Sprache Sassari

Die Sassari oder Turritano ist eine romanische Sprache wurde als lingua franca der ganzen zwölften Jahrhundert von einem toskanischen-Rennen Basis geboren, entwickelte sich dann unabhängig voneinander mit Einflüssen aus Ligurien, iberischen und vor allem sardischen logudoresi.

Es liegt in einer kleinen, aber bevölkert Streifen von Nordwesten entlang des Golfs von Asinara in Nura, Romangia und Anglona, ​​oder in den Städten von Sassari, Porto Torres, Castelsardo Sorso, Sedini und Stintino Tergu gesprochen, und in einigen Bezirken Valledoria, alle Teil der Provinz Sassari.

Features und Verbreitung

Die Sassari gilt als eine schwierige Sprache Anteil auf einem einzigen Sprachgruppe: Obwohl klar seine Grund toskanisch-Rennen hat eine autonome Entwicklung seit fast einem Jahrtausend mit den Ergebnissen unverwechselbaren gehabt, und hat bedeutende äußere Einflüsse, insbesondere phonetische und lexikalischen zogen Einige begrenzter als der ligurischen und iberischen, andere stärker ausgeprägt als der sardischen Logudorese, die ursprünglich in der Region gesprochen. Aufgrund seiner geografischen Lage und Sprache wird auch als die Sprache des Übergangs, Sprachgrenze, Kontakt Sprache oder Sprach Brücke zwischen dem Kurs und der toskanischen-Logudorese beschrieben, und das ist oft mit Gallura verbunden sind, angesichts der sprachlichen Ähnlichkeit und geografische Nähe aber mit einer anderen Herkunft, sowohl räumliche und zeitliche und unterschiedliche historische Entwicklung.

Es beinhaltet auch die Dialekte castellanesi Übergang mit der Gallura Northern Anglona, ​​gesprochen Castelsardo Tergu, Sedini und The Muddizza und La Ciaccia Valledoria auf den Verlauf der Coghinas. Das Dorf Castellana, insbesondere, hat bestimmte lexikalische und phonetische Eigenschaften, die stärker ähneln die früheste Phase der Sprach Sassari, der charakteristischen Triphthong auch in Gallura vorhanden ist ein Beispiel, es sollte auch, dass diese Variante Castellana hat seine eigene spezifische phonetische und lexikalischen betont werden, aufgrund der alten Rolle des Händlers Land, wie die verstärkte Präsenz von Worten der iberischen Ursprungs im Vergleich zu Sassari und der Gallura und die vielen Beiträge der ligurischen archaischen belegt. Es ist wahrscheinlich, dass alle Zentren der Sassari durch die Ereignisse des zwölften oder dreizehnten Jahrhundert, die zur Geburt oder Konsolidierung gemeinsam mit der Stadt Alghero, von der Doria, der ersten der Wechsel von der ursprünglichen Bevölkerung mit Einwanderern Katalanen gegründet führte, vielleicht auch vereint.

In der Stadt Sassari und Porto Torres, Logudorese Sardinien es durch die Zuwanderung aus Ländern sardofoni in der Vergangenheit verbreitet hat, sondern auch und wurde vor fast tausend Jahren als gelehrter Sprache, die der Freizeitklasse mit Italienisch und Spanisch, und gesprochen bekannt ist, bevor der Geburt von Sassari, war die gemeinsame Sprache des Territoriums. Es war die Sprache der eigenen Adel, die keine Staatsbürgerschaft Sassari hatte, lebte aber in der Stadt. In diesem Sinne war die Vielfalt diastratic oben, in einem Zustand der "dilalia" mit Sassari, außer ausgestorben mit dem Ende des Feudalismus in der Landschaft von West in der frühen neunzehnten Jahrhundert. In den letzten zwei Jahrhunderten in der Gegend auf der einen Seite hat den Einfluss der sardischen durch Zuwanderung aus dem Rest der Insel erhöht, hat eine große Verbreitung des Kopfes über dem anderen auch verstärkte Zuwanderung aus dem Rest von Italien und die Verwendung von Italienisch im Alltag.

Künstlerische Produktion

Künstlerische Produktion in Sassari ist der maximale Ausdruck in den Bereichen Poesie, Comedy und Theater-Volksmusik. In der Literatur ist es von großer historischer Bedeutung Poetik der Autoren als Salvator Ruju, Pompeo Calvia Gian Paolo Bazzoni und Joseph Tirotto. Im Theater gibt es eine wichtige Tradition handeln in der Landessprache, mit Dutzenden von Shows auf der Rechnung jedes Jahr und einige Unternehmen, darunter Paco Mustela, La Quinta, La Frumentaria, Theater Sassari. Wichtig ist auch die Musik-Produktion, in denen einer der wichtigsten Folk-Sänger und Songwriter sind Ginetto Ruzzetta, Tony Del Drò, John Giordo, Franco Russu und Gruppen Trio Dolce Latte, Sassari in carthurina Folk Trio, The Cumpagnia.

Geschichte und Philologie

Die Sassari wurde um das XII-XIII Jahrhundert gegründet wurde, mit dem Aufkommen von Sassari freie Stadt mit Pisa und Genua verbündet, und der Gründung der nahe gelegenen Zentren wie Castelsardo und Alghero. Die verschiedenen Sprachen in der Region gesprochen beginnen, in merkantilen Sinn drehen, immer leicht für die Bewohner der Toskana, Kurse, sardischen, Ligurischen und iberischen verständlich. In 1316 die Statuten Sassaresi sind in Latein und sardischen Logudorese geschrieben, erwogen die Sprachen nutzten die Insel, aber auch dann sprach sich die Bevölkerung vor allem eine Art von toskanischen Dialekt.

Im Jahre 1943 die deutsche Sprachwissenschaftler Max Leopold Wagner vorgeschlagene diese Interpretation der Ursprünge der Sassari, die Aufnahme der These von Vittorio Angius weitgehend diskreditiert, die Existenz eines tödliche Krankheit auf der Grundlage der gesprochenen Sprache:

Pasquale Tola beschriebenen seiner Geburt mit den Worten:

Die meisten Wissenschaftler verfolgen die Hauptkomponente im Dialekt von Pisa, wie der Historiker Sassari Enrico Costa und Gelehrter Mario Pompeo Coradduzza, wo beide scheinen nicht, den Einfluss der wichtigsten sardischen über anderen sprachlichen Beiträge zu begünstigen.

Einige Briefe an die Beamten und religiösen Spanier datiert 1561 den Rahmen mehrsprachigen Bürger und die Bestätigung von Sassari zwischen den verschiedenen Idiomen zeigen bereits:

Im Jahr 1997 kam die offizielle Anerkennung der Autonomen Region Sardinien, mit der Ausnahme, als Sprache der gleichen Status zumindest im Unterschied Dialekt aus der sardischen und Gallura:

Bestandteile typischen

Im Vergleich zu Gallura, die starke Ähnlichkeiten zeigt, litt die Sassari wichtigsten Einflüsse aus der sardischen Logudorese in seiner Variante, sowohl in der Aussprache und im Wortschatz, unter Beibehaltung der allgemeinen grammatischen Eigenschaften der natürlich-Toskana. Gemäß der Ethnologue Sassari hat er lexikalische Ähnlichkeit mit der Gallura zu 81%, mit dem italienischen 76% und 73% mit sardischen Logudorese.

Traits gemeinsamen Raum italoromanza

  • Grammatik und Struktur der Verben in der Regel ähnlich der Gallura, den Verlauf und Italienisch;
  • Fall of Endkonsonanten, weit verbreitet in Sardinien vor;
  • Pluralbildung von dem lateinischen Namen, wie in Gallura, während und Italienisch, und nicht von der Akkusativ, wie in Sardinien und in den westlichen romanischen Sprachen im Allgemeinen;
  • Bestimmte Artikel lu, la, li, Derivate, wie in Gallura, während und italienischen alt, von Lat. "Illum", "illam" und "Illi ',' illaæ '; Anstatt bestimmte Artikel Logudorese sardischen, sind sie auf, wissen Sie, sos, sas, Derivaten bzw. von Lat. 'Ipsum "," ipsam "," Ipsos "," IPSAS';
  • Behandlung -gn- und -ng- als Dialekte Kurse und der Toskana: Kastanien, Saldhigna, Linga; -gn- das Phänomen tritt sporadisch im sardischen.
  • Die Form des Verbs im Infinitiv, wie in der Toskana und verlor während der End--re und beschreibt die zwei Hauptformen in -a und -i, sind die wenigen Verben unregelmäßig ist. Das Formular ist auch üblich, das Ende Änderungen in der "-r" der katalanischen und ist ein gemeinsames Merkmal sogar Dialekt Alghero, soweit vorhanden, jedoch einige Ausnahmen.

Züge gemeinsam südlichen Romantik oder Insel

  • Vorhandensein von Doppel -dd- cacuminal / ɖ: / anstelle von -ll- Gruppe, wie in der Gallura / Süd-Kurs; der gleiche Ton ist auch im sardischen vorhanden, wenn auch weniger häufig, in Sizilien und in einigen Ländern der Apuanischen Alpen;
  • Speichern des endgültigen -u tonlos, ein gemeinsames Merkmal des Kurses und der sardischen;
  • Passage -rr- Gruppe -rn-, wie in Gallura, im Süden und in Sardinien);
  • v- geworden b-. Das Phänomen ist typisch für die Gegend und sardofona Logudorese corsofona Norden. Die Aufrechterhaltung -v- intervokalischen wie diese in South Central ist nur Castellana.

Traits

  • für Gallen garru: c- im Anfangs g- Wort ausgesprochen wird. carru;
  • Eine Verdoppelung der -g- Schleier, der auch die -c- Gallura ersetzt:
  • Unter Verwendung der g und c Gaumen:
  • Umkehr in einigen Fällen Gruppe -TR-: Predda in Sassari für Castell. Pedra, die Galle. Petra und die sardischen Logudorese pedra;
  • Schritt für -u- um innerhalb eines Wortes -oder:
  • Training der Zukunft, die insbesondere Sassari. 1), um die Verbformen als kurzfristig und Gallura zu erhalten: In der Tat kann die Zukunft auf zwei Arten gebildet werden, zB. abaraggiu; 2) für alle anderen Verben, die zukünftigen Formen in besonderen Form sardischen Lauf: zB. beim Anblick der sardischen bidere in Sassari wird abaraggiu Säge in der Castellana hält: agghju a vide .. Also die Sassari und Castellana behalten die archaische Form der sardischen, die Schaffung der Zukunft mit dem Verb zu haben, sondern hat eine Form, in der Zukunft mit erfüllt Mit Kurs

Korsischen Einflüssen

  • Die Aufrechterhaltung -und wie über Mittelgang:
  • Die Aufrechterhaltung der Gruppe als -gl- über Mittel:
  • Der Plural nicht in der männlichen und weiblichen Geschlecht variieren, wie im Süden und in der Region Gallura, im Gegensatz zu der sardischen und natürlich cismontano oder Norden; das gleiche Phänomen hat die sardische Logudorese in Sennori gesprochen betroffen.
  • Kündigung der Wörter in -ai, wie in Gallura und alten Kurs - im sardischen tzitade und Trindade.

Toskanischen Einflüssen

  • Präsenz, einzigartig unter allen romanischen Sprachen, die Seitenstimmloser alveolarer frikativ / ɬ: /. Teil lambdacismo und Aussprache -lsht- oder -lshc-; das gleiche Phänomen hat die sardische Logudorese der Nachbarstädte betroffen sind, wie in Ploaghe. Ein ähnliches Phänomen war typisch für das Mittelalter im südlichen Dialekten im Pisa und Livorno:

Ligurischen Einfluss

  • Rhotacism von -l- zu -R-. Diese Funktion ist nicht vorhanden in Castellana, sondern ist mit dem in der Nähe von Catalan Alghero geteilt wird; außerhalb von Sardinien ist diese Eigenschaft in der ligurischen vorhanden.
  • Durchgang eines z-c-. Dieses Phänomen ist auch üblich, dem westlichen Vielzahl von Gallura; außerhalb von Sardinien auch diese Funktion ist in der ligurischen Dialekte konservativer Gegenwart.

Sardischen Einflüsse logudoresi

  • Durchgang von -t- ​​in -dd- zu beeinflussen Logudorese sardischen:
  • Vorhandensein eines i- euphonic klingt vor sth- oder Fahr-: isthranu, ischala, isthradoni, etc .. Dieses Phänomen ist im Kurs und in der Gallura, wo es heißt Maßstab stradoni usw. fehlen, ist aber im sardischen loguodorese und Nuoro Gegenwart, als auch in Spanisch, Portugiesisch und Katalanisch, wobei jedoch anstelle des "i" eingesetzt "und "escalera / Escala Escala" ESCADA / escala ".
  • Wartung von -t- ​​in einigen Worten, typisch sardischen Logudorese, wo der Gallura, sowie der sardischen Campidanese präsentiert "z":
  • Aussprache -dor- statt -tor-: Kaiser über Kaiser / Kaiser, wie die Aussprache sardischen Kaiser;
  • Passage-Gruppe -SS- -RS-; das Phänomen ist im Laufe abwesend, während er im sardischen und Gallura vorhanden ist.
  • Kündigung gerund in -endi vorhanden, wie auch in der Gallura, ähnlich dem, was passiert mit -ende in Sardinien;
  • Der Konsonant -z- ausgeprägt wie im sardischen -tz- in ziu, Ziller, azzemmu, zi vidimmu, und nicht wie in -Z- Italienisch; beispiels zìnzura;
  • Die angesaugte -th- wie in isthiu, gleich der von anderen Ländern sardischen logudoresi
  • Vorhandensein einer großen Anzahl von Termen logudoresi angepaßt, nicht in der vorliegenden gallurese:
  • Wörter, Namen der Dinge, Tiere, botanischen Begriffe, die oft die gleichen wie diejenigen sardischen logudoresi.

Katalanischen Einflüssen

  • Es gibt auch ein paar Dutzend Worte katalanischer Herkunft, oft in Logudorese und in Gallura vorhanden:

Spanischen Einflüssen

  • Sie sind relativ seltene Wörter eindeutig auf die spanische Sprache und sind in der Regel immer noch vorhanden, auch in Logudorese und in Gallura:

Ortsnamen

Im Alltag der Sassari können entweder Ortsnamen in Italienisch, sardische und Gallura zu verwenden. Jedoch für verschiedene Standorte oder gibt es einen bestimmten Namen in einem esonimo Sassari verwendet. Die Insel wird als Sardhigna sardhi und seine Einwohner, während der Provinz Sassari Prubìnzia. Es ist möglich, dass es noch andere Zentren Sassari seitdem verschwunden gesprochen, wie das mittelalterliche Dorf Geridu im Gebiet Sorso.

  0   0
Vorherige Artikel Saif Saaeed Shaheen
Nächster Artikel Botanical Garden of Turin

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha