Jacopo Bonfadio

Jacopo Bonfadio war ein Humanist und historischen italienischen.

Biographie

Er studierte in Verona und Padua und, nachdem er Sekretär der mehrere Mitglieder des römischen Klerus - Kardinäle Merino und Ghinucci - und Neapel, Neapel auf den Kreis, der zur geistigen Juan de Valdes geleitet wurde gebunden. Kurz vor dessen Tod im Jahre 1541, die Gruppe dispergiert und die Bonfadio wurde kurz in Rom mit Kardinal Niccolo Ridolfi, zog dann nach Padua als Tutor Torquato Bembo, Sohn und Humanisten Kardinal Pietro Bembo, aber gelassen Es beauftragte ein Jahr später, wegen der schlechten Charakter seines Schülers, aber weiterhin an privat zu unterrichten.

Im Jahre 1545 wurde er eingeladen, Philosophie an der Universität von Genua zu lehren und begab sich auf eine Geschichte von der Republik Genua und kulturelle Bedeutung und Stil, der Annales Genuendis, ab Jahr 1528 recuperatae libertatis usque pa bis 1550, was ihm die Feindschaft der mächtigsten Familien Bürger verdient die Spinola und Fieschi. Der Sodomie angeklagt wurde sie verurteilt, enthauptet und sein Körper wurde verbrannt und dispergiert.

Er komponierte in Latein eine Sammlung von Gedichten, um die Schönheiten des Gardasees und der Natur, gekennzeichnet durch elegischen Tönen gewidmet.

Eines seiner wichtigsten Werke war die Sammlung von Briefen in der Volkssprache geschrieben und mit einem eleganten Stil eingerichtet und mit einem ergreifenden Menschheit gefüllt. Es kann als ein Selbstporträt des Autors liegen, bis zu einer Zeit von bedeutsamen Übergang von Rationalismus der Renaissance Atmosphäre der Reformation gezogen definiert werden. In dieser Sammlung von Briefen trasparirono das Überkochen von wichtigen kulturellen und religiösen Männer seiner Zeit, wie Kardinal Gaspare Contarini und Juan de Valdes.

Works

  • Rede von Cicero, in der Verteidigung der Milo, aus dem Lateinischen übersetzt uolgare von James Bonfadio, In Vinegia: im Haus 'Söhne Aldo, 1554
  • Der erste Band von Gedichten von diuersi Autoren nuouo korrekt gewählt, et nachgedruckt, von Lodovico Dolce editiert, In Vinegia: Folgenden Gabriel Giolito de 'Ferrari 1563
  • Annalium Genuensium ab anno 1528 Recuperatae libertatis vsque ad Jahr 1550. Iacobi Bonfadij Bücher quinque, Nunc primum in lucem veröffentlicht, & amp; ab innumeris Mendis, quibus complures manu scripti Berichte erant, geändert & amp; Index locupletissimo aucti. Ein Bartholomew Paschetto Veronensi medizinischen & amp; philosopho. Papiae: apud Hieronymum Bartolum 1586
  • Briefe Familie von m. Jacopo Bonfadio Verona mit seinen anderen kleinen Arbeiten, bleiben wir, Prosa und vom Vulgärlatein und sammelte wieder in Bologna: auf den Druck von Longhi: zum Beispiel Gioseffo Blacks Libraro 1744
  • Briefe Familie von Jacopo Bonfadio Gazano der Riviera von Salò mit seinen anderen Gedichten in Prosa und Versen und mit dem Tod des Urhebers von Graf Giammaria Mazzucchelli akademischen Kleie geschrieben. Alle zusammen gesammelt und der Geburt von Abt Antonio Sambuca, in Brescia: bei Jacopo Turlini 1746
  • Die Buchstaben und Schreiben einer burlesken; kritische Ausgabe mit Einleitung und Kommentar von Aulus Griechisch, Rome: Bonacci 1978
  0   0
Vorherige Artikel Süd-Saturn Delta
Nächster Artikel Grauer Star des Nils

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha