Justin Bonaventure Morard de Galles

Justin-Bonaventure Morard de Galles war ein Französisch Admiral. Er stammte aus einer Adelsfamilie, deren Ursprünge reichen zurück in die Dauphine Ende am Ende des 11. Jahrhunderts. Sein Vater war ein Hauptmann der Infanterie, und sein älterer Bruder Charles de La Bayette Morard de Galles wurde Generalmajor während des Französisch Revolution und dem Directory. Auch heute noch viele Nachkommen seiner Brüder leben immer noch in Mauritius.

Biographie

Justin Bonaventure Morard de Galles in Goncelin geboren, Isère 30. März 1741, in einer Adelsfamilie der Dauphiné. Mit 11 Jahren trat sie in Service im Jahre 1752, zunächst als Seite des Marschalls de Soubise, und dann als Gendarm in der königlichen Garde. Im Jahre 1757 trat er in die Marine-royale als guarde de Pavillon, einen Titel, um die Elite Meeresschutz gegeben, Einsteigen der Brigg Ecureuilnel Januar des folgenden Jahres. Im Jahre 1758, während des Siebenjährigen Krieges begann er auf der Fregatte Fleur de Lys mit dem amerikanischen Team gehören, das Kämpfen in Canal Saint Lucia. Anschließend übergibt auf der Fregatte Hermione, die in zwei Seeschlachten teilnimmt, aber das Schiff ist für den Untergang im November 1761 in der Bucht von Vigo verloren hat. Im Jahr 1762 nahm wieder auf dem Meer an Bord des Schiffes Sceptre 1761, die Rio de Janeiro erreicht, Rückkehr nach Frankreich im Jahre 1763. In Dünkirchen übernimmt das Kommando über die Flöte Christine, sie nach Brest bringen.

Der Krieg gegen die Barbaresken

Im Jahre 1765 auf der Fregatte Heroine begann er als Fähnrich der Teilnahme an der Jagd nach Piraten im Mittelmeer unter dem Kommando von Graf du Chaffault. Am 27. November wurde im selben Jahr zum Leutnant befördert und an Bord des Schiffes Ätna, in der Bombardierung von Larache, Hafen an der Atlantikküste von Marokko teil. Nach der Übernahme eine Mission zu sprengen, eine der Piratenschiffe, die Zuflucht unter dem Schutz der Küstenbatterien genommen hatte. Gesegnet mit einer dunklen Nacht, dem Einsteigen in das feindliche Schiff und Angriffen auf einer seiner Seiten, die Bombe Brandstifter. Eine halbe Stunde später eine furchtbare Explosion kündigt den Erfolg dieser kühnen Unternehmen. Er ist auf der Lünette und dann auf der Flöte Normande. Madagaskar und dann erreichte die Ile de France, Segeln entlang der Küste von Afrika und Westindien. Zurück in Frankreich nahm Dienst als Projektleiter bei der Werft von Brest, wo er bis 1776, als es dauerte noch einmal auf das Meer, erste begab sich auf den Dédaigneuse, und dann auf der Roland Schiffes, den Befehlen der Teamentwicklung gehör du Chaffault. Ernannte Leutnant 1. Klasse im Jahre 1777, er das folgende Jahr ein Ritter von St. Louis gemacht wurde.

Der amerikanische Unabhängigkeitskrieg

Unter Admiral Louis GUILLOUET der Orvilliers er sich während der Schlacht von Ouessant genommen an Bord des Schiffes Ville de Paris aus. An Bord verbrachte das Schiff Orient nahm an der Gefangennahme von einem Piratenschiff. An Bord der Couronne beteiligt sich an Zusammenstößen am 17. April, 15. und 19. Mai 1780 kämpften von der Französisch-Team von Admiral de Guichen gegen die englische Admiral Rodney. Im Jahre 1781 wurde er zweiter Kommandant an Bord des Schiffes Hannibal, im Team von Admiral de Suffren, die im Indischen Ozean eingerahmt, zunächst im Angriff auf den Kapverdischen Inseln teilgenommen und dann die Schlacht von Porto Praya, wo er der Herrlichkeit. Am 16. August 1781 trafen sich die Französisch-Team eine große englische Team vor der Küste von Senegal, aber de Suffren, wenn auch zahlenmäßig unterlegen, nicht zögern, angreifen. In frühzeitiges Handeln, das Schiff Hannibal sah sich um fünf feindliche Schiffe und sein Kapitän, de Trémoignon umgeben ist, wurde schwer verletzt. Obwohl auch fünfmal verwundet, davon ausgegangen, Morard de Galles Kommando über das Schiff, und nach einem blutigen Kampf konnte wieder auszukuppeln und seine Position in der Kampflinie Französisch. Das Schiff war völlig dismasted und wurde im Schlepptau von dem Schiff Le Sphinx gebiete du Chillern gemacht. Sein Verhalten während der Schlacht brachte ihm einen unmittelbaren Beförderung in den Rang von Kapitän auf Zeit, und die temporäre Übernahme der Führung des Schiffes Hannibal, der so gut verteidigt hatte.

Wenn der Marineminister Charles Eugene Gabriel de La Croix de Castries ratifiziert ihre Förderung Trémoignon wieder in Betrieb, fasst das Kommando über das Schiff. Morard de Galles angenommen, dann den eigentlichen Befehl der Fregatte Pourvoyeuse und das britische Schiff dann erfasst Petite Annibal 50 Kanonen. Das kleine Schiff unter seinem Kommando nahm an den Kämpfen am 17. Februar, den 6. Juli und 3. September 1782. In dieser Schlacht wurde dreimal verwundet, und das zwang ihn zur Beherrschung der Bewegung der Ile de France für die notwendige Zeit der Übergabe Behandlung. Doch gerade angekommen auf der Ile de France im Dezember desselben Jahres, wurde von Suffren bestellt, um das Kommando über das Schiff Argonaut nehmen und wieder in das Team aus dem Hafen von Cuddalore. Das Wiedersehen fand im März 1783 und am 20. Juni desselben Jahres er mit dem Wert kämpften während der Schlacht von Cuddalore, unmittelbar nach der Annahme des Befehls des Schiffes Vengeur. 22. Dezember 1783 in Port Louis, heiratete Fräulein Marie Louise Victoire Henriette Fayd'herbe der Maudave, Tochter von Louis Laurent Féderbe, Graf von Modave oder Fayd'herbe der Maudave. Nach der Hochzeit, an den Schalthebeln der Vengeur, kehrte er nach Frankreich im Jahre 1785, und im selben Jahr wurde das Kommando über die Marine-Geschwader des Westens auf den zweiten befördert. Aufgrund der Probleme, die wir mit Suffren hatte lange bleibt er ohne einen aktiven Befehl. Im Jahre 1787 entschied er sich, die Vorteile der langen Periode des bürgerlichen Lebens zu ergreifen, um Live auf der Ile de France zu gehen. Nachdem er Zeuge ein Zuschauer in verschiedenen Schlachten, die den Ruhm des Französisch Navy abgedeckt in den letzten Jahren der Monarchie, wegen seiner schlechten Gesundheit, fragte er nach Frankreich zurückkehren, es erneut eingeben 23. April 1790.

Die Französisch Revolution

Zu Hause fand er das Meer unter schwierigen Bedingungen. Die Tatsache, dass einen Eid auf die Verfassung schwören, mit, dass sie ihre edle Ordnung, und die Konkurrenz für die Einstellung zu akzeptieren, geschoben, um viele Offiziere der edlen Herkunft zu emigrieren. In einem Versuch, den Schaden am 1. Januar zu beschränken, erhalten 1792 viele jüngere Offiziere Fortschritte in der Reihe, und Morard de Galles wurde in den Rang eines Konteradmiral erhöht. Am 1. Januar 1793 und zum Vice Admiral befördert, um das Kommando über eine Division der Marinegeschwader der Ponente im August desselben Jahres erfolgen. Er hob die Fahne auf dem Schiff Le Republicain ab 110 Waffen, in den Hafen von Brest verankert. Nach Angaben der Aufträge erhielt er seine Schiffe wurden erwartet, Santo Domingo zu erreichen, wo er das Kommando über die lokale Marinestation übernehmen würde. Sein Team, bestehend aus drei Schiffen und sieben Fregatten gemacht, segelte von Brest, die Bucht von Quiberon erreichen, wo überquerte das Wasser zwischen der Isle of Groix nach Belle Ile und die sichere Durchfahrt von Handels- und Marineschiffen im direkten sicherzustellen, Ports des Mutterlandes, unter Umgehung der britischen Seeblockade. Allerdings, wenn sie das Ziel seine Mannschaften, schikaniert und von allem beraubt zu erreichen, meuterten und drohte, den Tod ihrer Offiziere, wenn die Flotte nicht sofort nach Brest zurück. Die erste Operation der Flotte Republican war ein Totalausfall. Nach seiner Rückkehr in den Hafen am Ende Oktober, nach vier Monaten auf See, nach dem Gesetz, das den Adel aus der Arbeit in der zivilen und Militärdienst ausgeschlossen, die Gesandten des Ausschusses für öffentliche Sicherheit, insbesondere Jean Bon Saint-André, angeordnet, der festgenommen wurde. Er blieb im Gefängnis bis zum 9. Thermidor 1793, als er entlassen wurde, und im Jahre 1795 übernahm das Kommando über den Hafen von Brest.

Versand in Irland

Er kehrte in den aktiven Dienst am 20. Brumaire Jahr V, in der Zeit, in der Marine-Expedition, die ein Expeditionskorps in Irland durchzuführen war, teilzunehmen. In Brest sie 17 Linienschiffe, 14 Fregatten, Korvetten sechs und 9 Frachtschiffe, die die 15.000 Soldaten der Expeditionskorps transportiert wurden eingeengt wurden. Dieses Unternehmen wurde von General Louis-Lazare Hoche, die leider in ständigem Konflikt mit Admiral Villaret de Joyeuse Kommandeur des Geschwaders vorbereitet. Jedoch weniger als einen Monat, nachdem die Segel-Anker, 5. November 1796 beschloss der Marineminister Laurent Truguet sowohl Villaret de Joyeuse, Jean Gaspard de Vence, mit Morard de Galles und François Joseph Bouvet ersetzen. 25 Frimaire Jahr V, gab der Admiral grünes Licht von seinem Schiff, der Fregatte Fraternité. War der Sturm bald nach Verlassen des Hafens von Brest, in der Mitte des Winters entfesselt wurde die Fraternité aus der Flotte entfernt, wodurch auch die Trennung von Oberbefehlshaber des Expeditions Hoche von seinen Untergebenen. Diese Expedition war ein großer Misserfolg, mit vielen Opfern, wie das Schiff Séduisant verlor zum Verseilen in der Nähe der Insel Sein. 21. Dezember Morard de Galles konnte kurz mit einigen ihrer Schiffe zu treffen, und das 30. Schiff Revolution aus diesem Teil des Geschwaders gelernt habe, war in der Lage, am Eingang der Bantry Bay unter dem gemeinsamen Kommando von Bouvet de Precourt festmachen, für die Marine und Emmanuel de Grouchy für die Armee. Nach einem ersten Versuch wagt es nicht, jede Landung zu machen, und die Schiffe, die die verbleibenden Bodentruppen setzten ihren Weg nach Brest. Admiral kam auf der Insel Aix, 14. Januar mit nur zwei Schiffe, und kehrte nach Brest in Ungnade. Die Verluste beliefen sich auf zwei Schiffen und vier Fregatten, und beschwerte sich sogar fünf Handelsschiffe fiel in die Hände der Briten. Obwohl der Unzulänglichkeit der Weisungen und Unentschlossenheit in der kritischen Zeit der Landung beschuldigt, das Scheitern der Expedition war vor allem auf ungünstige Witterungsbedingungen auftreten.

Unter dem Konsulat und dem Ersten Kaiserreich

Wegen des Ausfalls der Expedition nach Irland wurden sie nicht auf See ausgelagerte Operationsbefehle. Mit dem Staatsstreich vom 18. Brumaire wurde das Konsulat, das an die Stelle des Verzeichnis nahmen etabliert. Nach der Verkündung der Verfassung des Jahres VIII des Ersten Französisch Republik, die am 4. Nivôse VIII Jahres in Kraft trat es wurde ein Teil der neu gegründeten Konservativen Senat 15 Pluvoise. 9 Vendémiaire Jahr XII wurde der Ehrenlegion ausgezeichnet. 25 Prairial Jahr XII Kaiser Napoleon I. erhob ihn in den Rang eines Großoffizier der Ehrenlegion. Inzwischen 2. Mai 1804 wurde er zum Senator von Limoges, während er im Jahre 1808 den Titel eines Grafen des Reiches erhalten. Er starb in Gueret 23. Juli 1809 aufgrund eines Schlaganfalls und der Stadtrat der Stadt stimmten die Mittel, um ein Denkmal in seinem Gedächtnis zu bauen. Eine Urne seines Herzens enthält, wurde auf dem Panthéon bewegt.

  0   0
Vorherige Artikel Borgo Schiro
Nächster Artikel Aterno-Pescara

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha