Purussaurus

Die purussauro ist ein Alligator ausgestorben, lebte er in mittleren und oberen Miozän in Südamerika.

Bezeichnung

Dieses Tier war ein Alligator von enormen Dimensionen: der Schädel war über einen Meter lang und eine Hälfte, und es wird geschätzt, dass der Körper könnte eine Länge von 12 Metern erreichen. Neben der Größe, das Hauptmerkmal dieses Tier war etwa Schädel: Es war außergewöhnlich breite, tiefe und abgerundeten Ende der Schnauze. Im oberen Teil war es mit einer Reihe von kleinen Rippen und Vorsprünge dekoriert; die dorsale Oberfläche war stark konkav, während die äußeren Nasenlöcher waren riesig. Der Rest des Skeletts ist nicht bekannt, auch wenn sie die Überreste der Wirbel und Rippen gefunden. Der Körper, in jedem Fall hatte wirklich gigantischen sein. Was war die Funktion der riesigen Nase ist nicht klar. Natürlich, in das Leben, die Schädelöffnungen der Nasenlöcher wurden mit einem weichen Tuch bedeckt.

Klassifikation

Die purussauro gehört zur Familie der alligatoridi, die derzeit von zwei Arten von Alligatoren und verschiedene Arten von Kaimanen in Südamerika vertreten. Eine Studie von Langston 1965 stellt Purussaurus innerhalb der Gattung Kaiman aber nachfolgende Studien haben gezeigt, dass die zwei Gattungen getrennt sind. Derzeit Purussaurus es gilt als ein Vertreter der caimanini Riese, und seine nächsten Verwandten würde Orthogenysuchus Eozän von Wyoming und Mourasuchus, auch der mittleren Miozän von Kolumbien sein.

Purussaurus der bekannten Arten: Typusart, Purussaurus brasiliensis, wurde zum ersten Mal im Jahre 1892 beschrieben, und stammt aus dem Obermiozän Brasiliens; P. neivensis, ursprünglich als Dinosuchus neivensis beschrieben, lebte im mittleren Miozän und in Kolumbien wurden seine sterblichen Überreste gefunden, während P. mirandai, im Jahr 2006 beschrieben wurde, stammt aus dem Obermiozän von Venezuela. Diese Arten unterscheiden sich untereinander um die Form des Schädels; insbesondere die Arten venezolanischen besaß einen Schädel viel abgeflachter als die beiden anderen, als auch größere Nase.

Lifestyle

Über die Biologie dieser gigantischen Tieres konnten die Forscher in der Lage, nur spekulieren. Die beträchtliche Größe und breiten Schädel schlagen vor, dass der Lebensstil der purussauro sollte klar Wasser sein; ihre fossilen Überreste wurden im Zusammenhang mit vielen Wasserwirbeltiere, semi-aquatische und terrestrische gefunden worden. Die Zähne der purussauri wurden leicht nach hinten und innen gebogen. Diese Eigenschaften deuten darauf hin, dass die purussauri waren Raubtiere von großen Wirbeltieren, und vielleicht sogar die großen Säugetiere der Periode zu überwältigen. Es ist auch wahrscheinlich, dass selbst aß Schildkröten, Fische und andere Krokodile piccoli.Alcuni meisten Wissenschaftler haben spekuliert, dass die sehr ähnlich Mourasuchus war zumindest teilweise pflanzenfressenden; ist daher möglich, dass selbst Purussaurus fressen Pflanzen gelegentlich, wie die heutigen Alligatoren zu tun.

  0   0
Vorherige Artikel Rangatira
Nächster Artikel Jacobus Vaet

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha