Treibhausgase

Diese Gase werden Treibhausgase in der Atmosphäre, die transparent für einfallenden Sonnenstrahlung auf der Erde sind aufgerufen, aber sie behalten können, konsequent, die Infrarotstrahlung von der Oberfläche der Erde, die Atmosphäre und Wolken emittiert. Treibhausgase von sowohl natürlichen als auch künstlichen sein und absorbieren und emittieren Strahlung bei bestimmten Wellenlängen in dem Spektrum der Infrarotstrahlung. Diese ihre Eigenschaften aufgrund des Phänomens der Treibhauseffekt bekannt.

Der Wasserdampf, Kohlendioxid, l 'Lachgas und Methan sind die wichtigsten Treibhausgase in der Erdatmosphäre.

Zusätzlich zu diesen Gasen der natürlichen und vom Menschen verursachten, gibt es eine breite Palette von Treibhausgasen in die Atmosphäre freigesetzt ausschließlich anthropogenen Ursprungs, wie beispielsweise Halogenkohlenwasserstoffe, von denen die bekanntesten sind Fluorchlor, und viele andere Moleküle, die Chlor enthalten, und Fluor die deren Emissionen unter dem Montrealer Protokoll geregelt.

Die halogenierten Gase werden in wesentlich geringeren Mengen als CO2, CH4 und N2O als die der emittierten und haben sehr niedrigen Konzentrationen in der Atmosphäre, kann aber eine sehr lange Lebensdauer und eine starke Wirkung als Strahlungsantrieb haben, von 3 000 bis 13 000-mal höher Kohlendioxid. Die Bedeutung eines Gases für die Variation des Treibhauseffekts wird genau durch Berücksichtigung sowohl der Strahlungsantrieb des Gases sowohl seine Konzentration in der Atmosphäre, die sowohl permanemza des Gases in der Atmosphäre erhalten.

Insbesondere die Global Warming Potential, das die kombinierte Wirkung der Aufenthaltszeit in der Atmosphäre des jeweiligen Gases und der relativen spezifischen Wirksamkeit bei der Absorption von Infrarotstrahlung von der Erde emittiert repräsentiert, ist ein Maß dafür, wie viel einer bestimmten Treibhausgasen zur globalen Erwärmung beitragen als CO2. Die GWP wird von der Zwischenstaatlichen Sachverständigengruppe über Klimaänderungen berechnet und als Umrechnungsfaktoren verwendet werden, um die Emissionen aller Treibhausgase in CO2-Äquivalent zu berechnen.

Das Kyoto-Protokoll regelt die Emissionen von CO2, N2O, CH4, Schwefelhexafluorid, fluorierte Kohlenwasserstoffe und perfluorierte Kohlenwasserstoffe.

Die Treibhausgase

Die verschiedenen Gase, die die Atmosphäre nicht all zu bilden tragen in gleicher Weise für den Treibhauseffekt: tatsächlich Moleküle wie Stickstoff oder Sauerstoff, der 98% der Atmosphäre zu bilden, sind nicht in der Lage, viel Strahlung zu absorbieren.

Das beste Gas für den Treibhauseffekt sind solche, die eine asymmetrische Molekülstruktur haben: in der Regel daher alle zweiatomigen Gase, die in der Atmosphäre gefunden werden, sind nicht gut Treibhausgase, während Methan, Ozon, Wasserdampf, das Oxid Nitrose Gase Fluorierte Treibhausgase sind gut, weil sie eine asymmetrische Struktur haben.

Sonderfall ist Kohlendioxid, das eine lineare Struktur hatten und daher nicht mit einer hohen "Treibhauspotenzial" ist es jedoch viel häufiger in der Atmosphäre als andere Treibhausgase mit dem größten Potenzial und wird daher als eine der wichtigsten Ursachen für ' Gewächshaus.

Wasserdampf

Das wichtigste Treibhausgas ist Wasserdampf, für etwa zwei Drittel des natürlichen Treibhaus verantwortlich, obwohl es sich um Meinungen die der Wasserdampf wäre es für bis zu 98% des Treibhauseffekts verantwortlich. In der Atmosphäre, die Wassermoleküle einzufangen die Wärme von der Erde diramandolo in alle Richtungen abgestrahlt wird, wodurch die Oberfläche der Erde erhitzt, bevor sie wieder in den Raum abgestrahlt.

Der atmosphärische Wasserdampf ist ein Teil des Wasserkreislaufs, ein geschlossenes System zirkulierende Wasser aus den Ozeanen und Land an die Atmosphäre in einem kontinuierlichen Kreislauf von Verdunstung, Transpiration, Kondensation und Niederschlag. Allerdings kann wärmere Luft mehr Feuchtigkeit zu halten und folglich steigenden Temperaturen weiter die Erhöhung der Wasserdampf in der Atmosphäre und damit den Klimawandel zu intensivieren.

Auf sie entfallen 70% der Treibhausgasemissionen, die eine echte Bereicherung zu spielen, um die Strahlen auf der Erde zurück zu reflektieren

Kohlendioxid

Das Kohlendioxid auch als CO2 ist für die 5% / 20% des natürlichen Treibhaus verantwortlich und interagiert mit der Atmosphäre aufgrund der natürlichen und vom Menschen verursachten:

Die natürlichen Reservoire von CO2 die Ozeane, Sedimenten Fossilien der Erde Biosphäre, Atmosphäre. Ein Großteil des Kohlendioxids in die Atmosphäre von Ökosystemen freigesetzt. Eine Anzahl von Organismen, die Fähigkeit haben, atmosphärischen CO2 zu absorbieren. Der Kohlenstoff, als auch, dank der Photosynthese der Pflanzen, die Kohlendioxid und Wasser kombiniert in Gegenwart von Solarenergie, tritt in organischen Verbindungen und damit in die Nahrungskette, endlich wieder in die Atmosphäre durch die Atmung.

Sie können die jährlichen Schwankungen in der Konzentration von atmosphärischem CO2 zu finden. Im Winter gibt es eine erhöhte Konzentration, weil Pflanzen Laub herrscht Atmung; , während im Sommer die Konzentration des atmosphärischen CO2 sinkt zu dem Gesamtanstieg der Photosynthese.

Die Ozeane spielen eine wichtige Rolle in der Kohlenstoffbilanz, sind ein echtes Reservoir an Kohlenstoff in Form von Bicarbonat-Ionen und enthalten große Mengen an CO2, bis zu 79% dieser Art: die Ozeane können freigeben oder CO2 absorbieren, wie es löslich ist in Wasser. Die Erhöhung der Temperatur des Wassers verringert die Löslichkeit von Kohlendioxid daher der Anstieg der Temperatur der Ozeane zu bewegen CO2 in die Atmosphäre aus dem Meer, während eine Abnahme führt das Umgekehrte. Die Ozeane nehmen, so kühlt der atmosphärischen CO2-Konzentration; wenn die Konzentration tendenziell sinken, können die Ozeane Kohlendioxid spielt eine ausgleichende Rolle freizugeben. Dieses natürliche Gleichgewicht in Abwesenheit menschlicher Aktivität, als erste Annäherung, ist es immer im Gleichgewicht. Es geht um Werte der Emissionen und den Abbau mehr anthropogenen Emissionen. Als klein im Vergleich zu den gesamten anthropogenen Emissionen sind jedoch ausreichend, um das gesamte System zu destabilisieren.

Das Kohlendioxid wird so der sich in der Atmosphäre, da die Prozesse von Absorption durch die Mischschicht aus dem Meer nicht vollständig für den ankommenden Fluß des Kohlen kompensieren.

Emissionen in die menschliche Tätigkeit verbunden sind aufgrund der Nutzung fossiler Energieträger, also Erdöl, Kohle und Erdgas; und der Rest durch Phänomene der Entwaldung und der Änderung der Nutzung von landwirtschaftlichen Flächen. Der Beitrag der Abholzung ist sehr unsicher, aber, und jetzt im Mittelpunkt vieler Debatten: Schätzungen zeigen Werte zwischen maximal 2 auf ein Minimum von 0,6 Gt / Jahr.

Die äquivalente CO2-Menge wird durch Multiplikation von 44/12 erhalten. Im Hinblick auf die Persistenz in durchschnittlichen Jahren CO2 in der Atmosphäre hält der IPCC einen Bereich zwischen 50 und 200 Jahren, hängt im wesentlichen von den Mitteln der Absorption.

Methan

Methan wird als etwa 8% verantwortlich. Methan ist das Produkt aus dem Abbau von organischen Stoffen in einer anaeroben Umgebung. Seine Wärmespeicherfähigkeit ist 30 mal größer als die von Kohlendioxid.

Seine atmosphärische Konzentration Durchschnitt steigt mit einer durchschnittlichen jährlichen Rate von 1,1% bzw. 1,4% geschätzt. Die wichtigsten Quellen von Methan sind Feuchtgebiete, Reisfelder, die Fermentation von organischen Düngemitteln, Biomasseverbrennung, Produktion und Vertrieb von Erdgas, Kohlebergbau und Termiten, für eine Erhöhung von 0,6% pro Jahr.

Es wurde auf die starke Zunahme der Methanemissionen aus Deponien zu erfassen; Darüber hinaus gab es eine Zunahme der Emissionen aus dem Energiesektor, und eine Abnahme der in der Landwirtschaft.

Halogenkohlenwasserstoffe

Unter den besten dieser Gase bekannt sind Fluorchlorkohlenwasserstoffe und Fluorkohlenwasserstoffe.

Die Konzentration dieser Gase in der Atmosphäre ist sehr gering, aber ihr Potential der Erwärmung von 3000 bis 13.000 mal höher als CO2. Halogenkohlenwasserstoffe nicht natürlichen Prozesse; ihre Anwesenheit in der Atmosphäre beruht hauptsächlich auf menschliche Aktivitäten. Bis Mitte der 70er Jahre die FCKW wurden weithin als Treibmittel in Spraydosen, Lösemittel und in einigen Klebstoffen verwendet.

Im Jahr 1987, die Unterzeichnung des Montrealer Protokolls, die Nationen der Welt haben eine Vereinbarung über die Verwendung dieser Gase drastisch zu reduzieren, weil sie als schädlich für die Ozonschicht unterzeichnet. FCKW wurden weitgehend von H-FCKW, weniger schädlich für die Ozonschicht, aber immer noch schädlich für den Treibhauseffekt ersetzt, weil sie zur globalen Erwärmung beitragen. Also, während die Konzentration von CFC abnimmt, die der anderen Gase zunimmt. Abgesehen davon, sehr leistungsfähig, bleiben diese Gase in der Luft einen sehr langen Zeitraum, bis zu 400 Jahren.

Lachgas

Das Lachgas stellt einen sehr kleinen Teil der Atmosphäre, und ist tausendmal weniger CO2 vorhanden, aber fast 300-mal stärker in Beibehaltung Wärme.

Die Konzentration von Lachgas hat sich in den letzten Jahrzehnten in der vorindustriellen Zeit zu 312 ppb 1994. Die meisten von Lachgas in die Atmosphäre aufgewachsen, von 275 ppb leitet sich von mikrobiologischen Verfahren. In Böden und Gewässern, die Hauptquellen der N2O-Emissionen sind die Prozesse der Nitrifikation und Denitrifikation, letztere ist vor allem zuständig N2O-Emissionen in unterirdischen Umgebungen. Sie beobachteten auch Phänomene der Absorption von Lachgas durch die Ozeane, aber bis heute das Wissen über Boden und marinen Systemen wirken als Senke für dieses Gases ist zu klein, um ihre Bedeutung im globalen Maßstab zu betrachten.

Ozone

Das Ozon wird in einem minimalen Teil der Atmosphäre enthalten ist, und wird hauptsächlich in ca. 45 km Höhe, wo es durch die Reaktion zwischen UVA und Luftsauerstoff gebildete engt. Die Ozonschicht als Filter, um die UV-Strahlung der Sonne, aber in der Troposphäre wirkt als Treibhausgas handelt, obwohl ihr Beitrag minimal.

Es ist ein wesentlicher Bestandteil der Atmosphäre, aber wenn in den oberen Schichten ist nützlich, weil es kann zur Erde Filtern der UV-Strahlung der Sonne, in den unteren Schichten, die Troposphäre, ist zu berücksichtigen, ein Schadstoff ist.

Ozon wird natürlich angelegt und durch ultraviolette Strahlung zerstört die mächtiger sie schaffen es aus Sauerstoff, während die schwächsten wird es zu zerstören. Teil Ozon wird ebenfalls in den Verfahren der Luftverschmutzung erzeugt wird. Ozon wird in der Bildung von Säure regen beteiligt, und seine Konzentration kann Atemwegserkrankungen verursachen.

Weitere Projekte

Weitere Projekte

  • Commons
  •  Commons bietet Bilder oder andere Dateien auf Treibhausgase

Weitere Projekte

  • Wikisource
  • Commons
  •  Wikisource enthält eine Seite zu den Rechtsvorschriften über CO2-Emissionen gewidmet
  •  Commons bietet Bilder oder andere Dateien auf CO2-Emissionserklärung
  0   0
Vorherige Artikel Bardi Altar
Nächster Artikel Clipper

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha