Marco Ambrosini

Marco Ambrosini ist ein Musiker, Komponist und Arrangeur Italienisch, Wohnsitz in Deutschland.

Studien

Von 1971 bis 1981 studierte er Violine, Viola und Komposition an der Istituto Musicale "GB Pergolesi" in Ancona und auf der "G. Rossini" in Pesaro.

Tugendhaft

Marco Ambrosini spielte mit zahlreichen alten Musik, Barockmusik und zeitgenössische Musik. Er konzertiert weltweit, mehr als 110 CDs, als Komponist, Solist und Mitglied des Ensemble Studio Katharco und Oni Wytars, Els Trobadors, Unicorn Ensemble, Ensemble Accentus, Clemencic Consort, Armonico Tributo, Kapsberger Ensemble, The Arpeggiata die Nyckelharpa Netzwerk Orchester Supersonus mit Michael Riessler, Lucilla Galeazzi und Jean-Louis Matinier.

Komponist / Werkliste

  • Seit 1991 ist er künstlerischer Leiter des "Studio Katharco - Sound:. Kreationen"
  • 1993 wurde er vom Emittenten in Deutschland gewählt, um als Newcomer und Komponist für das New Jazz Meeting 1993 SWF.
  • Im Jahr 1994 die Musik für die Inszenierung von "Kaiserkrönung" komponierte er während der Feierlichkeiten für die 1200 Jahre Frankfurt.
  • Im Jahr 1995 komponierte er und nahm mit dem Consort Katharco den Soundtrack für die Inszenierung von "The Divine Comedy", von Wolfram Lenssen gerichtet.
  • 1996 wurde er vom Emittenten schwedischen nationalen Radio als Interpret und Komponist für die Sitzung jazz "Nordic Meetings" gewählt.
  • Im Jahr 1997 entstanden und in Zusammenarbeit mit Katharina Dustmann Oper konzertant "Die Rückkehr des Marco Polo", in Zusammenarbeit mit der Oper Frankfurt und dem Italienischen Kulturinstitut nahm er.
  • Im Jahr 1999 komponierte er "Zwischen Himmel und Hölle", vor: Wo. 1999 Maschinenhalle Zweckel, Gladbeck, Deutschland, Regie: Wolfram Lenssen
  • 2000 vor der "Misch: Lagen"
  • 2001, bevor von "ZechenZirkus"
  • Im Jahr 2002, bevor "Lichter" und "QuasiBolero"
  • 2003 "LICHT 2", "Extraschicht" & amp; "Ensemblia", Regie: W. Lenssen
  • 2004 "Magic Illumina" und "Center", Regie: W. Lenssen
  • 2006 "Wasserquintett", in Zusammenarbeit mit Katharina Dustman geschrieben von Imma Schmidt gerichtet
  • 2011 "Der Wahnsinn - der Triumph der Torheit"
  • 2014 "Inventio"

Diskografie

Eine Diskographie von mehr als 150 CD zwischen 1991 und 2014 veröffentlicht auf der offiziellen Website von Marco Ambrosini gefunden werden.

Veröffentlichungen

"Einführung in die Musik mittelalterliche"

"Nyckelharpa - Übungen für die tägliche Praxis" 2012, ISBN 978-3-943060-04-1,

"Nyckelharpa Symbole und Notation", 2013, ISBN 13: 978-3-943060-01-0

"Vivaldi: The Spring", ISBN 978-3-943060-10-2

Nyckelharpa

Seit 1983 Marco Ambrosini spielt Nyckelharpa als einer der ersten Musiker in Schweden nach dem Barock.

Zusammen mit den Geigenbauer Jean-Claude Condi und Annette Osann entwickelt Tool und passt sich an die Bedürfnisse der modernen Avantgarde-Musik.

Unterrichten

Marco Ambrosini ist Professor für Alte Musik an der Akademie Burg Fürsteneck in Deutschland.

Sie ist die Hüterin der Europäischen Seminar der Nyckelharpa in Italien und Deutschland, einer Berufsausbildung in Kooperation von der School of Popular Music von Forlimpopoli, Akademie Burg Fürsteneck, Deutschland, und dem Institut für Eric Sahlström Tobo, Schweden laufen.

Workshops und Meisterklassen an der Musikhochschule Trossingen Staatliche, Nanchang University, Escola Superior de Musica ESMAE Porto.

Es ist auch der Direktor der Studien der europäischen Projekte Grundtvig CADENCE und ENCORE.

Weitere Projekte

Weitere Projekte

  • Commons
  •  Commons bietet Bilder oder andere Dateien auf Marco Ambrosini
  0   0
Vorherige Artikel Die 6
Nächster Artikel Vince Vaughn

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha