Remy Belleau

Remy Belleau war ein Französisch Dichter der Renaissance.

Biographie

Er wurde in einer Adelsfamilie geboren gehörte das Anwesen von Lothringen, aber knapper Finanzmittel zur Verfügung. Trotz dieses Handicaps, konnte er ebenso intensive Geistes mit Hilfe der Schutz Chrétophle de Choiseul durchzuführen und unter der Leitung von George Buchanan und Marc Antoine Muret an der Hochschule Pariser Boncourt zu verbessern.

Noch während des Studiums er freundete sich eine Gruppe junger Dichter wie Jean de La Bastier Péruse, Étienne Jodelle, Jean de La Taille und Pierre de Ronsard, die bald stellte ihn in den Kreis der jungen Avantgarde-Schriftsteller namens "La Pléiade ".

Seine Aktivitäten in Paris wurde intensiv und im Jahre 1553 spielte als Schauspieler in dem Stück Cléopatre Gefangenschaft von Jodelle unterzeichnet, während zwei Jahre später als Übersetzer zu dialectique Petrus Ramus nahm er vor allem zeichnete sich für seine Übersetzungen der Werke von Sappho und der Song of Songs.

Sein Debüt als Autor kam auf 1556 mit der Ode mit dem Titel Les Petites Erfindungen, die eine Übersetzung der Oden des Anakreon Teien poète grec Anacreon des Pseudo-Renaissance-Tradition gehören wird, und von den anderen ursprünglichen Hymnen an den Elementen gewidmet Natur, Flora und Fauna.

Im Zeitraum 1556-1557 Belleau folgte dem Herzog von Guise in einem Feldzug in Italien, wo er die Möglichkeit, sein Wissen über Literatur zu vertiefen hatten.

Nach seiner Rückkehr nach Hause, wird er zum Schutz der Bruder des Herzogs, Marquis d'Elbeuf, übernimmt damit das Amt des Erzieher des Sohnes und in seiner Umlaufbahn zu bleiben, bis der Tod zu finden.

In seiner definitive Residenz von Joinville, Belleau wird Übersetzung, vor allem, dass der Hirtengedicht aus dem Italienischen Arcadia Sannazzaro geschrieben mit dem Titel La Bergerie in der Französisch-Version, die sich auch auf einen zweiten Teil Original hinzugefügt von Belleau, in dem der Autor ausgedrückt werden seine Liebe für das Land und für die Empfindungen.

Im Jahre 1576 produzierte er eines seiner Meisterwerke, Les Amours et Nouveaux Eschanges des pierres précieuses, vertus et Gehöfte von icelles, eine poetische Beschreibung der Schönheiten der Natur und ihrer Tugenden, inspiriert von den Katalogen der Naturforscher und Schriftsteller mittelalterlichen und Renaissance-.

Das Gesamtwerk von Belleau veröffentlicht wurden, posthum, ausgehend von 1578 und realisiert neue Hymnen, Übersetzungen, Lieder, Gedichte und eine anständige Komödie, The reconnue, im Jahre 1563 geschrieben.

Denken und literarischen Strömungen

Belleau vertreten die beispielhafte humanistische, denn er suchte Inspiration in der Vergangenheit unter zügig von den Klassikern, und dann in seiner Arbeit teilten sich die Tendenz der Pléiade zu prüfen, im Augenblick der Schöpfung, die Kunst Vorrang vor Inspiration.

Die Bergerie, durch die führte den bukolischen Dichtung in Frankreich, erwies sich eine Schachtel Fragmente verschiedener Übersetzungen und Werke von verschiedenen Autoren, aus dem Buch von Samuel zu Arato und Beruf, sowie eine Auswahl von Träume, Hoffnungen und Gedanken über die Missgeschicke des Krieges .

Belleau bereits aus dieser Arbeit die Bestandteile seiner Kunst zeigte, wie ein universelles Gefühl und eine tiefe asprirazione um den Sinn des Lebens und der Welt zu verfolgen. Und dann seine Arbeit Les Amours ..., auf die Beschreibung der Tugenden der medizinischen Steinen gewidmet, nichts blieb von pantheistischen Atmosphäre.

  0   0
Vorherige Artikel Freunde für immer
Nächster Artikel Staatsanwaltschaft

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha