Ostalgie

Ostalgie / ɔstalgi: / ist eine deutsche Wortschöpfung, die der Sehnsucht nach Leben in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik bezeichnet. Es ist ein Kunstwort aus den Begriffen Ost und Nostalgie.

Kontext

Nach dem Fall der Berliner Mauer 1989 und der Wiedervereinigung Deutschlands im Jahr darauf wurden viele Erinnerungen an den annektierten Ost-Deutschland ausgelöscht, während die ehemaligen DDR-Bürger eilten, um die neuen politischen und wirtschaftlichen Freiheiten zu genießen. Doch im Laufe der Zeit begannen viele Ostdeutsche, einige Aspekte der ihr altes Leben zu verpassen. Die Ostalgie bezieht sich insbesondere auf das tägliche Leben der alten DDR, die nach der Wiedervereinigung verschwunden, ersetzt Kapitalismus und der westlichen Kultur.

Viele Unternehmen, in Deutschland, wenden sie sich an diejenigen, die von Ostalgie leiden vorzuschlagen und Inbetriebnahme der Produktion überflüssig Marken aus Ost-Deutschland. Unter ihnen Essen und Getränke, wie Vita Cola, alte Programme des Staates TV auf Video und Trabant Wartburg und Wahrzeichen der Stadt wie das Ampelmännchen; das Phänomen wirkt sich auch auf die Nationalhymne der DDR, dem Auferstanden aus Ruinen. Wenn das Leben zu der Zeit der DDR wurde einmal als Tabuthema angesehen wurde nun Gegenstand zahlreicher Filme wie Good Bye, Lenin zu werden! Wolfgang Becker, der einen internationalen Erfolg hat.

Das Wort Ostalgie ist auch in Bezug auf die Sehnsucht nach Leben unter dem sozialistischen System in anderen Ländern des Ostblocks eingesetzt, hauptsächlich aus Polen sprechen.

Im Jahr 2008 wird das Wort in das Wörterbuch Ostalgie Zanichelli hinzugefügt und wird Teil der italienischen Sprache.

Produzieren

  • Ampelmännchen
  • Automobilwerk Eisenach
  • Automobilwerk Zwickau
  • Polivoks
  • Vita Cola

Filmographie über das Phänomen der Ostalgie

  • Berlin ist in Deutschland
  • Das Versprechen
  • Go Trabi Go 2 - Das war der wilde Osten
  • Helden wie wir
  • Kleinruppin für immer
  • Sonnenallee
  • NVA
  • Das Trabant aus dem Osten
  • Good Bye, Lenin!
  0   0
Vorherige Artikel Vipolže
Nächster Artikel Adeste Fideles

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha