Peyton Manning

Peyton Manning Williams ist ein American-Football-Spieler, der Quarterback spielt für die Denver Broncos, nach dem Spiel für 14 Jahre in Folge in den Indianapolis Colts der National Football League. Manning hält den Rekord für die meisten Titel des MVP der NFL mit fünf. Er wurde von den Colts als erste Pick in dem Entwurf 1998 nach einer Karriere von hohem Niveau in College-Football mit den Tennessee Volunteers ausgewählt. Er ist der Sohn des ehemaligen NFL-Quarterback Archie Manning und älterer Bruder von der New York Giants Quarterback Eli Manning.

Manning hält den NFL Rekord für die größte Anzahl von aufeinander folgenden Spielzeiten mit mehr als 4.000 Meter und vorbei an der größten Anzahl von Spielzeiten insgesamt mehr als 4.000 Meter in der Karriere. Manning gilt auch sechsten Passer in der NFL Geschichte in Karriere und ist der Führer aller Zeiten zwischen den Colts in der Karriere Siege, Hof vorbei Karriere, Pässe versucht, Pässe fertig gestellt und Touchdown-Pass. Im Jahr 2009 hat er den ersten Platz in der Rangliste der The Sporting News Spieler der NFL gestellt wurde. Im selben Jahr, Fox Sports gab ihm den Namen Spieler des Jahrzehnts. Seit seiner Wahl durch die Colts im Entwurf 1998 hatte das Team die höchste Rate der Umwandlung der dritten nach unten und vierte in der NFL. Während er den Antrieb der Colts zum Super Bowl XLI 2007 gewinnen, half Manning das Team mit der NFL Rekord Rekord von 56,1% am dritten Abwärtskonvertierungen.

Als ein Zeichen der hohen kommerziellen Wert aus dem Fußballplatz, hat Manning in zahlreichen Werbespots erschienen, erschien auf den Titelseiten von Videospielen für Xbox NFL Fever, führte eine Episode von Saturday Night Live und hat seine Stimme in einer Episode von geliehen Simpson, in der Gesellschaft von seinen Brüdern, Eli und Cooper.

Die Gewohnheit, Manning vor dem Snap hat sich zu einem der berühmtesten Bilder in der NFL. Vor jedem Spiel wird die offensive Mannschaft in der Regel überfüllt; Stattdessen Manning und die Colts vermied es fast immer überfüllt, lieber in voller Fahrt aus der Angriffslinie anzugreifen.

Im Jahr 2010 Manning wurde zum achten beste Spieler in der NFL Geschichte, nach der Top 100 in der gleichen NFL, der einzige aktive Spieler in den Top Ten

Universitätskarriere

Manning spielte mit den Tennessee Volunteers, die Mannschaft, die die University of Tennessee. Er wurde der Führer aller Zeiten mit 11.201 Yards of Tennessee und 89 Touchdown-Pässe und gewann 39 Rennen aus 45 als Starter und übertraf damit den Rekord von der Southeastern Conference Karrieresiege.

Beruflicher Werdegang

Indianapolis Colts

Manning in der 1998 NFL Entwurf hat es als der 1. Gesamt-Auswahl von den Colts ausgewählt. Er debütierte in der NFL 6. September 1998 gegen die Miami Dolphins. Seit seinem Debüt in der Saison 2010 Manning nicht ein Spiel als Starter verpasst. 13 Jahre sehr große Leistung mit einem Super Bowl zu gewinnen in der Saison 2007, vor einer schweren Nackenverletzung, die ihn für die gesamte Saison 2011 hielt aus.

15. Februar 2011 die Colts verwendet das Franchise-Tag auf ihn, also sofort aus dem Free Agent Markt zu deinstallieren. Am 30. Juli, er wieder einen Vertrag für fünf Jahre.

1998 Rookie-Saison

In seiner Rookie-Saison, bestanden Manning für 3.739 Yards mit 26 Touchdowns, Einstellung fünf verschiedenen Rekord für einen Rookie in der NFL, darunter die meisten Touchdown-Pässe in einer Saison und wurde in die NFL All-Rookie First Team eingeführt. Der erste Sieg kam mit Manning weiteren Rookie-Quarterback, seinem Freund Ryan Leaf, 17-12 über die Ladegeräte. Wochen später, Manning, wenn er mit Steve Young zu tun hatte; es warf 3 Touchdowns, passend zu den Rekord für einen Rookie des Colts, aber die 49er trat den Field Goal Sieg, 34-31. Im November, gegen die Jets, warf drei Touchdowns Manning in den Sieg 24-23; für diese Leistung wurde als offensive Spieler der Woche in der AFC. Es war das erste Laufwerk, das dem Sieg seiner Karriere führte, als er gefangen Manning Marcus Pollard mit dem Übergang vom Gewinner Touchdown. Manning war auf jeden Fall der helle Fleck der Saison 1998 für die Colts, sondern hatte auch den Negativrekord der Liga mit 28 Interceptions und das Team kämpfte mit einem Rekord von 3-13 und eine Verteidigung, die mehr als 27 Punkte pro Spiel kassiert. Die Colts verloren viele Spiele Punkt zu Punkt, darunter fünf Spiele, in denen sie von zehn oder mehr Punkten führen.

1999: die erste 4.000-Yard-Saison

Die Colts eröffnet die Saison 1999 mit einem 31-14 Sieg über Buffalo in der folgenden Woche, aber verschwendet einen Vorsprung von 28-7 und die Patriots verloren. Nach dem Passieren San Diego 27-19 in einem Spiel, in dem Manning warf für 400 Yards, und wurde die AFC Offensiv-Spieler der Woche, wieder verloren sie gegen Miami. Die Colts reagierte mit dem Gewinn 11 der verbleibenden 12 Rennen, Finishing 13-3 und dem Gewinn der Division AFC East. Die 10 Siege in den meisten der letzten Saison wurde ein Rekord NFL.Col zweite beste Bilanz in der AFC, die Colts sie verdient ein Freilos in der ersten Runde und stellte Tennessee im nächsten. Die Colts verloren 19-16, um den späteren Super-Bowl-Teilnehmer und Manning wurde zu einem Touchdown statt hetzen. Manning beendete das Jahr mit 4.135 Meter vorbei und 26 Touchdowns auf, wurde er mit der Präsenz in Second-Team All-Pro und in seinem ersten Pro Bowl belohnt, beide Premieren für ihn. In der Pro Bowl, bestanden Peyton für 270 Yards mit 2 Touchdowns.

2000

Die Colts begann die Saison schlecht 2000. Nach einem Sieg im Auftaktspiel gegen Kansas City, 21-0 gegen die Raiders verloren sie. In Monday Night nachdem die Colts Remake mit einem 43-14 Sieg über Jacksonville, wo Manning bestanden für 430 Yards und 4 Touchdowns; Manning gewann den Preis AFC Offensive Spieler der Woche fto dieser Leistung. Die Colts gewann vier der nächsten fünf Spiele, darunter eine gegen New England, in dem Manning zusammen den ersten perfekten Passer seiner Karriere. Leider, nachdem sie vier der folgenden fünf Spiele verloren. Nach den Colts erholt und gewann drei Rennen vor Saisonende, darunter ein 31-10 Sieg über Minnesota in Woche 17. Manning vergangen vier Touchdowns an den Sieg und gewann erneut den Preis AFC Offensive Spieler der Woche, was dem Colts einen Rekord 10-6 und Zentrieren der Wild Card der Playoffs. In der ersten Runde der Playoffs wurden die Colts durch die Dolphins, 23-17 in Überstunden besiegt. Manning für 194 Yards und einen Touchdown in der Niederlage übergeben. Er beendete die Saison mit 4.413 Meter vorbei und 33 Touchdowns beim Eintritt auch im zweiten Mannschaft All-Pro und Pro Bowl. Die Pro Bowl, Manning warf zwei Touchdown-Pässe.

2001

Manning und die Colts in der Liga stellten ihre Neuzugang mit dem Angriff ohne das Gedränge vor dem Snap effektiv nutzen es in der ersten Woche mit einem 45-24 Sieg über die Jets. Zwei Wochen später führte die Colts 2-0 mit einem Sieg über Buffalo, dank der Bereitstellung von Manning mit 421 Yards Vergangenheit. Peyton hieß AFC Offensive Spieler der Woche für dieses Rennen. In der folgenden Woche, die Colts verloren gegen New Englande setzten ihre negative Trend auch zu verlieren, die nächsten beiden Spiele. Die Colts für eine Weile "erholt und gewann zwei Rennen, verlor aber sieben der letzten neun, darunter ein 40-21 Heimniederlage mit den 49ern. Manning warf seinen besten Karriere Interceptions in diesem Spiel, mit Trainer Jim Mora gab seine berüchtigte "Playoffs? Ich weiß nicht, Playoffs sprechen. Willst du mich verarschen. Playoffs? Ich versuche nur, um ein Spiel zu gewinnen a ' andere Spiel "während der Pressekonferenz. Trotz einem Rekord von 6-10, Manning beendete die Saison mit 4.131 Yards, 26 Touchdown-Pässe und vier Touchdowns rauschen mit dem Angriff, der die zweit Punkte in der Liga war. , Erlaubt aber die Abwehr die meisten Punkte pro Spiel und Jim Mora wurde nach dieser Saison gefeuert.

2002

Tony Dungy wurde der zweite Trainer in der Karriere von Manning in der NFL. Die Colts begann die Saison 2002 mit einem Rekord von 4-1, vor dem Verlieren einen Streifen von drei aufeinander folgenden Spielen, die sie auf 4-4 gebracht. Die Colts reagierte mit dem Gewinn alle bis auf zwei Spieltage vor, darunter ein 35-13 verärgert Sieg über die Eagles in denen Manning hatte einen perfekten Passer zum zweiten Mal in seiner Karriere und gibt dem Team einen letzten Rekord von 10-6 und einen Platz in Nachsaison. Doch die Colts wurden von den Jets in der Wild-Card-Spiel, 41-0 zerstört, Manning bestanden nur 137 Meter. Peyton beendete die Saison mit 4.200 Yards und 27 TD Pässe zurück an den Pro Bowl eingeladen. In der Pro Bowl, Manning fertig 5 von 11 Pässen für 100 Yards und einen Touchdown.

2003: Zum ersten Mal MVP

2003 Colts begann mit einer perfekten 5-0, einschließlich eines Netto Saints 55-21, wo Manning spielte seine dritte Spiel mit einem perfekten Passer, g startet eine Karriere hoch sechs Touchdowns und verdienen den Titel des AFC-Offensive Spieler der Woche Ehren. On Monday Night Football gegen die Buccaneers Meister, Manning und die Colts wurden Hinter 35-14 in den letzten fünf Minuten. Nach einer kurzen Fahrt mit einem TD beendet, der Colts erholte sich der onside rein. Manning warf einen 28-Yard-Touchdown-Pass auf Marvin Harrison am vierten & amp; 6 bringt die Partitur 35-28. Mit 1.41 verbleibenden bekam Manning hinter dem Ball und führte das Team mit einer Autofahrt von 85 Meter und der TD Pass, um den Equalizer punkten. In der Verlängerung der Colts trat den Field Goal Sieg mit einem unglaublichen Ergebnis von 35-38. Es war das erste und einzige Mal in der NFL Geschichte, dass ein Team ein Spiel gewinnt, nachdem es von 21 Punkten hinter sich in den letzten vier Minuten Zeit. Manning geschlossen das Spiel mit 386 Yards Vergangenheit.

Nach einer Niederlage in der Verlängerung gegen Carolina gewannen die Colts alle verbleibenden Rennen mit Ausnahme der dritten, Finishing 12-4. Am 30. November veranstaltete die Colts die Patrioten, der einen Rekord von 9-2 Patriots im Spiel, die den Beginn der größere Rivalität in der NFL im Laufe des Jahrzehnts markieren hätte. Die Colts wurden Hinter 31-10 spät im dritten Quartal, als Manning warf drei TD geht um mehr als 6 Minuten zeichnen das Spiel. Wieder unter den 38 bis 34 in den letzten Minuten hatte die Colts drei Stücke auf der 1-Yard-Linie für tastete, die Gewinner Touchdown zu erzielen. Edgerrin James wurde im vierten nach unten von Willie McGinest gestoppt und die Patriots gewonnen. In der Woche 14 in den Sieg über Atlanta, warf Manning fünf Touchdowns seiner Ernennung zum Spieler der Woche zum zweiten Mal. Außerdem gewann er den Preis für die AFC Offensivspieler des Monats Oktober.

In den Playoffs in der Wild Card Runde, Manning und die Colts besiegten die Denver Broncos 41-10, seinen ersten Sieg in den Playoffs. Peyton bestanden für 377 Yards und 5 Touchdowns in, wieder mit einem perfekten Passer, die zweite der Saison und der vierten seiner Karriere. Nach dem Spiel, Manning wurde zum besten Spieler der Woche zum dritten Mal in dieser Saison. In der nächsten Runde, führte Manning die Colts zum Sieg über die Kansas City Chiefs 38-31. Beide Teams traten Punt in jedem Spiel. Im Finale der AFC wurde Manning von den New England Patriots und ihre starke Verteidigung gestoppt, der Zusammenstellung der Dritt schlimmsten Passer seiner Karriere mit 35,5. Die Verteidigung der Patriots abgefangen ihn vier Mal und fügte vier Säcke mit den Colts verloren 24-14.

Während der Saison, Manning wurde zum AFC Offensive Spieler des Monats im September und schließlich Co-MVP der Saison, zusammen mit dem Titans Quarterback Steve McNair. Manning erhielt auch den ESPY Award als bester Spieler in der NFL. Manning führte die Liga mit 4.267 Yards und warf 29 Touchdown-Pässe; Es war in der ersten Mannschaft All-Pro enthalten und wurde in den Pro Bowl, wo er für 342 Yards und 3 Touchdowns, verlieren 55-52 weitergegeben bezeichnet.

2004: Nach MVP

die Colts im Jahr 2004 sie die Saison eröffnet mit einer 27-24 Niederlage mit den Patriots, nachdem Mike Vanderjagt verpasste das Field Goal der Krawatte in den letzten Sekunden des Spiels. Die Colts gewann vier aufeinander folgenden Rennen mit einem 45 bis 31 Green Bay, in denen Manning warf fünf Touchdowns, Gewinn des Preises AFC Offensive Spieler der Woche. Die nächsten beiden Spiele fiel mit Verlusten nach Jacksonville und Kansas City, obwohl Manning hat insgesamt 840 Meter in zwei Spiele ins Leben gerufen. Die Colts mit dem Gewinn acht Spiele in Folge zu verlieren, bevor das letzte Spiel der regulären Saison gegen Denver, einem Rennen, in denen Manning spielte nur die erste Serie gewonnen. Im Laufe des Monats November Manning benannt wurde AFC Offensive Spieler der Woche zweimal; einmal für seine Leistung als 5 Touchdowns im Netz 49-14 von Houston und eine für die Detroit 41-9 am Thanksgiving Day, wenn es weitergegeben sechs Touchdowns in weniger als drei Viertel. Mit seiner Leistung im November gewann Manning den Preis des Monats Offensivspiel des Freihandelsabkommens. Er wurde AFC Offensive Spieler der Woche zum vierten Mal in der Woche 16 gegen San Diego, wo er die Colts, um nach der Genesung 15 Punkte im letzten Quartal zu gewinnen 34-31. Mit den Colts gesperrt auf der vierten und vier in ihrer 26-Yard-Manning brachte den Punter aus dem Feld und absolvierte ein 19-Yard-Pass auf Reggie Wayne für die erste nach unten. Er beendete das Laufwerk mit einem 21-Yard-TD Pass zu Brandon Stokley, seinem 49. der Saison und übertraf damit Dan Marino Rekord von 48. Nach conversasione zwei Punkte der Krawatte, Manning bekam den Ball als Erster in der Overtime, das war Er gewann mit einem Field Goal. Die Colts mit diesem Sieg beendete sie auf dem dritten Platz im Hauptfeld des AFC.

Während der Saison bestanden Manning für die 4557 Meter mit einem Passer-Rekord von 121,1 und den oben genannten Nachweis 49 Touchdown-Pässe. Denn das zweite Jahr in Folge zum besten Spieler der Saison mit 49 Stimmen von 50, gewann er die Auszeichnung für Offensivspieler des Jahres und wurde zum besten Spieler in der NFL ESPY Awards für das zweite Jahr in Folge; Manning erhalten auch eine andere ESPY Award für den Rekord von 49 TD Pässe. Die Colts beendete mit einem Rekord von 12-4 und die zweite in Folge AFC South Titel. Drei Colts-Empfänger hatten mehr als 1.000 Yards und 10 Touchdowns in dieser Saison, einen weiteren Rekord. Website-Statistiken Football Outsiders berechnet, dass Manning hatte die beste Saison für einen Quarterback im Jahr 2004.

In der Wild Card Runde gegen Denver, bestanden Manning für 458 Yards und 4 Touchdowns. Die Saison 2004 in Foxborough endete die Colts nächste Woche wieder mit dem 20-3 Niederlage gegen New England, mit Manning, die ein Rating von 69,3, den niedrigsten jahreszeitlich hatten. Es war der siebte Niederlage in Folge von Manning mit den Patriots in Foxborough, und die drei Punkte die Colts die tiefsten Werte seit der Eröffnung Runde der Saison Manning wurde 2003 der Besitzer der Pro Bowl genannt; die Pro Bowl, verbrachte drei Touchdowns in den Sieg 38-27 und wurde zum MVP des Treffens. Manning wurde einstimmig in der ersten Mannschaft All-Pro vorgestellt.

2005

Im Jahr 2005 hatte die Colts eine viel bessere Verteidigung als in den Vorjahren. Setzen Sie dieses zusammen mit seinem Angriff, die ersten 13 Spiele, darunter den Rückkampf 40-21 über die Gewinner der beiden letzten Super Bowl, New England gewannen sie. Dies war der erste Auswärtssieg von Manning auf Pats am 8. Versuche und seine 3 Touchdown machte ihn die Auszeichnung für AFC Offensive Spieler der Woche zu gewinnen. Anfang der Woche 15 hatte die Colts einen perfekten 13-0 Rekord als, hatte den Sieg des AFC Süden und der Heimvorteil in jedem Spiel der Playoffs gesichert. Allerdings beschloss Tony Dungy alle Halter gegen die Chargers spielen. Die Colts spielte ein mittelmäßiges Spiel mit San Diego und bald verlor die Chance zu gewinnen; das Endergebnis war 26-17. Manning beendete die Saison mit 3747 Meter hinter das erste Mal, fiel unter die 4000 von seiner Rookie-Saison im Jahr 1998, vor allem aufgrund der Tatsache, dass Manning blieb auf der Bank für die meiste Zeit der letzten beiden Spiele, die nicht die andere Mannschaft Ziele zu erobern. Seine Bewertung von 104,1 war der beste in der Liga in dieser Saison.

In den Playoffs haben die Pittsburgh Steelers besuchen Sie die RCA Dome in der zweiten Runde der Playoffs. Im vierten Quartal, mit ein paar Minuten vor Schluss auf die Uhr warf Manning das Abfangen, die später erweisen würde, was wäre das Rennen von Troy Polamalu geendet. Die Colts gingen dann für tastete, um das Feld Tor, Spiel endete hätte punkten. Am vierten unten, Manning erlitt einen Sack auf den Torlinien, schien das Rennen mit den Steelers, die ein Hof von Touchdown waren fertig. Im folgenden Spiel, aber es war ein Fumble von Jerome Bettis von Colts Verteidiger Nick Harper gesammelt, die einen ziemlich einfachen Weg gehen müssen, um den Sieg zu erzielen schien. Dies ist nicht geschehen, weil die Steelers-Quarterback Ben Roethlisberger tauchte vor Harper placcandolo im Bein und Speichern sein Team von Touchdown. Später kamen die Colts 27 Yards, bevor Mike Vanderjagt verwechselt das Feld Zielzeit abgelaufen.

Manning den zweiten Platz bei der Abstimmung für den MVP Saison hinter Shaun Alexander, endet seine Streifen von zwei Jahren. Er gewann den Walter Payton Mann des Jahres Mann des Jahres und erhielt den Namen FedEx Air-Spieler des Jahres, zusammen mit Tom Brady und Carson Palmer. Manning wurde in der ersten ideales Training für das dritte Jahr in Folge für den Pro Bowl gelegt und rief, wo er starb nach einem TD und hatte drei Interceptions.

2006: Gewinnen Sie den Super Bowl

Manning eröffnet die Saison gegen die New York Giants von seinem Bruder Eli 2006 in der Sunday Night Football. Es war das erste Spiel in der NFL Geschichte, in der die Quarterback Besitzer waren zwei Brüder Peyton und das Team gewann 26-21. Manning bestanden für 400 Yards gegen die Texaner in einem 43-24 Sieg, verdienen den Titel des AFC Offensive Spieler der Woche. Wieder erhielt er diese Auszeichnung für 345 Yards und 4 TD geht gegen die Redskins in Woche 7). Eine zweite Reise nach New York, diesmal, um die Jets herausfordern, produziert einen weiteren Sieg für die Colts. Nachdem ich vor zwei Mal im vierten Quartal, Manning waren, um ein drittes gewinn Antrieb, dieses Mal mit einem QB fertig schleichen aus einem Yard-TD und die Siegesserie in der letzten Minute zu fahren, für einen Endstand von 31-28.

In Denver, fuhr Manning wieder drei Laufwerke in den Punkten beendete mit dem Gewinn von 34 bis 31. Peyton abgeschlossen 32 von 39 Pässe für 345 Yards und 3 TDs. Nach einem zweiten Sieg in Folge über New England und einem Heimsieg gegen Buffalo waren die Colts das letzte ungeschlagene Team von 9-0. Die erste Niederlage ereignete sich in Dallas. Von einer Verteidigung, die das Rennen über 100 Yards pro Spiel kassiert verlangsamt waren die Colts 11-4 vor dem Spiel war endgültig. Gegen Miami, warf Manning für 282 Yards, 2 TD und anderen rauschende TD. Die Colts gewann 27-22, gewann die AFC South und bekam den dritten Platz im Hauptfeld des AFC. Manning wurde zum AFC Offensive Spieler der Woche. Er beendete die reguläre Saison mit 4.397 Yards und übergeben Sie führen die Liga mit 31 Touchdown-Pässe. Selbst seine Passer war der höchste in der Liga für das dritte Jahr in Folge. Manning dazu beigetragen, den NFL Rekord für den dritten Down Conversion-Rate in einer Saison.

Trotz drei Interceptions, Manning abgeschlossen 30 von 38 Pässe und die Colts schlugen die Kansas City Chiefs in der Wildcard-Runde von 23-8. In der folgenden Woche wurden fünf Field Goal ohne TD beschränkt, sondern besiegte die Baltimore Ravens 15-6. Im Finale der AFC gegen rivalisierende Patriots, die Colts sind im Anschluss an die Colts fanden sich Hinter 14-3 nach Manning warf eine Interception, die für TD von Asante Samuel was New England einen Vorsprung von 21-3 zurückgegeben wurde. Manning führte die Colts, um in der zweiten Hälfte ein Tor 32, um zu gewinnen 38-34. Die Gesamtnote kam am Ende der letzten Periode, als Manning führte die Colts mit einem Antrieb 80 mit einem Touchdown beendet und die Führung zum ersten Mal in der Partie. Er beendete das Spiel mit 349 Yards und zwei TD Pässe. Das Comeback war die größte in der Geschichte der Conference Finals.

Manning führte die Colts zu 29-17 Sieg über die Chicago Bears in Super Bowl XLI und wurde Super Bowl MVP gewählt. Manning, der wegen Nichtumsetzung der große Spiele in der Vergangenheit kritisiert worden war, exorziert diesen Dämon mit seinem Sieg. "Die vorherige war enttäuschend, wenn unser Team kam bald," sagte er zu Reportern "Irgendwie konnten wir aus diesen Niederlagen, die uns ein besseres Team haben zu lernen." Für seine Rolle in der Reit der Colts, wurde Manning mit dem Titel des ESPY Beste Championship Leistung verliehen. Manning wurde wieder auf den Pro Bowl berufen und in der zweiten ideales Team eingefügt; Pro Bowl spielte in nur zwei Durch für 67 Yards. Nach dem Sieg der Super Bowl, stimmte er seinen Vertrag neu zu strukturieren, um die Colts zu sparen 8,2 Mio. $ in Salary Cap.

2007

Die Colts Manning eröffnet die Saison mit 7 Siege, nehmen es mit den ungeschlagenen Patriots in einem Spiel namens "Super Bowl 41,5" entsprechen. Manning und Addai half den Colts, um an der Spitze 13-7 sein und das Ende der ersten Hälfte und einer TD früh in der vierten Periode brachte die Partitur 20-10. Allerdings führte Brady die Patriots mit zwei Touchdowns zu verfallen, was Manning die erste Niederlage der Saison 24-20. Manning beendete das Spiel mit 225 Yards Vergangenheit, eine Vergangenheit und einem rauschenden Touchdown.

Manning nicht gut aus der Niederlage zu erholen. Gegen die San Diego Chargers gab seine schlechteste Leistung in Beruf und Franchise-Rekord mit sechs Interceptions. Dennoch gelang es ihm, die Colts im Spiel von 23-0 bis 23-21 zu bringen, so dass Adam Vinatieri eine Chance, die Führung mit einem Field Goal aus 29 Yards zu nehmen. Der Fehler Vinatieriportò dem Team auf 7-2. Manning nicht besonders gut sogar spielen gegen die Kansas City Chiefs und kein Touchdown zu starten. Allerdings führte er die Colts zu dem Achsantrieb mit einem Field Goal-Sieg endete, läuft für 2 Yards auf vier und 1. Manning beendete das Spiel mit 163 Yards Vergangenheit von mehr als 40.000 in der Karriere. Der Sieg war der 100. von Manning Karriere. Die Colts gewann die nächsten fünf Spiele, den Gewinn der AFC South und gewinnt die Nummer 2 in der AFC. Im letzten Spiel der regulären Saison, Manning spielte nur zwei in Reihe, bevor sie von Reserve Jim Aufstieg ersetzt; die Colts verloren gegen die Titanen, 16-10. Manning beendete die Saison mit 4.040 Yards Vergangenheit, 31 Touchdowns und einem Rating von 98,0. In der Teil Runde, verlor Manning und die Colts mit den Chargers, 28-24. Manning führte die Colts die Führung auf 4 Mal scheiterte aber an den endgültigen Sieg TD punkten. Manning beendete das Spiel mit 402 Yards und drei Touchdown-Pässe. Peyton wurde mehrmals in Super Bowl XLII eingerahmt während Jubel für seinen Bruder Eli und die New York Giants in ihren durchschlagenden Sieg über die New England Patriots. Manning wurde als Pro Bowl, wo er für 147 Yards und einen Touchdown in drei Reihen übergeben ernannt.

2008: Third MVP

14. Juli 2008, unterzog Manning Operation, um eine infizierte Bursa aus seinem linken Knie entfernen. Manning, der um eine Knieorthese seit dem College zu tragen hatte, blieb er auf der Bank für alle Rennen der Vorsaison und sprang die meisten Trainingslager.

Im ersten Rennen im neuen Lucas Oil Stadium, die Colts verloren 29-13 mit den Chicago Bears. In der folgenden Woche sie, nachdem sie unter 15 Punkten mit Manning gewann mit den Wikingern bestanden für 311 Yards. Im dritten Spiel verloren die Colts mit den Jaguars und der darauf folgenden Woche Manning hatte, um das Spiel nach dem Start im Nachteil durch den Gewinn des vierten Quartals gegen die Texaner mit Peyton, die 3 TD über zwei Minuten verbrachte in etwas zu verwandeln.

Nach sechs Spielen die Colts konfrontiert die ungeschlagene Titans, zu verlieren, nachdem er an der Spitze, zu verlieren erhebliche Chance auf den Geschäftsbereich. Manning und die Colts wand achten Tag Historiker Rivalen Patriots, ohne Tom Brady, zum 4-4 einschiebt.

Im zehnten Tag Manning warf drei TD zum 50. Mal in seiner Karriere, indem die Colts schlugen die Steelers weg zum ersten Mal seit 1968 in San Diego, warf für 255 Yards Manning, 2 TD und einer Interception an den Sieg 23-20. Quell'intercetto beendete seine Karriere hoch 140 Pässe ohne Beanstandungen.

Der Sieg ist 35-3 Cincinnati Bengals, bestanden Manning 3 TD mit 26 von 32 für 277 Yards. Dies war der 11. Saison in Folge um mehr als 20 TD Manning, der zweitlängste in der Geschichte.

Brauchen einen Sieg, um den fünften Platz in den Playoffs zu zentrieren, Manning spielte eines der besten Spiele seiner Karriere in Jacksonville am Donnerstag Night Football. Es beendete er seine ersten 17 Pässe des Spiels, nähert sich die NFL Rekord von 24 Donovan McNabb. Manning fertig mit 29/34 in Schritte für 364 Yards und 3 TD, die Verbesserung seiner NFL-Rekord von 25 TD Jahreszeiten bis 11. Manning gewann den Preis für AFC Offensive Spieler der Woche zum dritten Mal im Jahr 2008. Er gewann die Auszeichnung für das 19. Mal übertraf Dan Marino, Rekordhalter der Spezialität, da der Preis wurde 1984 gegründet Am Ende der Saison Manning übertraf die 4.000-Meter-Rücken, die Erhöhung ihrer NFL Rekord. Am Ende der Saison wurde er zum MVP zum dritten Mal, passend zu den Rekord von Brett Favre.

In den Playoffs der Colts herausgefordert ihre Nemesis der vergangenen Saison, die Ladegeräte. Unter 14-10 zur Halbzeit nahm die Colts in Führung, aber die Ladegeräte bei eingeebnet und es dauerte mehr Zeit. San Diego gewann den Münzwurf wieder ins Abseits gedrängt Manning und die Colts aus den Playoffs.

2009: Vierte MVP und zweiten Auftritt beim Super Bowl

In der Saison 2009 begann Manning gegen die Jaguars und warf für 301 Yards im ersten Spiel mit dem neuen Trainer Jim Caldwell. Mit dem Sieg über die Dolphins in den zweiten Tag, dem 119. in seiner Karriere, Manning trat Johnny Unitas auf dem fünften Platz der Gesamtwertung. Die Colts begann die Saison Gewinn ihrer ersten 14 Spiele und verlor nur 2. In der letzten Woche 15 Manning wieder übertraf die 4.000-Yard-Pass, während der folgenden Woche wurde der vierte Quarterback in der Geschichte, mehr als 50.000 Meter in seiner Karriere weiterzugeben.

Erhielt ein Freilos für die erste Runde der Playoffs, die Colts überwand die Baltimore Ravens 20-3 mit Manning, dass er zwei und TD 246. In das Finale der AFC gegen die starke Verteidigung der Jets, bestanden Peyton für 377 Yards und 3 TD, Erreichen der zweite Super Bowl in seiner Karriere. Manning einen Rekord für die Playoffs mit seinem siebten 300-Yard-Spiel.

Im Super Bowl XLIV gegen die New Orleans Saints, die Colts verloren 31-17 nach dem Start mit einem Vorsprung von 10 bis 0 und Manning, der einen Übergang von der 96-Yard-TD gemacht. Peyton abgeschlossen mit 333 Yards Vergangenheit, die nicht ausreichen, um das Spiel zu gewinnen waren, bringt seinen Rekord auf 9-9 in der Nachsaison. Zum Jahresende wurde es noch als MVP der Saison zum vierten Mal, ein neues Rekord geehrt.

2010

Die Saison 2010 begann mit einer Niederlage für Manning mit den Texans, in dem der Spieler gegründeten seinen Rekord von Durchgängen versuchte und vollendete vorbei für 433 Yards und 3 TD, der vierten Leistung im Eröffnungsrennen der Geschichte. Die Colts mit dem Gewinn der folgenden 9 Spiele vor dem Verlust der üblichen Patriots Spiel, in dem Manning warf vier TD zum 22. Mal in seiner Karriere und erreichte Dan Marino auf dem zweiten Platz in der Rangliste gewonnen. In den anderen zwei Niederlagen folgten sie, bevor die Colts würde die letzten vier der Saison zu gewinnen. In der letzten Runde der regulären Saison, ging Manning an den Inhaber 208ª Mal in Folge und übertraf damit den Rekord von Gene Upshaw. Manning beendete die Saison mit dem NFL-Rekord von 450 komplett auf 679 Versuche und eine Karriere hoch 4.700 Yards Vergangenheit.

In den Playoffs, verlor die Colts in der Wild Card Runde gegen die New York Jets 17-16 in einer sehr ausgeglichenen Rennen. Manning hatte ein 18/26 für 225 Yards in Durchgängen und einem TD.

2011: Aus für die Saison

Die Colts angewandt das Franchise-Tag auf Manning 15. Februar 2011 Am 30. Juli 2011 wurde die Colts machte ihn bei den Verhandlungen, die deutlich gemacht, sie wollen nicht darauf abzielen, der bestbezahlte Spieler in der NFL zu unterzeichnen Manning auf einen Fünfjahresvertrag von $ 90 Millionen.

Nach dem Hals-Chirurgie 23. Mai 2011, 7. September 2011 legte die Colts Manning offiziell aus dem Dienstplan für das erste sSaison zum Auftakt gegen Houston, endet seine Streifen von 208 aufeinanderfolgenden Spielen als Starter; die Colts unterzeichnete den Ruhestand Quarterback Kerry Collins Herstellung der Zwischen. Nach Prüfung verschiedener Optionen, hatte Manning eine weitere Operation am 8. September 2011. Die Operation war die Fusion von zwei Halswirbel und die Erholungsphase sollte zwei bis drei Monate gegangen zu begegnen.

Manning sagte, er habe nicht die Absicht, in der Saison zu spielen, aber das wäre die Entscheidung der Führung in Fall müssen Sie ihn spielen nicht in Frage gestellt haben. Manning begann wieder zu trainieren, um den Ball mit seinem Begleiter Joseph Addai Mitte Dezember zu werfen. Am Ende Manning nicht einmal ein Rennen im Jahr 2011 zu spielen, mit der Colts, der einen Rekord von 2-14, das Schlimmste in der Liga hatte. Dennoch am Ende der Saison Manning wurde 50. im NFL Top 100, das jährliche Ranking der Top hundert Spieler der Saison gewählt.

Der Abschied von den Colts

7. März 2012, in einer intensiven gemeinsamen Pressekonferenz, Manning und die Colts-Franchise vom Eigentümer Jim Irsay vertreten, kündigte das Ende ihrer Abenteuer gemeinsam dauerte 14 Jahren. Die Colts, Veteranen der Saison mit der schlechteste Bilanz in der NFL und haben die ersten Pick im NFL Draft 2012, beschlossen sie, den Wiederaufbau zu starten, beginnend mit einem neuen General Manager, einem neuen Cheftrainer und einen neuen Quarterback. Manning sagte, dass er für das Leben das Gefühl, dass ein Spieler die Colts, unabhängig von der Mannschaft, die gehen würde, zu unterschreiben, während Irsay sagte, dass das Team plant, die Zahl 18 durch Peyton getragen zurückzuziehen, so dass nicht mehr durch getragen Nr. In der gleichen Pressekonferenz sagte Manning, dass der Weg zu einer vollständigen Rehabilitation nach Verletzungen war gut, und dass er nichts mehr zu beweisen, hatte ausgehend jedoch zu leugnen, dass er sich bereits entschieden, welches Team in der Saison 2012 spielen würde.

In den Tagen nach dem Abschied von der Colts, traf Manning mit Vertretern der Denver Broncos, Miami Dolphins, Arizona Cardinals, Tennessee Titans und San Francisco 49ers.

Denver Broncos

2012

19. März 2012 beschlossen, Manning für die Denver Broncos anzumelden. Am folgenden Tag unterzeichnete Peyton einen Fünfjahresvertrag mit dem neuen Team der Wert von 96 Millionen Dollar. Für die Broncos, entschied Manning, die Zahl 18 zu halten, nach einem Gespräch mit dem ehemaligen Franchise-Quarterback Frank Tripucka, die ihn ermächtigt, seine ehemalige Nummer obwohl das Team im Ruhestand zu bringen.

Am 9. September 2012, im ersten Rennen mit dem New Jersey an, um das Feld zu 610 Tage, Manning spielte gut in den Broncos 'Sieg gegen die Steelers zu 31-19, Abschluss 19 Pass auf 26 Versuche für 253 Yards und zwei Touchdowns, mit denen überwand Dritter in der Liga-Geschichte, dem 400. seiner Karriere. Manning war der schnellste Spieler, der dieses Kunststück in 209 Spiele, 227 gegen Dan Marino und Brett Favre 228 zu erreichen. In der Niederlage der nächsten Runde gegen die Atlanta Falcons stattdessen kämpfte Peyton viel wirft drei Interceptions im ersten Quartal und endend mit 247 Yards und einen Touchdown-Pass übergeben. In Woche 3 die Broncos verloren ihre zweite gerade Spiel: Manning bestanden 330 Meter mit 26 abgeschlossen Pass auf 52 Versuche mit zwei Touchdowns gut und ohne Interception.

In der vierten Woche der Broncos leicht gewann das zweite Rennen der Saison auf 38-6 gegen die Oakland Raiders: Peyton bestanden für 338 Yards und 3 Touchdowns. In der nächsten Runde verloren die Broncos gegen die Patriots mit Manning, der 345 Yards, drei Touchdowns und kein Abfangen ging sofort.

In Woche 6, führte die Broncos Peyton zu einem epischen Comeback gegen die Chargers am Monday Night Football: Hinter 24-0 zur Halbzeit, Manning warf drei Touchdown-Pässe in der zweiten Hälfte mit Denver, die 35 aufeinanderfolgende Punkte erzielt und gewann 35-24.

Nach der Woche frei, gingen die Broncos bis zu einem Rekord von 4-3 eindeutig gegen die Saints Manning spielte sehr gut vorbei 305 Meter mit drei Touchdowns und keine Interception sofort. Im Anschluss an diese Leistung wurde erst der vierte Spieler in der Geschichte, mehr als dreihundert Yards und 3 Touchdowns für vier aufeinanderfolgende Rennen passieren. Manning wurde zum besten Offensivspieler des Monats Oktober des AFC-out nach Abschluss 74% seiner Pässe mit neun Touchdowns gegen eine Interception in drei geraden Rennen.

In den Sieg der Woche 9 auf Bengals Quarter bestand er mit 27/35 für 291 Yards, drei Touchdowns und zwei Interceptions gelitten. In der nächsten Runde, Manning und die Broncos wand die Carolina Panthers mit Quarterback, 301 Yards geführt und der Touchdown-Pass 420º Karriere und erreichte Dan Marino an zweiter Stelle aller Zeiten nur hinter dem 508 und Brett Favre.

In der elften Runde, Manning, mit 270 Yards und drei Touchdowns, führte die Broncos auf eine andere Sieg über die Ladegeräte, seine 148 als Quarterback, John Elway, erreichte den zweiten Platz für die meisten in der Geschichte, hinter der 186 gewohnten Bret Favre.

Die Broncos gewannen ihre sechsten Spiel gegen die Kansas City Chiefs derelicts mit Quarterback, 285 Yards, zwei Touchdowns und eine Interception rannte gelitten.

In der Woche vom 13. Manning schlug die Broncos 'Franchise-Rekord für Touchdown vergangenen Saison und übertraf damit den 28 von Jake Plummer und der Mann, der ihn in Colorado gebracht hatte, John Elway. Gegen die Buccaneers, Denver gewann aufeinanderfolgenden Rennwoche und stieg auf einen Rekordwert von 9-3.

Thursay Nacht in der Woche 14, Manning übertraf der Anteil der 5000 in seiner Karriere mehr als 300 Meter und spielte in seinem siebzigsten Spiel vorbei an der achte Saisonsieg die Broncos gegen die Raiders abgeschlossen Pässe. Am folgenden Sonntag, Peyton führte noch Denver zum Sieg gegen einen würdigen Gegner wie die dank Ravens auf 204 Yards und einen Touchdown-Pass. Der zehnte Sieg in Folge kam gegen die Browns am 23. Dezember mit Manning, der 339 Yards, drei Touchdowns und eine Interception übergeben. Drei Tage, nachdem er zum zwölften Pro Bowl in seiner Karriere vorgeladen. Mit dem elften Sieg in Folge gegen die Chiefs, Manning und die Broncos endete mit der besten Bilanz in der AFC. Nach diesem Sieg wurde Peyton zum zweiten Mal in der besten Offensivspieler des Monats des AFC zum achten Mal in seiner Karriere-Quarterback in dieser Woche ernannt. Seine regulären Saison mit 4659 Meter hinter 37 Touchdown-Pässe, 11 Interceptions und dem zweitbesten Passer in der NFL hinter Aaron Rodgers beendet. Der 12. Januar 2013 Manning wurde in der ersten Mannschaft All-Pro enthalten.

Die große Zeit der Mitarbeiter Manning endete in der schlechteste Weg, 12. Januar 2013 in der Teil Runde der Playoffs. Gegen die Ravens, einer Sports Authority Field at Mile High gefroren, führt durch sieben Punkte in einer Minute von Zeit, bevor die Broncos wurde Refit und wurden dann mit einem Field Goal nach zwei Verlängerungen besiegt, durch ein Abfangen durch erlitten verursacht Quarterback, die Baltimore, eine Feldposition günstigen Kick erlaubt. Manning beendete das Spiel mit 290 Yards passieren, 3 Touchdowns, 2 Interceptions und verlor einen Fumble.

2. Februar 2013, in der Nacht vor dem Super Bowl XLVII, Manning wurde die NFL Comeback-Spieler des Jahres Award ausgezeichnet. Zum Jahresende ist es an der Nummer zwei in der Rangliste der besten Spieler der Saison cent positioniert wurde.

2013: Saison Rekord fünften MVP und Niederlage in der Super Bowl

Im ersten Rennen der Saison 2013 nahm Manning und die Broncos Rache der Ravens, die an den Playoffs in der vorherigen Saison hatte, sie 49 bis 27 deutlich zu schlagen. Der Quarterback in einem anderen historischen Performance spielte, passend zu den NFL Rekord von sieben Touchdown-Pässe in einem Spiel, um Sid Luckman, Adrian Burk, George Blanda, Joe Kapp und YA gehör Tittle. In der gleichen Rasse er selbst Brett Favre erreichte mit dem dreiundzwanzigsten Rennen mindestens vier Touchdown vergangen und Drew Brees mit den siebten mindestens fünf Touchdowns. Für diese Leistung wurde er zum neunten Mal in seiner Karriere als Quarterback der Woche als der AFC offensive Spieler der Woche ausgezeichnet. In der folgenden Woche gab es die dritte Kampf seiner Karriere gegen die Riesen Eli Bruder, der so genannten Manning Bowl III, wo Peyton und die Broncos gewann leicht mit 307 Yards und 2 TD von der Quarterback übergeben. Mit drei Schritten auf Monday Night Football gegen die Raiders vergangen, Manning erreichte 12 Punkte in den ersten drei Rennen der Saison, den Rekord von NFL Tom Brady bis 11 im Jahr 2011 und wird wieder als der AFC Offensiv-Spieler der Woche und wie ausgezeichnet Quarterback der Woche. Mit 327 Yards und 4 Touchdown-Pässe in der 52-20 Sieg über die Eagles, Manning neue Rekorde, darunter die Broncos 'Franchise-Rekord für die meisten Punkte in einem Rennen, in ihrer 54 Jahre der Geschichte hat, hat die meisten Touchdowns im ersten Monat der regulären Saison, ohne die meisten Touchdowns wirft jede Abfangen und NFL Rekord für die meisten Spiele mit mindestens vier Touchdown übergeben. Vier Tage später, Manning wurde zum siebten Mal in seiner Karriere als Offensivspieler des Monats des AFC ausgezeichnet.

In Woche 5 kämpfte die Broncos mit den Cowboys konnte aber ungeschlagen zu bleiben. Manning ging auf auf den höchsten Ebenen durch 4 Touchdowns zu spielen und unterziehen die erste Interception der Saison. Mit seinen Anteil überschritten 414 Meter in der Karriere letzten 61.000 und übertraf Dan Marino auf dem zweiten Platz in der Rangliste aller Zeiten. Am folgenden Sonntag, kämpfte die Broncos mehr als erwartet, um die Jaguars noch ohne Sieg zu überwinden, mit Manning abgeschlossen mit 295 Yards, 2 TD und einer Interception Touchdown sofort zurückgegeben.

Woche 7 sah Manning zurückkehren, um seine Indianapolis Colts Gesicht seine Ersatz Andrew Luck, der die erste Niederlage der Saison zu den Broncos zugefügt. Das Team kehrte zum Sieg am kommenden Sonntag gegen die Redskins mit Peyton, der 354 Yards und 4 Touchdowns übergeben, sondern auch erlitten drei Interceptions und verlor einen Fumble. Nachdem der Woche frei, 330 Yards und 4 Touchdowns gingen von Manning half den Broncos, desto besser der Ladegeräte zu bekommen. Peyton und die Broncos nächsten Sonntag zugefügt die erste Heimniederlage der Chiefs, das letzte Team ungeschlagen blieb in der Liga, mit der Quarterback, die nur während des gesamten Rennens gedrückt wurde nicht zuvor irgendeine Sack und mit 323 Yards und einen TD beendet.

In Woche 12 war der vierzehnte Zusammenstoß der Geschichte gegen Brady. Die Broncos nahm die Führung auf 24-0 zur Halbzeit aber verschwendet sie alle, die in der Verlängerung besiegt. Peyton fertig mit nur 150 Meter hinter zwei Touchdowns und einer Interception, fallen auf einen Rekordwert von 4 Siegen und 10 Verluste gegenüber dem Rivalen. In der folgenden Woche, die er nach Denver zurück erfolgreich schlugen sich die Chiefs of Division Rivalen mit Peyton, der 403 Yards und 5 Touchdowns, mit zwei Interceptions erlitten weitergegeben. Wieder nach dieser Leistung wurde das beste Quarterback der Woche gewählt.

In Woche 14, die Broncos centrarono die mathematische Qualifikation für die Playoffs gegen die Titanen zu Hause 51-28. Manning reagierte auf die jüngsten Kritik, die seine Leistung während der Spiele mit rauem Klima mit 397 Yards und vier Touchdown-Pässe spielte, eine Höhe von 45 für die Saison erreichte in Frage gestellt. Die folgenden Donnerstag, in einer der größten Überraschungen des Jahres, die Broncos wurden durch die Ladegeräte, die ihre erste Niederlage der Saison zu Hause zugefügt besiegt. Mit Gegnern, die die Zeit der Besitz dominiert, fertig Manning und mit 289 Meter hinter zwei Touchdowns und eine Interception im letzten Viertel des Rennens nun, dass affossò der Comeback-Versuch von ihm.

In Woche 16, Peyton wieder den NFL Rekord für Touchdown-Pässe in einer Saison, strappatogli von Brady im Jahr 2007, indem vier gegen die Texans und teilen Sie erreichen 51 im Jahr 2013. Durch Schlagen Houston, die Broncos sicherte sich den Sieg des AFC Westen und die Möglichkeit, das Überspringen der ersten Runde der Playoffs. Wieder Peyton wurde als der AFC Offensiv-Spieler der Woche und am Quarterback dieser Woche geehrt. Am 27. Dezember wurde die Einberufung im Pro Bowl in seiner Karriere ausgezeichnet. Am 27. Dezember wurde er in den Pro Bowl zum dreizehnten Mal in seiner Karriere vorgeladen. Im letzten Rennen des Jahres gegen die Raiders, Manning überwand sogar den NFL Rekord für Meter von Drew Brees für eine Saison und Jahreszeit es bringen, um 5477 mit 4 weiteren Touchdown weitergegeben kam auf einer Höhe von 55. Auch die Broncos Spitze der NFL Rekord von den Patriots eingestellt 2007 für die meisten Punkte in einer Saison erzielt. Zum zweiten Mal in dieser Saison wurde zum besten Offensivspieler der AFC für die Rennen im Dezember.

In der Teil Runde der Playoffs, die Broncos schlagen die Chargers 24-17 mit Manning, der 230 Yards, zwei Touchdowns und eine Interception ging. Mit dem 57. Gesamttouchdown-Pass zwischen der regulären Saison und Playoffs übertraf den NFL Rekord von Dan Marino im Jahr 1984. Am 19. Januar in das Finale der AFC, im fünfzehnten Kampf der Geschichte gegen Brady, Manning und die Broncos nahm Rache für die Niederlage in der regulären Saison erlitt mit Grund die Patriots mit einem Score von 26 bis 16, die Qualifikation für die Super Bowl XLVIII. Peyton abgeschlossen mit 400 Yards und zwei Touchdown-Pässe ein Spiel, das ihn sich nur die dritte Quarterback in der Geschichte des Super Bowl, das Spiel mit zwei verschiedenen Teams zu erreichen sah. Zuvor waren sie in der Lage Craig Morton und Kurt Warner. Am 1. Februar, dem Tag vor dem Finale, Manning wurde zum fünften Mal in seiner Karriere als MVP der NFL und zum zweiten Mal als Offensivspieler des Jahres ausgezeichnet.

Im Super Bowl XLVIII gegen die Seattle Seahawks, die Broncos wurden von ihren Gegnern zu 43-8 mit dem größten Abstand von der letzten zwanzig Jahre deklassiert, der Super Bowl. Manning gesetzt eine Ereignisaufzeichnung mit 34 Durchläufen abgeschlossen, aber alle von der kurzen Länge, nie in der Lage, seinen Empfängern durch das Werfen tief zu finden, durch die Verteidigung von Seattle, die als die beste Liga der regulären Saison gewählt wurde gedrückt. Er beendete mit 280 Meter hinter einem vorbeifahrenden Touchdown und 2 Interceptions erlitten, auch für Touchdowns eine Rückkehr in eine der bittersten Enttäuschungen seiner Karriere.

2014

Ohne den gesperrten Wes Welker und Eric Decker vorbei an den Jets begann Manning die Saison 2014 gegen das Haus "seine" Colts mit 269 Yards und drei Touchdown-Pässe, alle an Julius Thomas erreichte Brett Favre als die einzige andere Quarter alle geschlagen 32 Selbstbehalte zu legieren. Am folgenden Sonntag endete mit ähnlichen Zahlen in den Sieg in einem Spiel ausgeglichener als gegen die Chiefs erwartet. In Woche 3, Peyton und die Broncos besuchte ihn in Seattle, in der Neuauflage des Super Bowl vor sieben Monaten. Denver kam wieder ein Nachteil 17-3 am Ende des ersten Halbjahres gehen, um mit einem Antrieb von Manning in der letzten Minute führte Auswirkungen auf das Spiel, ohne Timeouts zur Verfügung, brachte sie in einen Touchdown und die anschließende Umwandlung der beiden Punkte. In der Nachspielzeit, aber die Seahawks waren die ersten Teil des Spiels, jetzt mit Marshawn Lynch Touchdown-Sieg punkten. Der Quarterback endete mit 303 Meter hinter 2 Touchdowns und bestand die erste Interception in der Saison erlitt. In dieser Herausforderung startete er seinen 100. Touchdown-Pass in seinem fünfunddreißigsten Rennen mit den Broncos, immer die schnellste Quarterback in der Geschichte, dass die Unternehmen mit einem Team zu tun und übertraf damit den bisherigen Rekord von Marinos 44 Rennen.

Am 5. Oktober nach der Woche frei, trat Manning Brett Favre zu einem der nur zwei Spieler in der Geschichte, um 500 Touchdowns in seiner Karriere gestartet haben, indem sie über 4-479 Yards in dem Sieg über die ungeschlagenen Cardinals, die ihm den Preis für den Quarterback gewann Wochentag. Zwei Wochen später, vier weitere Touchdowns in dem Sieg über die 49ers Vergangenheit kamen 510 in seiner Karriere und wurde der Rekordhalter aller Zeiten in der Geschichte der NFL, und wurde als der AFC Offensiv-Spieler der Woche und am Quarterback dieser Woche geehrt. In Woche 9, gab es die Geschichte des sech Zusammenstoß gegen Brady, der mit einem Sieg zum elften Mal Gegner immer lächelte. Peyton beendete das Spiel mit 438 Yards letzten 2 Touchdowns und 2 Interceptions gelitten. Nach einem Sieg über die Raiders und einer überraschenden Niederlage gegen die Rams in Woche 12 Denver schlagen die Dolphins Comeback 39-36 mit vier Touchdown Manning, drei für Demaryius Thomas und ein bis Wes Welker, den fünfzigsten Jahrestag seiner Karriere. Zu dieser Zeit begannen die Broncos, um ein Spiel orientierte Fahrten auf der Runningback CJ nehmen Anderson, die an zwei weitere Siege, darunter eine in Woche 14 gegen die Rechnungen in denen Manning machte eine Pause, um seine Streifen 51 von Spielen mit mindestens einem Touchdown Vergangenheit, nur drei Punkte aus dem Protokoll von Drew Brees geführt.

Im fünfzehnten Runde gespielt Manning durch grippeähnliche Symptome und einer Oberschenkelverletzung verlangsamte sich aber die Broncos schlagen weg die Ladegeräte, mathematisch Clinchen den Sieg der Division.

Erfolge

Wahlrecht

  •  Super Bowl: 1
  •  American Football Conference Championship: 3

Einzel

Statistik

Regulären Saison

Playoff

Datenschutz

Manning in der Massenkultur

Manning hat für die verbesserte das Image der Stadt Indianapolis gutgeschrieben wurde. Indiana State Museum Kurator bemerkte, dass "würde es kein Super Bowl statt hier ohne Peyton. Es wäre das Lucas Oil Stadium, ohne Peyton. Ohne Peyton, die Colts würde wahrscheinlich in LA gerade jetzt sein." Er wurde der Spieler von der stärkeren Handelslegierung, in mehreren TV-Spots und Printmedien erscheinen für einige der größten Sponsoren der NFL.

Manning einen Auftritt in einer Episode von Saturday Night Live im Jahr 2008, als er in einer Skizze Satz im Jugendfußball und ein anderer in der High School Basketball war. Dies ist eine Werbung für Sportscenter auf ESPN 2006 einschließlich die ganze Familie Manning; Eltern Archie und Olivia, mit ihren Söhnen Peyton, Eli und Cooper, endend in Studien der Sportcenter mit Peyton und Eli die Witze vor allen Leuten zu bekommen.

Manning erschien in einer Reihe von Werbespots für DirecTV, wo Prominente sind in ihrem Arbeitsumfeld zu sehen, dann drehte sich plötzlich an den Betrachter durch das Brechen der vierten Wand. Diese Werbung wurde seine Routine Pre-Snap parodiert. Manning erschien auch in Werbespots für die Marien Medical Center in Knoxville, Tennessee.

Manning führte eine Episode von Saturday Night Live mit musikalischer Gast Carrie Underwood als 24. März 2007, dem Tag seinen 31. Geburtstag. Die Folge war die meistgesehene Show in den letzten zehn Monaten. Während der Eröffnung der Folge, angespielt Peyton, um seinen Status als Zeichen der hohen kommerziellen Wert scherzte, dass er die beiden Ziele, die er sich selbst im Leben gesetzt hat, vollendet hatte: um den Super Bowl mit der Colts gewinnen und erscheinen in der Mitte des amerikanischen Werbe . 27. Mai 2007, winkte Manning die grüne Fahne zu Beginn des einundneunzigsten Ausgabe des Indianapolis 500.

  0   0
Vorherige Artikel Ibrox Stadium
Nächster Artikel Kommen Sie weg mit mir

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha