Erzdiözese Taipeh

Die Erzdiözese Taipeh ist eine Metropolitan der katholischen Kirche. Im Jahr 2010 gab es 38.037 von 7.331.027 Einwohner getauft. Es wird derzeit von der Erzbischof John Hung Shan-chuan, SVD ausgeschlossen

Gebiet

Die Erzdiözese umfasst den nordöstlichen Teil von Taiwan.

Erzbischöfliche Residenz ist die Stadt von Taipei, in der Kathedrale von der Unbefleckten Empfängnis.

Das Gebiet ist in 93 Pfarreien, in 10 Dekanate eingeteilt unterteilt.

Geschichte

Die Apostolische Präfektur Taipei wurde am 30. Dezember 1949 mit der Bulle Quo in Insula von Papst Pius XII errichtet, mit Gebiet von der Apostolische Vikariat der Insel Formosa gemacht.

Am 7. August 1952 einen Teil des Territoriums für das Know der Apostolische Präfektur Hwalien und am selben Tag mit dem Blasen Gravia illa Christi des gleichen Papst Pius XII die Apostolische Präfektur verkauft wurde er in den Rang eines Ballungs Erzbistum erhoben.

Am 21. März 1961 einen Teil seines Territoriums verkaufte er für die Schaffung der Diözese Hsinchu.

Cronotassi Bischöfe

  • Joseph Kuo Joshih †
  • Stanislaus Lokuang †
  • Matthew Kia Yen-wen
  • Joseph Ti-Kang
  • Joseph Cheng Tsai-fa
  • John Hung Shan-chuan, S.V.D., vom 9. November 2007

Statistik

Die Erzdiözese am Ende des Jahres 2010 bei einer Bevölkerung von 7.331.027 Menschen waren 38.037 taufen, entsprechend 0,5% des Gesamtbetrags.

  0   0
Vorherige Artikel Atlas
Nächster Artikel Lizzie Brocheré

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha