. †
  • Andruino †
  • Christopher, O.E.S.A. †
  • Verbessern Manfredi, O.F.M. †
  • Bartholomew Vanni, O.E.S.A. †
  • Progano Printzenago †
  • John II †
  • Emanuele, O. P. †
  • Taddeo Pascaligo †
  • Bartholomew Barbarigo †
  • II Francesco De Sanctis, O.F.M. †
  • Nicholas Wolves †
  • Giacomo de Humano, O.E.S.A. †
  • Pedro Cardona, C.R.S.A. †
  • Jerome Vascheri, O.F.M. †
  • Antonio Beccari, O. P. †
    • VACANT
  • Teodoro Calompsi †
  • Paul Zara, O. P. †
  • Duka Armani †
  • Andrew II †
  • Domenico Andreassi, O.F.M. †
  • Francesco Cruta †
  • Gregory Frasini, O.F.M. †
  • Pjetër Bogdani †
  • Domenico Bubić †
  • Andrea Galata †
    • Marino Drache †
  • Antonio Negri †
    • Peter Karagić, O.F.M. †
  • Antonio Santas †
  • Antonio Vladagni †
  • Paul Campsi †
  • Giorgio Angelo Radovani †
  • Francesco Borzi †
  • Marco Crescesi †
  • Antonio Angelo Radovani †
  • Antonio Dodmassei †
  • Nikolla Muriqi †
  • Brennen Ambrose †
  • Benigno Albertini, O.F.M.Obs. †
    • Antonio Bassic †
  • Louis Guglielmi †
  • John Thema O.F.M.Obs. †
  • Luigi Ciurcia, O.F.M.Obs. †
  • Karl Pooten †
  • Pasquale Guerini †
  • James Sereggi †
  • Lazare miedia †
  • Gaspare Thaci †
    • Ernesto Coba †
  • Franco Illia †
  • Angelo Massafra, O.F.M.

Heimat Pult

  • Anonymous †
  • Anonymous †
  • Anonymous †
  • Teodoro †
  • Peter I †
  • John †
  • Anonymous †
  • Andrea †
  • Anonymous †
  • Peter II †
  • Nicholas I †
  • Lawrence porteno, O. P. †
  • Matthew Nursia, O.E.S.A. †
  • Sergio †
  • Alessio †
  • Nicolo Sacharja †
  • Dusman †
  • Nikolaus II †
  • Stefano †
  • John †
  • Martino Massarech †
  • Isidoro Almopaveri †
  • John Stanywell †
  • Lorenzo Santarelli †
  • Martin von Troppau, O. P. †
    • VACANT
  • Vincenzo Giovannelli, O.F.M. †
  • Hyacinth von Sezze, O.F.M. †
    • Peter Tolić †
  • Peter Karagić, O.F.M. †
  • Marino Gini †
  • Peter Scurra †
    • Giovanni Galata †
  • Marco de Luchi †
  • Serafino Torriani, O.F.M.Ref. †
  • Giorgio Rushes †
  • Alessandro Bianchi †
  • John Logorezzi †
  • Marco Negri †
  • Antonio Dodmassei †
  • Michalangelo Calmet †
  • Peter Ginaj †
    • Frei Zeitpunkt der Verabreichung an die Bischöfe von Shkodra
  • Paul Dodmassei †
  • Pasquale Vuičić, O.F.M.Obs. †
  • Dario Bucciarelli, O.F.M.Obs. †
  • Paul Beriscia †
  • Alberto Gracchi, O.F.M.Ref. †
  • Lorenzo de Petris Dolammare †
  • Nicola Marconi, O.F.M.Ref. †
  • Bernardino Shlaku, O.F.M. †
    • VACANT
  • Robert Ashta, O.F.M. †

Sitzplatz Unter Pult

  • Anonymous †
  • John O. P. †
  • Gregory †
  • Dusman †
  • George I †
  • Damiano †
  • Margarino †
  • George II †
  • Giovanni Cabrero †
  • Peter Socchi †
  • Diego, O.F.M. †
  • Domenico Crutphi †
  • Majorius Somo †
  • Vincenzo Scalona, ​​O.S.B. †

Startseite nach Shkodra-Pult

  • Angelo Massafra, O.F.M., vom 25. Januar 2005

Statistik

Die Erzdiözese am Ende des Jahres 2010 bei einer Bevölkerung von 236.302 Menschen getauft 164.900, das entspricht 69,8% der Gesamtkosten.

Statistik der Diözese Pult

  0   0
Vorherige Artikel William Wright
Nächster Artikel Book of Vercelli

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha